wer sagt noch tante und onkel??

    • (1) 09.10.06 - 19:37

      Früher ja früher war doch alles anderes ,oder? da gabs tante gaby, onkel harald tante rosi onkel herbert,und heute meine kinder haben "keine Tante und keinen Onkel" die werden nur mit vornamen , ich finds gut, und ich kenne keinen in unseren freundes bekannten und verwandten kreis wo noch ein neffe oder nichte wo das wort tante und onkel gebraucht wird, ,,, so zu meiner tante gaby oder onkel herbert ja da sag ich noch tante und onkel weil ich es so gelernt hab , mein 6 jähriger bub fragte mich aber gestern ,"du mama wieso darf ich eigentlich net tante sagen"? ich sagte na dann machs doch , *LACH* das hörte sich vieleicht komisch an, als er meine schwester sie heisst Isabell plötzlich mit tante ansprach, die war so perplex und musste erst mal laut los prusten, und mein klener?? der fühlte sich so richtig verarscht ,ich hab ihn gesagt , das er , wenn er möchte gerne seine tanten und onkels mit tante oder onkel nenen darf, mal sehn , wie lange das gut geht, ?? !! lg

      • Hallo!

        Ich kenn das von früher ja auch noch! Ich selbst rede meine Großtanten mit Tante an, meine direkten Tanten und Onkel haben schon seit Jahren nur noch Vornamen!

        Meine Kinder nennen Onkel und Tante auch mit Vornamen, nur mit Patenonkel und Patentante, die sind dann immer Patti und Godi!

        LG!
        Chris

        (3) 09.10.06 - 20:17

        Hallo,
        ich kenne das Onkel und Tante auch noch.
        Meine Schwestern wollen das aber nicht, sie möchten nur mit dem Vornamen angeredet werden.
        Ganz schlimm finde ich, wenn Mutter oder Schwiegermutter denken, daß bei meinen Kindern alle Onkel und Tanten sind. " Schau, die Tante vom Fleischer gibt Dir eine Scheibe Wurst." oder "Gib der Tante an der Kasse das Geld."
        Ich hab dann immer gesagt: "Mit Tanten und Onkel kann man mit gehen. Deshalb möchte ich, daß meine Kinder fremde Leute mit Frau und Mann ansprechen." Lang hats gedauert, aber inzwischen klappt es.


        Gruß Mary

        Hallo,
        Meine Maus hat einen ganz tollen Onkel, und er wird auch mit Onkel B. angesprochen -somit eine Kombination aus Name und Onkel.
        Ich finde es ist das gleiche wie mit den Eltern - viele sagen ja zu ihren Müttern nicht Mama oder wie auch immer sondern nennen sie beim Vornamen ==> Mutter/Vater hat man nur einmal ebenso die Familie, Freunde hat man meist mehr, und sind oft wechselhafter.
        Glg CA

      • Hallo!

        Bin selber 25 und spreche meine jew.Verwandten mit Onkel Soundso und Tante Soundso.

        Habe zwei Nichten, die bereits sprechen können (7 und 3 Jahre alt). Beide sagen Tante Nadine zu mir- - -finde ich Klasse und erwarte auch von Felix, dass er seine Tanten Tanten und seine Onkel Onkel nennt.

        Allerdings möchte ich nicht, dass jeder Tante und Onkel ist (wie das hier genannte Bsp. mit der Dame an der Wursttheke.

        Die stolze Tante Nadine

      Hallo,

      ich selbst kenne das auch noch. Finde das auch gut. Wenn es meine Tante ist, dann ist es meine Tante. Ganz einfach. Warum soll ich sie dann nicht mit Tante ansprechen?! Ich sag ja auch zu meiner Mutter Mama oder hab zu meiner Großmutter Oma gesagt. Ist für mich ein und dasselbe!

      Ich habe einen Bruder und eine Schwester, die leider sehr weit weg von uns wohnen. Aber für unseren Sohn werden die beiden immer Onkel und Tante sein.

      Ganz schrecklich finde ich es wenn Kinder ihre Eltern mit Vornamen anreden. Das geht gar nicht! Das ist für mich schon ne Art des Verleugnens. Kann ich nicht nachvollziehen.....

      Liebe Grüsse
      Martina

      Hallo,

      bei meiner Seite der Familie werden die tanten mit tanta soundso und onkel soundso angesprochen, ich find das gut, zeigt Familienzusammenhalt. ich selber rede meine Gode und mein Petter nur mit Godi und Petter an, jetzt ist das problem das mein kleiner Sohn andere Godis und Petter hat, er aber warscheinlich auch das Gode und Petter meiner Paten übernehmen wird, er hört es ja nicht anders. Das wird so kommen das er Onkel Petter und Tante Godi sagt. Total bekloppt ist es für mich wenn mein kleiner Bruder da ist und ich sage onkel Sven, da könnt ich mich selbst totlachen, aber so ist das eben !!!!!

      Ich finds sau gut. wir haben schon sehr viel darüber gelacht !!!!#freu

      Gruß Meli mit TIM LUCA 28.09.2005

      Hallo,

      als meine Schwester das erste Kind bekam (vor 4 1/2 Jahren war das) bestand ich darauf Tante Hella genannt zu werden.
      ich meine, den Tiltel habe ich mir verdienst :-)
      So werde ich jetzt auch angeredet.

      Und genauso erzähle ich meinen Kindern, daß wir Tante .... und Onkel .... besuchen.
      Hätte jemand etwas dagegen gehabt, hätten sie es mir sagen sollen :-)

      Und hast Du es einmal drinne, machst Du es immer.
      Dein Leben lang.
      Sehe ich doch an meinem Mann...
      Er sagt immer noch Tante xxx
      Und er ist schon 35 Jahre alt ;-)


      LG

      Hella

      morgaaaaaahhhhhnnn...
      also meine kids sagen auch tante und onkel....bzw. tande und onki #freu finde das auch gut, denn dadurch wird außenstehenden ja auch das verwandschaftsverhältnis angezeigt und da sind meine brüder sehr stolz drauf #huepf #cool
      allerdings wird an das onkel und tante ganz selten der name gehängt (nur wenn mehrere onkels und tanten anwesend sind) und dann auch nur der spitzname
      wie zb. onkel thomas---- onki tomtom
      onkel andreas-----onki anderl
      tante barbara----- tande bärbi
      usw...
      ich rede meine onkel und tanten im übrigen auch so an. onkel siegfried =onki siggi
      das war bei uns schon immer so und ich finds schön #schein

      lg zami
      die sonst auf die perfekte aussprache von wörtern besteht und nur da eine ausnahme macht......

      Mein Kleiner sagt auch Tante und Onkel, außer zu meiner jüngsten Schwester, die ist erst 14 und nicht wirklich eine Tante für ihn ;-)

      Ich habe als Kind auch Tante und Onkel gesagt, jetzt benenne ich meine Tanten und Onkel mit Vornamen, außer die älteste Großtante.

      Tja, zu genau dem Thema hatte ich einmal eine Diskussion mit meiner Schwiegermutter in spe.
      Ich kenne das von zuhause auch nur so, dass Tante und Onkel mit Vornamen angesprochen werden. Muss aber auch dazu sagen, dass meine Ma mich schon mit 19 bekommen hat und ihre jüngeren Geschwister eher so etwas wie Schwestern und Brüder für mich waren/sind.
      Mein Freund (mittlerweile 31) spricht auch heute noch alle seine Tanten und Onkel mit Tante/Onkel an. Ich finde das ein bißchen komisch, zumal ich ja immer nur die Vornamen benutze. Schatzis Ma meinte aber, nur die Vornamen zu benutzen, wäre respektlos.
      Auch heute noch müssen alle (auch die Erwachsenen) in Schatzis Familie Onkel und Tante sagen.
      Bei uns ist das zum Glück lockerer.

      Ich habe meine Tanten und Onkel bis ca. 18-20 Jahre entsprechend angesprochen, seitdem nur noch mit Vorname.

      UNsere Tochter ist 7 und sagt Tante und Onkel zu den älteren zu den jüngeren den Vornamen, finde ich auch ok, würde mich stören wenn sie zu den 70 jährigen Tanten den Vornamen sagt.

      lg
      leonie

      Wir. Weiß gar nicht, was daran so lustig sein soll.

      Ich rede meine Onkel und Tanten auch so an - in Verbindung mit deren Vornamen. Ebenso sage ich Onkel bzw. Tante+Vorname zu Freunden meiner Eltern, die mir als Kind als Onkel bzw. Tante "vorgestellt" wurden.

      Meine Großeltern rede ich auch mit Oma/bzw. Opa+Vornamen an. Da ich früher mehrere davon hatte (Oma, Uroma, angenommene Oma) gab es da sonst Verwechslungen.

      (17) 10.10.06 - 13:48

      Hallo,

      ich habe auch noch tantes und onkels, meine Kinder auch, ich lebe es denen vor, ich finde das ist die frühere Art höfllich zu sein (heute wird man sofort an den Vornamen genannt oder sofort geduzt). Es gibt bei uns heute immer noch "Sie" zu fremden Menschen auch wenn die gleichaltrig sind, finde ich viel höfflicher, später kann man sich ja immer noch "duzen", wenn es der andere möchte. Unter den Kindern dürfen die Kids sich gegenseitig natürlich dutzen ;-).

      LG

      Tanja

      wann es richtige tanten und onkel sind, werden sie auch so angesprochen. ich mag es nur nicht wenn man nicht fam. mitg. als tante oder onkel angespricht (das sind sie ja nicht).

      (19) 10.10.06 - 20:57

      Als Kind habe ich meine Tanten und Onkels so angesprochen (fand ich auch schön, weil dann "übersichtlicher" wird, wer wie verwandt ist), heute nenne ich alle beim Vornamen.

      Meine Cousins haben in den rebellischen 60gern ihre Verwandtschaft "entonkelt", also aus Protest gegen althergebrachte Konventionen das "Onkel" sagen verweigert. Mein Vater meinte daraufhin, auf das "On" könne er verzichten, aber keinesfalls auf das "kel". Danach war er für seine Neffen eben "Kel"!#freu

      Hallo...

      also ich rede nur meine Großtanten und Großonkel mit Onkel xx und Tante xx an. Mein Mann macht es genauso.

      Die "richtigen" Tanten und Onkel werden nur mit Vornamen angesprochen.

      also bei uns ist das noch üblich so. meine nichten und neffen sprechen mich alle mit tante an. das ist nicht immer so und sie nennen mich auch einfach beim vornamen, aber prinzipiell bin ich die tante. auch bei taufpaten wird bei uns unterschieden. meine schwester wird zb von den kindern deren taufpate sie ist godi genannt - auch wenn natürlich sie oft mit ihrem vornamen angeredet wird.

      das macht auch oft die unterscheidung leichter wenn es namensgleichheiten gibt. da gibts dann auf jeden fall den zusatz. und die kinder kriegen auch ein gefühl für verwandtschaftsverhältnisse.

      leider hatten wir deswegen auch anfangs schwierigkeiten wegen meinem partner der nicht als onkel eingeführt wurde. nicht das der jetzt so drauf stehen würde, aber die kinder hatten schnell raus, das er ja eigentlich der onkel sein "sollte" ;-) wir haben ihn ihnen aber nur mit seinem vornamen vorgestellt und da kam bald das unverständnis der kleinen raus, was er denn jetzt sei wenn er nicht onkel ist. ohne schmäh. die kleinen hatten da echt probs mit ihn einzuordnen.;-)

      übrigens: in der pubertät haben dann alle eine phase wo sie das tante und onkel aufgeben. mein neffe hat das jetzt grad wieder hinter sich. trotzdem redet er mich in der öffentlichkeit nicht als tante an. da hat er lieber die junge frau an seiner seite ;-) bin ja nicht soviel älter als er ...#bla

Top Diskussionen anzeigen