Hilfe. Thema stillen in der Nacht.

    • (1) 26.04.18 - 12:12

      Hallo liebe Sarah.

      Ich habe schonmal im babyforum geschrieben, habe aber nicht die Antwort erhalten die ich brauche.

      Und zwar geht darum das ich meinen Sohn nur noch abends zum einschlafen stille und in der Nacht nach bedarf. ( er ist jetzt 7 1/2 Monate jung.)
      Am tag möchte er nicht mehr gestillt werden. Habe auch schon mal versucht ein Fläschchen zu geben aber die will er auch nicht. Er isst jetzt morgens einen Getreide Obst brei und danach noch ein paar Häppchen Brot. Mittags gibt es einen Gemüsebrei. Ab und zu mit Fleisch oder Fisch. Nachmittags bekommt er auch nochmal einen brei. Da sind wir sehr kreativ. Ab und zu einen milchbrei und manchmal einen Obstbrei. Immer mal was anderes. Jetzt ist es so das er nachts zwar noch ca. 2-3 mal wach wird aber noch sehr müde ist und am liebsten weiter schlafen möchte. Er ist nur sehr unruhig und quakig. Dann lege ich ihn nochmal an aber er trinkt mitlerweile nur noch ca. 5-10 min. Jetzt weiß ich nicht was das bedeutet. Vorher ist er immer 2 mal wach geworden und hat immer ca. Eine halbe Stunde getrunken.

      Heißt es jetzt das er nachts durchschlafen möchte? Braucht er jetzt noch was zu essen nachts oder hat er nur Durst? Braucht er es nur zur beruhigung? Soll ich so weiter machen? Wenn ich es nachher nachts einstellen ( muss) weiß mein Körper das die Milch nur noch zum Einlafen reichen muss?
      Und sollte ich vielleicht jetzt schon ( noch) den abendbrei einführen?

      Fragen über fragen.
      Ich finde er ist doch noch zu jung um keine Milch mehr zu bekommen oder?
      Ich habe immer gesagt ich möchte solange stillen wie es geht und wie er es braucht.

      Für deine Hilfe wär ich sehr dankbar.

      Lg kicki

      • Hallo kicki,

        du machst das genau richtig, nämlich nach seinem Tempo. Das er nachts jetzt kürzer an die Brust ist, bedeutet wahrscheinlich das sein Hunger nicht groß ist, sondern nur der Durst oder das Nähebedürfnis. Das ist vollkommen in Ordnung in seinem Alter.
        Meist ist es so, dass die Kinder tagsüber ohne Stillen auskommen, aber nachts die Nähe noch brauchen und das einige Zeit beibehalten. Das Einschlafstillen bleibt meist am längsten.
        Deine Brust stellt sich automatisch so um, dass du keine Probleme hast, wenn nicht gleichzeitig alle Mahlzeiten wegfallen.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen