Oma und Opa spielen uns aus

Hallo und fröhliche Weihnachten an alle!

Ich muss gerade etwas Dampf ablassen und würde gerne Meinungen dazu wissen.

Vor 4 Jahren wurde ich ungeplant schwanger, waren noch recht jung aber die Beziehung zu meinem Mann war da schon über 7 Jahre lang, meine Schwiegereltern kämpften die ganze SS gegen unser Kind und dann kamen im 7. Monat Sätze wie „ ihr könnt doch noch keinen Kinderwagen kaufen! Es könnte ja immer noch abgehen..“
Im Laufe der Zeit haben sie sich dann über unser Kind gefreut und es lieb gewonnen.
Unser Kind ist recht auf uns bezogen da ich eben wegen oben genannten Gründen nicht wirklich Kontakt suche. Meine eigenen Eltern sind leider schon verstorben. Nichts desto trotz sehen wir uns ca. 1-2 x die Woche, obwohl ich nicht wirklich oft Lust dazu habe, tue dies aber aus Liebe zu meinem Mann da er auch nicht gern allein dort ist.
Seit einem Jahr werden wir regelmäßig darauf angesprochen, dass unser Kind über nacht dort bleiben soll, wir wollen dies aber noch nicht da unser Kind einfach nachts oft Weinanfälle bekommt und es auch nur ich beruhigen kann.
Heute sagte mir mein Kind, dass die Oma meinte“ im Sommer schläfst du mal bei uns!“
Ich fühle mich ausgespielt, bzw. wir haben das letzte Wort. Sie wissen eigentlich wie die Sachlage ist und wir wollen nicht nachts heulend unser Kind abholen wenn es nicht klappt.
Soll ich Oma drauf ansprechen?

1

Kannst du.
Ich finde ihr könntet aber auch einfach erst mal abwarten, wie sich die Lage entwickelt, denn bis zum Sommer ist es noch lang.

Ich frage mich übrigens bei solchen Posts von wegen "nur ich kann sie beruhigen", was wohl passiert, wenn du mal ins KH musst oder so nicht nachts da bist. Muss dann dein Kind durchweinen?
Sorry, dein Kind ist 4 und ich finde es echt traurig, dass nicht mal Papa es beruhigen kann, geschweige denn andere.

5

Das sind Ausnahmesituationen und das merkt dann auch das Kind.
Ich finde das ist kein ernsthafter Vergleich, das ist eine ist ein Notfall was hoffentlich nicht oft auftreten sollte und das andere einfach Erpressung.

11

Dein Kind erpresst dich, nicht die Großeltern!

weiteren Kommentar laden
2

Ich finde du bist schon extrem nachtragend oder? Suchst du eventuell Gründe, das dein Sohn dort auch gar nicht schlafen soll?

Man kann im Sommer doch mal versuchen, das er dort schläft und sollte es im schlimmsten Fall gar nicht klappen, dann müsst ihr ihn eben abholen.

Gib dir einen Ruck und verzeihe ihnen, das sie am Anfang so blöde Dinge gesagt haben. Sie wussten es vielleicht nicht besser. Oder magst du sie auch vom Charakter her gar nicht?

7

Mich könnten meine Schwiegereltern auch mal gerne haben wenn sie als gestandene Erwachsene sowas ablassen, dann aber das Kind beschlagnahmen wollen.

3

Huhu

Ich würde den Kind sagen das es selbst entscheidet ob es bei Oma schlafen möchte wenn es sich das zutraut und bereit ist es zu versuchen 🤷🏼‍♀️
Wenn er/sie es sich zutraut würde ich es versuchen, schlimmstenfalls holt ihr das Kind halt ab, gehört zum Großwerden eben auch dazu.

Und nur damit ich das richtig verstehe: du bist nicht gerne da, dein Mann ist nicht gerne alleine da?
Warum seid ihr dann 2 mal die Woche da? Das erschließt sich mir nicht so ganz 🤔

Liebe Grüße

4

Das mit dem „nichts vorher kaufen“ kann, je nach Generation, auch so ein Ding des aberglaubens sein, das muss gar nicht böse gemeint gewesen sein.
Vielleicht gab es in der Familie auch Fälle in denen es genauso eintrat.

8

Du kannst ja mal, wenn es so weit ist im
Sommer den kleinen fragen ob er dort schlafen möchte. Wenn es dem zustimmt, kann er das gerne tun und wenn er weint dann umso besser für die Großeltern, dann sagen die nicht nochmal, dass er da übernachten soll 😅

9

".....meine Schwiegereltern kämpften die ganze SS gegen unser Kind und dann kamen im 7. Monat Sätze wie „ ihr könnt doch noch keinen Kinderwagen kaufen! Es könnte ja immer noch abgehen..“ "
Für mich sind das zwei komplett unterschiedliche Themen. Wie sie "gegen die Schwangerschaft kämpften" erläuterst du gar nicht, aber bei dem Kinderwagen geht es doch um etwas ganz anderes. Ich musste mal das Babyzimmer einer Freundin ausräumen, weil ihr Kind unter der Geburt verstorben war...glaub mir, auch wenn es mich nicht betraf....es war einer der schrecklichsten Freundschaftsdienste, die ich in meinem Leben machen musste. Hier war ich diiejenige, wo nichts für das Baby vor der Geburt über unsere Schwelle durfte. Ich hatte zwar viel gekauft, aber alles blieb verpackt im Keller. Erst nach der Geburt durfte mein Mann die Möbel aufbauen und die Kleidung waschen. Der Kinderwagen kam gebraucht von einer anderen Freundin, auch er durfte nicht vor der Geburt in unser Haus....aber das war nur "vererbter" Aberglaube.

".....einfach nachts oft Weinanfälle bekommt und es auch nur ich beruhigen kann. "
Wennn das bei uns so gewesen wäre, dann hätte ich echt Schnappatmung bekommen, wenn der Vater das eigene Kind nicht auch beruhigen kann.

"Ich fühle mich ausgespielt, bzw. wir haben das letzte Wort. Sie wissen eigentlich wie die Sachlage ist und wir wollen nicht nachts heulend unser Kind abholen wenn es nicht klappt."
Wie jetzt? Dazu wärst du nicht bereit? Dein Kind aufzufangen und abzuholen, wenn es die ersten eigenen Entscheidungen trifft?

Genau, erste eigene Entscheidungen des Kindes sollte das Thema sein. Niemand anderes, weder die Oma noch ihr entscheidet das eigentlich, nur das Kind sollte entscheiden dürfen, ob es woanders übernachten möchte. Diesen Weg habt ihr doch eingeschlagen, wenn es bisher noch nicht woanders übernachtet hat, oder nicht?

Von daher gibt es für mich gar keinen Grund, das bei der Oma anzusprechen, wenn denn in einem halben Jahr (!) Sommer ist und das Thema wieder auf den Tisch kommt, dann entscheidet das Kind. Und du solltest wirklich mit der Vergangenheit abschließen, das Kind hat anscheinend gute Großeltern....mehr zählt heute nicht mehr. Zumindest hast du mit keiner Silbe erwähnt, das sie dein Kind gefährden oder dort halt unzumutbare Zustände herrschen.

10

Dein Kind ist 4 Hahre alt. Es sollte sich auch nachts von anderen beruhigen lassen
Hat dein Mann es mal versucht?
Wenn du immer sofort Hindenburg, weis dein Kind genau, auf welchen Knopf es drücken muss.

Warum bekommt es dieses Heulanfälle?

19

Hin gehst sollte es heißen.

12

Dein Mann und du seid euch doch einig?

Wieso geht ihr 2 mal die Woche hin, wenn ihr beide keine Lust habt?

Wieso sollte die oma wissen, dass ihr eine Übernachtung nicht wollt, wenn du sogar hier um Rat fragst, ob du es ihr sagen sollst?! Offensichtlich kennt sie die Sachlage nicht!

Vielleicht hatte deine SM selbst mal einen Abgang im späten Monat und war daher ängstlich? Ist ja oft Tabuthema, aber manchmal lassen sich solche Kommentare dann erklären!

Grundsätzlich: wenn dein Mann und du euch einig seid und ihr beide eigtl keine Lust auf Kontakt habt: diesen einschränken und deutlich sagen „nein, wir möchten nicht, dass unser Kind hier schläft!“.

13

Es ist okay, wenn man seine Schwiegereltern nicht mag.

Aber mag das Kind seine Großeltern? Das ist doch eine völlig andere Beziehung. Gib dem Kind eine Chance auf eigene Gefühle, es ist ein eigenständiger Mensch. Übertrage nicht deine schlechten Erfahrungen auf das Kind und beeinflusse ist nicht so sehr. Du musst lernen das zu trennen - für dein Kind ist das wichtig!

Du bleibst die einzige Mutter, die das Kind hat. Aber Omas und Opas können für ein Kind auch geliebte, wichtige Menschen sein. Bring dein Kind doch nicht um Liebe, die es geben und bekommen kann....

14

Ich finde du übertreibst völlig.
Die Oma spielt euch doch nicht aus mit so einer Aussage.

Aber ich versteh dein grundsätzliches Problem denn bei uns ist es genauso.
Meine Eltern wohnen weiter weg, so dass wir alle paar Wochen übers Wochenende hinfahren.
Jedes Mal wird meine Tochter gefragt ob sie heute bei Oma im Bett schlafen will obwohl ich schon mehrmals gesagt habe dass ich das nicht möchte.
Hierfür habe ich persönliche Gründe und das sollte sie eigentlich akzeptieren.
Mir graut es schon vor der Zeit wo meine Tochter dies von sich aus möchte, da muss ich mir echt noch was überlegen 🙈

Aber wenn bei euch grundsätzlich Nichts gegen eine Übernachtung spricht und dein Kind es möchte dann lass es doch ?
So weit von euch weg werden die Großeltern ja nicht wohnen und dann wäre es doch nicht wirklich das mega Problem das nachts nachts zur Not abzuholen oder ?