HB-Wert 6,6 - Muss ich mich sorgen?

    • (1) 07.06.17 - 21:57

      Hallo!
      Ich bin heute 34+0 und hatte die letzte Messung des Hb-Werts vor ca. 1,5 Wochen. Da lag der Wert bei 6,6 mmol/l (venöse Blutentnahme). Ich soll täglich eine Eisentablette einnehmen (FerroSanol) und die allerdings auch schon seit mehreren Wochen, da der Wert immer so niedrig war. Jetzt hab ich das aber komplett schleifen lassen, da ich völlig asymptomatisch bin. Keine Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel oder ähnliches. Außerdem bekomme ich arg harten Stuhl durch die Kapseln und da würde ich lieber verzichten wollen.

      Meine Frage jetzt: Ist es zwingend notwendig Ferrosanol einzunehmen wenn ich nicht einmal symptomatisch bin?

      • Hallo mimimieze,

        mir kommt dieser Wert sehr niedrig vor.Könntest du diese Frage dem Gynäkologin hier im Forum stellen, diese kann die Frage sicher besser beantworten.

        Grüße
        Hebamme Sarah

        • Danke für die schnelle Antwort.

          Hab die Frage jetzt der Pränataldiagnostikerin gestellt. Meine Gynäkologin schien irgendwie nicht beunruhigt.

          • Der Wert entspricht ca. 10,6 g/dl. Man bekommt am Anfang wegen der Einheit einen Schreck. 10,6 g/dl ist zwar auch nicht hoch, aber etwas erniedrigt ist der in der SS ja immer. Eisen ist da sicherlich nicht verkehrt. Nichts zum Sorgen machen! :)

Top Diskussionen anzeigen