Trichter 1,7 cm, Vorwehen - 33. SSW +3

    • (1) 28.08.17 - 11:43
      Hannehle

      Hallo liebe Sarah,

      ich war am Do, 24.08., bei meiner Frauenärztin und sie hat beim CTG mehrere Vorwehen festgestellt (ich meine 3x hat es mind. gepiept in den 30 Minuten) und der Muttermund ist geöffnet - sie sagte, es gebe eine Trichterbildung von 1,7 cm, der Gebärmutterhals sei aber mit noch 3cm noch ausreichend dick.

      Sie hat mich bis zum Beginn des Mutterschutzes (also für eine Woche) krankgeschrieben, mir Ruhe und viel Liegen verordnet.

      Zum Infektionsrisiko meinte sie, da müsse ich mir keine Sorgen machen, da ich durch den Schleimpfropf geschützt sei.

      Jetzt wäre meine Frage - zum einen, ob sanftes schwimmen gefährlich sein könnte, auch vom Infektionsrisiko her? (damit meine ich, v. a. auf der wiese liegen und vlt. 2x für 10 min in das kalte wasser, um den rücken ein bisschen zu entlasten und bewegen und für die Erfrischung.

      Zum anderen: Man soll ja möglichst viel waagerecht liegen, um das Becken zu entlasten - ist das auch gegeben in einer seitlichen Position bzw wenn der Oberkörper mit Kissen hochgelagert wird? Das viele Liegen geht nämlich ganz schön auf den Hintern und den unteren Rücken....

      Ganz lieben Dank und viele Grüße!

Top Diskussionen anzeigen