Hoher Scheidenriss

    • (1) 14.09.17 - 21:51
      Tamararec

      Hallo,

      Ich habe vor 8 Wochen spontan entbunden innerhalb von 3 Stunden. Hierbei zog ich mir einen Dammriss 2. Grades und einen hohen inneren scheidenriss zu, der jetzt laut der Nachuntersuchung wohl ziemlich kurz vorm Darm aufhörte. Ich würde auch ewig genäht und hatte 3 Wochen mit den Schmerzen zu kämpfen.
      Mir wurde für eine weitere Entbindung aufgrund des Scheidenrisses ein geplanter Dammschnitt nahe gelegt, wäre das ein Standardverfahren? Würde man lieber reißen lassen? Oder hätte man Grade hier Angst, dass der Darm beteiligt wäre? Ich habe ein wenig Angst, dass aufgrund der Rasanz eine weitere Entbindung noch schneller ginge und man gar nicht mehr die Zeit für solche Eingriffe hat - oder mache ich mich da unnötig verrückt?

      Liebe Grüße und einen schönen Abend

      • Hallo Tamararec,

        das Problem ist, dass Narben sich nicht dehnen können, daher ist es wahrscheinlicher, dass es genau an der gleichen Stelle wieder reißt. Allerdings passiert der Scheidenriss bevor der Kopf geboren wird, da es sich im Geburtskanal schon Platz macht. Bei einer zweiten Geburt, lässt das Gewebe aber insgesamt lockerer, so das man gerade im Geburtskanal nicht davon ausgehen muss, dass es bei einem ca gleichgroßen Kind wieder passieren muss.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen