Schlafpostion

    • (1) 27.08.18 - 12:00

      Guten Tag,

      Ich bin Mittlerweile sehr verunsichert, weil jeder was anderes sagt und eben auch nicht alles so einfach umzusetzen ist.
      Meine Kleine ist jetzt 10 Wochen alt und sie schläft seit ein paar Wochen am Tage auf dem Bauch, weil sie in der Rückenlage, sich selbst wieder hochschreckt bzw. ihr in dieser Position die Magen-Darm-Motorik mehr zu schaffen macht..In manchen Nächten geht es auch nicht anders, da schläft sie dann auf meinem Bauch. Ich habe das Stillkissen so liegen das meine Arme gestützt sind und sie nicht runterrutschen kann.
      Dazu habe ich auch gelesen, dass die Kleinen dadurch ja nicht so tief schlafen, was ja gut sein soll, andererseits soll man ja SO gerade laut Ärzten nicht schlafen...
      Desweiteren muss ich sagen, dass gerade diese Nächte den besten und tiefsten Schlaf für sie bedeuten, was sich ja widerspricht.
      Sie hatte von Anfang an eine sehr starke Nackenmuskulatur und kann ihr Köpfchen super drehen und heben, von daher habe ich da keine Sorgen. Allerdings habe ich jetzt auch gelesen, das die Kleinen nicht so schlafen sollen, weil ihr Brustkorb noch zu weich ist und sie deswegen schlechter atmen können. stimmt das?

      Ansonsten liegt in Ihrem Beistellbett nichts und die Matratze bildet auch keine Kuhlen..

      Vielen Dank
      von Yuna und mir :-)

      • Hallo may-o,

        die Empfehlung ist die Rückenlage, da dort der Brustkorb sich ausdehnen kann und sie (falls Sie spucken ) nicht im Erbrochenen liegen.
        Es gibt aber natürlich Bauchschläfer und dann stehen die Eltern vor der Entscheidung wie geschlafen wird.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen