Azoospermie

    • (1) 11.09.16 - 20:13

      Guten Abend Hr. Dr. Peet und Praxisteam,

      bei meinem Mann und mir besteht ein starker Wunsch eines gemeinsamen Kindes. Ich habe bereits zwei.
      Beim Urologen bekamen wir nach 2 Spermiogrammen die Diagnose Azoospermie (Leukozyten im Ejakulat Stufe 2 (Skala 1 - 6/1 = keine)). Mein Mann hat immer wieder mit Nebenhodenentzündungen zu kämpfen.

      2008 war er auf Grund des Verdachts einer Hodentorsion im Krankenhaus, der Verdacht wurde zum Glück nicht bestätigt. Bei diesmal Eingriff wurde gleichzeitig eine Orchiodepexie durchgeführt.
      2010 erneut im Krankenhaus. Starke Schmerzen im Hoden, die dann auch sehr Stark angeschwollen sind. Sein Hausarzt sagte es war Mumps. Im Krankenhaus Bericht steht nichts der Gleichen, es wird nur wieder von einer Nebenhodenentzündung geschrieben. Erst das dritte Antibiotika schlug nach 6 Tagen an und auch das Fieber ging dann zurück.

      Wir hofften das vielleicht "nur" eine Verklebung der Samenleiter vorliegt. Leider ist sein FSH Wert auf 25,2 erhöht, LH Wert im Normbereich. Unser wurde eine Mikro TESE angeraten. Aber gibt es bei einem so hohem FSH Wert überhaupt noch Chancen etwas zu finden?

      Ich bedanke mich bereits herzlichst für Ihre Zeit und Einschätzung. Mit freundlichen Grüßen

Top Diskussionen anzeigen