mehrere Fragen zur Geburt

    • (1) 21.08.17 - 08:51

      Hallo,

      wir waren am Samstag mit einem Fehlalarm im KH. Ich hatte den ganzen Tag Wehen, anfangs alle 7min, ab 11Uhr dann 4-6min. Ich verspürte ein Ziehen in Unterleib und Rücken, was bis in die Oberschenkel ausstrahlte. Der Bauch zog nach unten und es stach. Eine Wehe dauerte zwischen 35-55sekunden. Auf dem CTG waren diese deutlich als großer Hügel zu sehen.

      Der Befund der Hebamme war: CII (1,5), MM 1cm. sakral- Was bedeutet das?
      Am Mittwoch bei der FA war der Muttermund im US geschlossen und sie vermerkte: Muttermund unreif.

      Haben die Wehen am Samstag also was gebracht?

      Sonntag Nachmittag hatte ich wieder für 3stunden wehen, leicht schmerzhaft aber in größeren Abständen als Samstag.

      Was hat das zu bedeuten?

      Des weiteten habe ich seit Freitag immer wieder Schleim verloren. Heute in größerer Menge als die letzten Tage. Er ist zäh, klebrig aber klar. Könnten das immer wieder Teile vom Propf sein?

      Woran könnte es liegen, dass es sich öfter anfühlt, als hätte ich eine Wehe. Der Bauch zieht dann so und es drückt in den leisten. Aber der Bauch wird dabei nicht hart.

      Ich kann nicht mehr gut sitzen, da dann alles im Unterleib drückt..

      Es ist übrigens mein 2.Kind. Bei meinem Großen musste es eine Einleitung sein 10 Tage nach ET.

      Nun bin ich morgen am ET. Der Kopf vom Baby liegt direkt hinter dem Muttermund.

      Wie wahrscheinlich ist eine Geburt in den nächsten Tagen Ihrer Meinung nach mit den Befunden?
      Morgen wäre der ET.

      • Hallo jemalu,

        die Wehen haben etwas gebracht, der Gebärmutterhals ist verkürzt (1,5cm) und 1cm offen.

        Es kann leider sein, dass dein Körper tagelang übt, bis es wirklich zur Geburt kommt.
        Der Schleim wird vom Propf sein und das drücken ist das Kind, was tiefer drückt.
        Ich vermute, dass es sich in den nächsten Tagen auf den Weg machen wird. Sicher sagen, kann man das leider nie...

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

        • Danke für die schnelle Antwort.

          Das macht mir wieder Mut, dass es keine Einleitung wird.
          Theoretisch könnte es also heute oder morgen wirklich los gehen?
          Kann ich etwas tun, damit die Wehen bleiben - evtl mit Globuli?
          Ist der abgehende Propf schon das erste Geburtsanzeichen?

          Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen