Verzweifelt, ich bilde mir das doch nicht ein :(

    • (1) 02.11.17 - 17:33

      Guten Tag Sarah,

      Ich bin etwas durcheinander, ich habe eine 10 Monate alte Tochter nun haben wir versucht ein Geschwisterchen für Emma zu bekommen.Leider lässt sich mein genauer Eisprung nicht berechnen/sagen, da ich nach einer Fehlgeburt 2011 einen extrem unregelmäßigen Zyklus habe (alles mögliche versucht nix hilft)(Peroiode immer 7 Tage lang nach der Geburt meiner Tochter am 7.Dezember.2016,volgende Daten: 21.01.2017, 18.02.2017, 1.04.2017, 11.05.2017, 21.06.2017, 8.08.2017(jeweils erster Tag der Periode).
      8.08.2017 ist meine letzte Periode her.
      Nun haben Emmas Vater und ich am
      16. Oktober.2017 zuletzt miteinander geschlafen (er ist Monteur es war bevor er für 3 Monate weg fuhr). Nun habe ich seid 1 1/2 Wochen typische Etappenweise Schwangerschaftssymtome, Übelkeit, Erbrechen,Geruchs Empfindlich,schlapp, müde,spannen in der Brust und Unterleib überemotional (ich schau z.B. etwas was mich bewegt und ich weine)bekommen.Ich war total Happy und habe einen Test gemacht diesen Montag, negativ, Mittwoch noch mal einen,negativ, gestern zum Hausarzt Blut abgenommen, heute kam das Ergebnis, Niederschmetternde 0,51 HCG. Termin bei meiner Gynäkologin habe ich leider erst nächste Woche.Ich möchte nicht warten, ich bin so verunsichert. :( Was könnte das sein? Ich versteh die Welt nicht mehr. Hätten Sie eine Idee? Bitte helfen Sie mir.
      Mit freundlichen Grüßen
      Leni

      • Hallo Leni,

        das ist sehr schwierig zu sagen, evtl wird der Test noch positiv. Allerdings könnten die Symptome auch durch ein anderes Ungleichgewicht der Hormone entstehen. Aber das kann nur der Gynäkologe abklären.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen