Extreme Übelkeit

    • (1) 16.03.17 - 11:11

      Hallo ich müsste in der 7. Woche ca sein und ich habe mit extremer Übelkeit zu tun. Außerdem Eckel vor essen ich kann meinen Mann und meinen beiden Kindern nicht mal was zu essen kochen.
      Ich habe Nausema probiert das half nicht ich habe sea band probiert die halfen nicht und ich versuche es seit tagen mit Pfefferminz Tee und Zwieback und Erdnüsse hilft aber auch nicht

      Gibt es denn noch irgendetwas ich leide so darunter

      Die Sprechstundenhilfe meines Frauen Arztes meinte soll Zintona probieren aber als ich danach in der Apotheke gefragt hab wollte sie es mir nicht geben da Ingwer drin ist und sie sagt das ist nicht an schwangeren erprobt also sie meint sie könnte es mir nicht guten Gewissens geben.

      LG Tanja

      • Hol dir Agyrax. Ist als einziges Medikament grün bei Embryotox.

        Hallo Tanja,

        der Ingwer ( zumindest der frische) ist in der Schwangerschaft umstritten, da er wehenfördernd sein kann, dass natürlich nur bei einer Gebärmutter die dafür zugänglich ist. Andere empfehlen Ingwer gerade bei Übelkeit sehr. Ich würde das mit deinen Arzt klären.
        Ansonsten hilft Ruhe ( ich weiß, dass das fast unmöglich ist), kleine Mahlzeiten, vor dem Aufstehen geschälte Mandeln oder einen trockenen Keks, durchprobieren was weniger Übelkeit macht, etwas unter die Nase cremen was angenehm riecht, manchen Frauen hilft Heilerde ( wenn man es runter bekommt).

        Gute Besserung
        Hebamme Sarah

        (4) 19.03.17 - 14:14

        Hallo ! Versuche mal direkt nach dem aufstehen etwas puren Honig langsam im Mund zergehen zu lassen . Vielleicht hilft es dir etwas. Ich habe diesen Tip bekommen und mir hat es an manchen Tagen gut geholfen

      • (5) 19.03.17 - 14:38

        Jaja ... die Apotheker. Letztendlich gibt es neben Nausema meines Wissens kein offiziell zu gelassenes Medikament. Meine Ärztin hat mir Vomex verschrieben. Die Apothekerin wollte mir das auch erst nicht geben, aber meine Frauenärztin hat es mir erlaubt. Im Krankenhaus bekommt man das auch. Bei regelmäßiger Anwendung hat mir das geholfen. Ansonsten immer schön essen. Mir bekam am Besten Kartoffeln mit Quark. Das blieb fast immer drin und wenn nicht ließ es sich gut wieder erbrechen.

        Versuch dir viel Ruhe zu gönnen und emotionalen Stress zu vermeiden. Ansonsten heißt es leider Augen zu und durch.

Top Diskussionen anzeigen