Eingeschlafene Arme in der Nacht :-/

    • (1) 08.05.17 - 05:16

      Hallo Sarah

      Seid letzter Woche weiß ich, dass ich wieder schwanger bin :-) im vergangenem Jahr hatte ich zwei FG und auch da hatte ich das selbe Problem wie jetzt
      Nachts werde ich mehrmals wach, da mit meine Hände und Arme einschlafen. Ich bin "halb BauchSchläfer " mit einem angewinkeltem und einem ausgestrecktem Bein habe ein Viskose Kissen unter dem einem Arm der wiederum ausgestreckt ist ,der andere ist angewinkelt und liegt meistens im 90Grad Winkel zu meinem Körper.
      Ich mache mir wirklich riesige sorgen, dass es vielleicht durch die MangelDurchblutung zu den Fehlgeburten gekommen ist und sich alles wiederholt.

      Ich weiß mir keinen Rat, denn einem FA Termin haben ich erst am 15.5. Und meistens ist sie(die Ärztin) sehr gestresst, sodass ich sie nicht länger als nötig aufhalten möchte.

      Ich hoffe du kannst mir irgendwie helfen. Vielleicht gibt es ein Mittel in der Apotheke oder der gleichen, dass ich Durchblutung fördert und mir so meine Ängste nimmt

      Vielen Dank im Vorraus und entschuldige für den langen Text. Komm gut in die neue Woche

      Lg

      Kathy :-*

      • Hallo Kathy,

        ich kann dich da beruhigen, die "Mangeldurchblutung" hast du ja nur in den Armen. Das Becken und die Gebärmutter sind weit davon entfernt und können auch nicht durch eine Schlaflage abgeklemmt werden.
        Was mich wundert ist, dass du im nichtschwangeren Zustand dieses Problem nicht hast, aber direkt in der FrühSS. Es ist noch sehr früh für anatomische Veränderungen als Grund. Hast du Wassereinlagerungen oder bist du sehr verkrampft?

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen