Baby überreizt oder gelangweilt?

    • (1) 04.04.17 - 10:57

      Hallo!
      Mein Sohn ist nun 2 Monate alt und laut Ka ein sensibles Baby.

      Nun spielt er seit einigen Tagen gerne, indem er mit der Faust Spielzeuge berührt, die am besten noch Geräusche machen. Das geht so ungefähr 10 Minuten, zum Beispiel unterm spieleBogen, dann kippt die Stimmung ziemlich plötzlich und es gibt gemecker. Wenn ich ihn dann aus der Situation rausnehme wird es aber auch nicht besser. Ich nehme ihn auf den Arm. Dann guckt er nach Sachen in der Wohnung, fängt aber nach ein paar Sekunden wieder an zu weinen. Ist das ein Zeichen, dass er überreizt ist? Das Problem ist ja, dass ich ihn schlecht keinen reizen aussetzen kann, weil irgendwas guckt er immer an und meckert. Und schlafen ist auch ein Problem, da er lieber in der Gegend herum schaut und er nur mit Gemecker einschläft.

      Außerdem fällt mir in letzter zeit auf, dass ich ihn kaum beruhigen kann, er bei mir immer nervös ist und mit dem Kopf wild an meinem Oberkörper herumwedelt, andere, sogar fremde Personen ihn nach kurzer Zeit auf dem Arm sehr gut beruhigen können. Bei mir wird er nur beim stillen ruhig. Irgendwie frustriert mich das noch zusätzlich.
      Klingt das nach einer überreizung oder eher nach Langeweile
      welche Möglichkeiten, außer stillen, habe ich denn noch, um die Reize dann herauszunehmen, wenn er auf alles reagiert? Ich weiß momentan nicht mehr wirklich, wie ich richtig mit ihm umgehen kann.
      Liebe Grüße!

      • (2) 04.04.17 - 11:14

        Was ich noch vergessen habe... Wenn ich ihn aus der SpielSituation raus nehme, macht er trotzdem die Bewegungen mit der Faust als wenn er spielen möchte. Und auch wenn ich ihn auf den Arm nehme, guckt er immer in der Gegend herum, selbst wenn ich versuche seinen Blick in eine andere Richtung zu lenken. Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob überreizung oder doch Langeweile.

        • Hallo bc4422,

          dein Sohn ist mit 8 Wochen noch klein, er kann seinen Körper noch nicht richtig steuern und sich selbst noch nicht helfen. Die Aufmerksamkeitsspanne eines so jungen Kindes liegt unter 5min. Viele Kinder möchten aber schon sehr viel mehr als die können, das macht zusätzlich unzufrieden.
          Wahrscheinlich ist dein Sohn sehr aufmerksam und deshalb schnell überreizt. Versuch ihm einfach mehrere Ruheinseln am Tag durch reizarmut zu schaffen. Ansonsten machst du alles richtig, es wird besser wenn er älter ist und mehr kann.

          Alles Gute
          Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen