Baby 5 Wochen schreit die Brust an abends

    • (1) 25.11.16 - 17:49

      Hallo ich weiß nicht was es ist aber seit 1 Woche ist unsere kleine beim abendlichen stillen voll am ausrasten . Sie fängt normal an dann meckert sie bei trinken was immer lauter wird bis sie dann die Brust loslässt und schreit Beine Streckt dann wieder die Brust sucht , andockt und wieder schreit . Ich nehme sie hoch dann wird's besser aber auch nicht immer.

      Sie drückt auch oft sehr lange obwohl tgl Stuhlgang 2-4 mal hat. Aber das drücken kann ich mittlerweile gut erkennen.

      Kam es sein das die Milch zu langsam fließt , tagsüber sind die Brüste viel praller als Abend meine ich , vlt regt die sich so auf da es zu langsam kommt. Tagsüber braucht sie 10-15 min an einer Brust und etwa 5-10 an der zweiten nach dem wickeln dann ist sie satt.

      Danke

      • Liebe siry227,

        wie lange dauert ihre Unruhe dann? Hat deine Tochter dann wieder Hunger oder ist sie zufrieden, wenn sie aufgehört hat zu schreien?

        Viele Kinder entwickeln mit zwei bis vier Wochen abendliche Unruhe und wollen häufig und in kurzen Abständen an die Brust und schreien und "krampfen" dazwischen. Viele Frauen sind dann der Meinung zu wenig Milch zu haben und beginnen zuzufüttern. Dies ist nicht notwendig. Es gibt immer Stillperioden wo es vorübergehend zu diesem Verhalten kommt. Es kann einige Tage oder auch bis zu zwei Wochen dauern.

        Wenn du aber das Gefühl hast, dass deine Tochter richtige Blähungen hat, dann stimme dich einmal mit deiner Hebamme ab was sie euch rät. Habt ihr schon Bigaia gegeben? Machst du Bauchmassage? Trägst du in einer Trage/im Tuch? Kennst du Kümmelzäpfchen?

        LG Claudia

        • Vielen Dank für die Antwort .
          Meist dauert es nicht lange , wenn sie sich hochgeschaukelt hat und richtig schreit vlt 10 min und sie schläft ein allerdings meist kann man sie nicht anlegen sie möchte in meinem Arm bleiben. Schlafen leg ich sie jetzt sowieso bei uns ins Bett.

          Ja Blähungen haben wir auch nehmen bigaia sowie wenn nötig subsimplex .

          Kümmelzäpfchen verwende ich nur wenn ich sehe die drückt ganz lange tut sich aber nichts, bis jetzt 3 mal verwendet.

          Soll ich sie weiter versuchen anzulegen oder wenn sie sich beruhigt lassen.

          Sie will jetzt auch mal alle 2 std trinken normal alle 3, trinkt allerdings dann meist nur eine Brust .

          • Es ist vollkommen in Ordnung, wenn sie aktuell alle zwei Stunden trinken möchte. Scheinbar steckt deine Tochter in einer Entwicklungsphase und muss gerade etwas "verdauen". Wenn du sie hoch genommen hattest und sie dann zufrieden ist würde ich sie nicht erneut anlegen, außer sie sucht.

            LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen