Lutschnetz

    • (1) 26.06.18 - 00:23

      Hallo :-)

      Mein Sohn ist 7 Monate alt und hat nur wenig Interesse an Brei. Wir haben Fingerfood ausprobiert: gedünstete Süßkartoffeln, Zucchini, Gurken (roh), ... Leider hat er sich aber manchmal so sehr verschluckt, dass ich mich dabei jetzt unwohl fühle :-( Ich weiß, dass Verschlucken in der Regel unproblematisch ist, vorallem, wenn man das Baby auf dem Schoß hat. Da er aber noch nicht sitzen kann, ist das ja auch keine gute Idee für jeden Tag. Und in der Wippe dauert mir das Abschnallen, Rausnehmen, auf meinen Schoß legen einfach zu lang und das war nun schon mehrmals nötig :-(

      Spricht irgendwas dagegen, ihm Gemüse und Obst aus diesen Netzsaugern, die man selbst befüllen kann, zu geben? Dann ist es immer noch selbst bestimmt, aber vermutlich sicherer. Irgendwie hatte ich da mal Negatives drüber gelesen und finde es nicht mehr.

      LG
      Blue mit Benjamin *20.11.2017

      • Hallo Blue,

        man sollte mit dem Fingerfood erst beginnen, wenn die Kinder einigermaßen sicher selbst sitzen können, den vorher funktioniert der Würgereflex nicht sicher.
        Bei dem selbstbestimmten Essen geht es aber genau darum, dass die Kinder selber etwas in der Hand haben, es erfühlen und in den Mund stecken können.
        Wenn du dich dabei nicht wohl fühlst, ist das vollkommen in Ordnung.
        Dann versucht einfach andere Wege, vielleicht brauch er einfach generell noch etwas Zeit um richtige Interesse für Essen zu entwickeln.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen