Flaschennahrung

    • (1) 17.08.17 - 21:29

      Hallo,

      Ich bin zur Zeit im 7. Monat und mache mir schon länger Gedanken welche Babynahrung am besten für meinen kleinen ist, da ich aufgrund einer Erkrankung leider von Anfang an nicht stillen kann...
      Alle empfehlen mir Aptamil, aber in den letzten Testergebnissen die ich gefunden habe hat Bebivita aufgrund weniger Schadstoffe besser abgeschnitten... Jetzt bin ich schon ein wenig verwirrt wie dass sein kann da der Preisunterschied schon sehr groß ist und da stellt sich mir die Frage ob Bebivita da wirklich so gut sein kann... ich will nur das beste für meinen kleinen und von daher ist mir der Preis egal, Hauptsache die Milch ist gut, es ist alles drinnen was er braucht und vor allem ohne Schadstoffe...habt ihr da Erfahrungen oder einen guten Rat??

      • (2) 18.08.17 - 01:01

        Ich bin zwar keine Hebamme aber hab es wie folgt gemacht:

        Auch ich habe nicht gestillt. Es hat einfach nicht klappen wollen. Wirklich böse war ich deswegen nicht, so im Nachhinein empfinde ich die Flasche auch als Erleichterung - da auch mein Mann oder jemand anders das Füttern übernehmen kann. Aber das gehört ja weiter nicht zum Thema.
        Unsere Madame wurde also bereits im KH mit der Flasche gefüttert. Dort gab es auch Aptamil pre. Um den kleinen Magen nicht gleich zu überfordern, haben wir also zuhause anfangs auch Aptamil pre weiter gefüttert. Sie war ja quasi "dran gewöhnt" und warum sollten wir es umstellen. Nach ca. 3 Wochen fing es bei uns mit den Koliken an. Wir haben dann auch 2x die Nahrung gewechselt, allerdings ohne Änderungen - das nächtliche Schreien hat sich nicht geändert und der geblähte Bauch blieb. Wir sind dann bei bebivita pre geblieben. Das ist auch die meist gegebene preNahrung in unserem Familien- und Freundeskreis. Anfangs war ich mir auch nicht so sicher, ist mit relativem Abstand die günstigste Nahrung, und man will ja nur "das beste" fürs Kind. Aber im Vergleich hat sie gut abgeschnitten, unsere Maus hat sie gern getrunken bzw. trinkt sie immernoch. Sie gedeiht wunderbar und scheint nach ihren Mahlzeiten sehr zufrieden. Also warum sollte man das ändern. Ich denke, ich würde es immer wieder so handhaben: damit weiter füttern, was es im KH auch gab - solange nur wenn es gut vertragen wird.
        LG Tati mit MiniMe

        (3) 18.08.17 - 20:42

        Hallo mo08,

        das teuerste ist nicht immer das beste. Und hinter vielen so genannten Eigenmarken oder NoName Marken steht einer der teuren.
        Geh einfach nach dem neusten Test.

        Grüße

        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen