3 Kinder - Wohnsituation (Auto - welches)

Hallöchen đŸ‘‹đŸ»

Wie viele Zimmer hat eure Wohnung / Haus bei 3 Kindern (inklusive Partner) ?

Teilen sich die Kinder ein-zwei Zimmer, wenn ja in welchem Alter und wie lange geht das gut?
Wie viele Jahre liegen jeweils zwischen den Kindern?

Musstet ihr doch umziehen, um mehr Platz fĂŒr alle zu haben, oder kommt ihr am Ende mit dem zu VerfĂŒgung stehenden Platz / Wohnraum zu recht?

Habt ihr einen Keller oder zusÀtzlichen Stauraum?

PS. Und welches Auto habt ihr euch dann mit 3 Kindern zulegen mĂŒssen? #danke

1

Wir haben fĂŒr jedes Kind ein Zimmer, das war uns wichtig. Ja, Stauraum haben wir dennoch, und eine Arbeitszimmer. Insgesamt 240qm.

Wir hatten mit zwei Kindern einen Kombi, da war der mittlere Sitz aber offiziell nicht zugelassen, somit mussten wir das Auto wechseln. Nun fahren wir einen Q7, dazwischen mal einen S-Max.

Meine Schwester hat ebenfalls drei Kinder. Sie fahren einen S-Max. Aktuell haben sie kein drittes Zimmer. Einen riesigen Keller, aber der ist nicht fĂŒr ein Zimmer geeignet. Sie bekamen vor zwei Wochen die Genehmigung zum Anbauen, also wird ein drittes Zimmer kommen. Noch ist die Kleine so klein, dass sie im Schlafzimmer mit schlĂ€ft.

2

Hallo,

Wir haben drei Kinder (10, 5 und 4 Jahre).

Wir leben in einem Haus mit gut 130m2.

Die beiden kleinen teilen sich noch ein Zimmer, wir haben allerdings noch ein Zimmer frei in das mein Mann und ich mittelfristig umziehen werden, sodass dann jedes Kind ein eigenes Zimmer hat. Im Moment genießen es die beiden kleinen noch gemeinsam zu wohnen, Ă€ndert sich das Ă€ndern wir die Zimmeraufteilung


Ein Keller fehlt leider, wir haben aber Stauraum im Dachspeicher und zusĂ€tzlich im Spitzboden. Man arrangiert sich mit dem was man hat 😉

Wir fahren einen Ford Galaxy, da passen sehr bequem 3 Kindersitze auf die RĂŒckbank. Zur Zeit haben wir zusĂ€tzlich noch einen BMW Gran Tourer, da ist es eine ziemliche Fummelei drei Kinder auf der RĂŒckbank zu platzieren, da unser Großer jetzt keinen Kindersitz mehr braucht, ist es etwas bequemer geworden. Aber drei volle Kindersitze gehen da auf keinen Fall.
Bald wechseln wir den BMW gegen einen VW Touran, da sind es wieder drei Einzelsitze auf der RĂŒckbank und sollte bequemer machbar sein.

LG

3

2 Kinder, 1 hund, also irgendwie doch 3 kinder 😄
Wir haben das erste Kind erst bekommen als wir ein Haus hatten.
Wir haben 250qm WohnflÀche und einen Keller mit 100qm.
Mit allen Zimmern sind es 10.
Jedes Kind hat ein eigenes Kinderzimmer.
Auto s-max, da sonst zu wenig Platz fĂŒr den Hund wĂ€re.

4

Wir haben drei Kinder und leben in einer 4-Zimmerwohnung mit 120qm. Die beiden Jungs (Abstand 4 Jahre) teilen sich ein Zimmer und daran wird sich auch nichts Ă€ndern, da das Wohnzimmer Durchgangszimmer ist und nicht zum Elternschlafzimmer umfunktioniert werden kann. Das funktioniert fĂŒr uns aber sehr gut. Umziehen steht nicht zur Debatte, Wohnungen mit mehr als vier Zimmern gibt es hier nicht. Kaufen oder Haus mieten wĂ€re finanziell nicht möglich. Keller oder zusĂ€tzlichen Stauraum haben wir nicht.

Wir fahren schon seit vielen Jahren einen Renault Grand Scenic, da passen drei Kindersitze nebeneinander auf die RĂŒckbank.

5

Wir haben knapp 220 qm, plus Keller und großen Dachboden (Ă€lteres Haus was wir gekauft haben)
Jedes Kind hat ein eigenes Zimmer. Schlafen aber gerade alle drei Kinder mit mir oder Papa auf einem Matratzenlager im Zimmer der jĂŒngsten. Wir fahren auch einen Smax , der hat aber leider mittlerweile schon ĂŒber 200k km drauf. Da wir noch einen Hund wollen ĂŒber kurz oder lang, wird danach wohl in irgendeiner Form ein Bus benötigt werden. Haben noch ein einser bmw fĂŒr kurz Strecken und NotfĂ€lle , da sind die nicht so sicheren Kindersitze drin.

6

Wir haben drei Kinder und leben in Berlin recht zentral in einer 3-Zimmer-Wohnung (87qm).Unsere Söhne teilen sich ein Zimmer. Wir sind alle sehr zufrieden damit. In Berlin ist das eine völlig normale Wohnsituation, wir haben sogar eine Familien im Freundeskreis, die mit 3 Kindern in einer 2-Zimmerwohnung leben. Meine Mutter ist ĂŒbrigens mit ihren Eltern und ihren 9 Geschwistern in einer 2-Zimmerwohnung aufgewachsen und sie samt Geschwister sind sehr tolle, ausgeglichene und zufriedene Menschen. Das nur so zum Vergleich
 ein Auto brauchen wir nicht.

16

Gut, dass du auch mal etwas von einer kleineren Wohnung schreibst, der Rest hatte HĂ€user um die 240 qm.
Wir wohnen zu viert auf 120 qm. Klar hĂ€tte ich es gern grĂ¶ĂŸer, aber dafĂŒr wohnen wir in Stadtbereich und können fast alles zu Fuß bzw. mit dem Rad erledigen. Das Auto benutzen wir hauptsĂ€chlich fĂŒr den Urlaub und eher mal aus Faulheit. Im Alltag benötigen wir es so gut wie nie (z.b. SperrmĂŒll zum Wertstoffhof fahren). Außerdem haben wir einen Gemeinschaftsgarten, der gut gepflegt ist und SpielgerĂ€te besitzt (Trampolin, KlettegerĂŒst usw.)
Die Wohnung ist neu (ca. 5 Jahre alt) und wie bezahlen sehr wenig Heizkosten, nur 5000 kWh Verbrauch im letzten Jahr.
Zwei Kinder teilen sich ein Zimmer. Aber zwischen Kind 1 und Kind 3 sind 5 Jahre Abstand, so dass sich dann die Zimmerteilung wahrscheinlich mit 13/14 fĂŒr Kind 3 erledigen wird. Das finde ich noch akzeptabel.
Das Auto ist ein 7-Sitzer (etwas Tourangroß) und drei Kindersitze passen nebeneinander. FĂŒr den Urlaub haben wir eine Dachbox. Das passt vollkommen und einen Bus empfĂ€nde ich tatsĂ€chlich zu groß. Bald ist das große Kind, so groß, dass wir keinen Kindersitz brauchen, dann wird es nochmal entspannter.

Ich wollte jedoch sagen, dass die GrĂ¶ĂŸe des Hauses/ der Wohnung ganz klar von der Umgebung abhĂ€ngt. Also eher dörflich oder eher stĂ€dtisch. Und auch da gibt es Unterschiede. In Ostdeutschland (Berlin mal ausgenommen), findet man oft noch bezahlbaren Wohnraum in der Stadt. In beliebten westdeutschen StĂ€dten ist dies jedoch unmöglich.

19

In Ostdeutschland (Berliner und Leipziger SpeckgĂŒrtel mal ausgenommen) findet man wirklich noch oft bezahlbaren Wohnraum. Wir leben in einer mittelgroßen Stadt (100.000 Einwohner), wohnen fußlĂ€ufig zur FußgĂ€ngerzone mit allem, was es gibt, fußlĂ€ufig zur Schule und zum BĂŒro und haben fĂŒr ein 250qm-Haus mit 1200qm-GrundstĂŒck weniger als 200.000€ bezahlt und die Renovierung war ĂŒberschaubar, ist auch erst 4 Jahre her. In Berlin gĂ€be es dafĂŒr vielleicht eine 1-Zimmer-Wohnung 


7

wir hatten mit 4 Kindern 270 qm, wenn ein Kind kein Kinderzimmer hat, wirds es ab erster Beziehung am Wochenende nicht mehr zu Hause sein:
Ausserdem finde ich es wichitg, dass sich Kinder zurĂŒckziehen können. mehr Kinder in einem Zmmer geht nach meiner Mienung gar nicht, ich bin ĂŒ60 und kenne das nicht mal aus meiner Kindheit, das jemand kein Zimmer hatte

9

Wohnst auf dem Land, stimmt’s? Hier in der Stadt ist das völlig normal
 und wir hatten auch eine glĂŒckliche Kindheit :)

18

Ich bin U40 und kenne das sogar aus meiner Kindheit auf dem Land, dass sich Kinder ein Zimmer teilen mussten.
Die HĂ€user sind jedoch noch GenerationenhĂ€user und erst mit dem Versterben der Urgroßeltern und Großeltern war genĂŒgend Platz fĂŒr jedes Kind vorhanden.

8

Wir haben ein Haus gebaut mit 6 Zimmern (3 Kinderzimmer, Schlafzimmer und 1 Arbeits-/GĂ€stezimmer. Ca 143qm. Nicht riesig, aber ausreichend. Kein Keller, aber Dachboden und Carport fĂŒr 2 Autos und Abstellraum...

Als Auto haben wir einen VW Sharan. Das 2. ist ein Skoda Fabia, aber da passen wir bisher nur zu 4. rein, reicht uns aber so. Kinder sind jetzt 6, 8 und 10 und brauchen alle noch einen Kindersitz

10

Ich habe gerade positiv getestet, die beiden Großen sind bei der Geburt dann 2 und 5.
Wenn das Baby kommt, werde ich mein Arbeitszimmer rĂ€umen sodass jedes Kind sein eigenes Zimmer hat. Ich muss mir dann nur noch eine schlaue Lösung fĂŒr meinen Arbeitsplatz einfallen lassen da ich nur im Home Office arbeite und das Arbeitszimmer Gold wert war.
Wir fahren bereits einen Sharan und werden es damit auch mit dem dritten Kind versuchen beizubehalten.