(Vor?) Wehen in der 22./23. Woche

    • (1) 02.07.18 - 11:39
      sabinesch

      Guten Tag!

      Ich bin zum zweiten Mal schwanger und habe schon einen sehr großen Bauch. Die kleine (2 J.) geht in die Kita und ich arbeite vormittags.

      Seit etwa 1,5 Wochen wird mein Bauch oftmals bei der kleinsten Anstrengung schon hart und beim Frauenarzt letzten Mittwoch hatte ich messbare, regelmäßige Wehen (alle 5 min etwa). Ich bin bis Mittwoch krank geschrieben und merke auch zu Hause immer wieder mal eine wehe. Am Samstag nach dem einkaufen mit der kleinen musste ich mich auch hinlegen und es hat wieder regelmäßig gekrampft. Am Mittwoch gehe ich nochmal zum Arzt.

      Ich mache mir große Sorgen, mein Arzt war am letzten Mittwoch aber recht entspannt, weil beim Muttermund alles ok ist (auch keine Infektion).

      Wie sehen Sie diese Situation?
      Ich persönlich habe das Gefühl es ist besser, je weniger Stress ich habe und je weniger ich „mache“. Daher hoffe ich ehrlich gesagt dass ich weiter krank geschrieben werde oder sogar ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen wird.

      Mache ich mich zu sehr verrückt, oder ist das berechtigt?

      Von meiner ersten Schwangerschaft kenne ich diese Art der Wehen, allerdings erst so ab der 30./32. woche und nur wenige male am Tag. Kurz vor einem Wendungsversuch hatte ich auch diese häufigen Wehen, das war ja aber erst in Woche 36/37!

      Viele Grüße
      eine etwas abgespannte
      Sabine

      • Hallo Sabine,

        es ist sehr gut möglich das dein Körper im Moment überfordert ist und deshalb auf Stress und Anstrengung sofort mit Wehen reagiert. Wenn man darauf nicht hört, kann es aich zur Verkürzung des Gebärmutterhalses kommen.
        Da die Wehen nicht komplett aufgehört haben, vermute ich, dass dein FA dich noch weiter krankschreibt.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen