Seit Umstellung auf Flasche keine Beikost

    • (1) 25.02.19 - 15:27

      Hallo Sara,

      Mein kleiner Sohn war jetzt mit der Februar sechs Monate. Im Januar hatte ich mehrere Brustentzündungen und Milchstaus und hab mich entschlossen abzustillen. Vorher habe ich mittags die Mahlzeit bereits ersetzt gehabt und abends auch. Mitte Januar wurde er mir dann krank, was die vielen Entzündungen hervorgerufen hat, weil er wieder voll gestillt werden wollte. Sei Mitte Februar bin ich jetzt am abstillen und gebe eigentlich nur noch Milchpulver. Seitdem habe ich aber keinen Rhythmus mehr, weil der kleine länger satt ist und meistens 200 ml trinkt. Mein HauptProblem ist aber, dass er schon Einwand frei mittags und abends Brei gegessen hat und seit der Flasche mittags nicht mal ein halbes Gläschen und abends vielleicht 150 g Brei isst.
      Dementsprechend kommt er relativ bald um eine Flasche. Mein Tagesablauf ist wie folgt
      18:00 Uhr Abendbrei
      Ca 22:00 Uhr 200 ml Flasche
      Ca 04:00 Uhr 200 ml Flasche
      Ab und zu 08:00 Uhr 170 ml Flasche
      Ca 12:00 Uhr Gemüsebrei ca 5t0-80 g
      Dann schläft er meistens gegen 13 Uhr ein. Und wird gegen 14 Uhr wach und ich gebe ihm 200 ml Milch...
      Was kann ich ändern dass er mehr Brei isst, schließlich hat er beim stillen sehr gerne Brei gegessen....

      Vielen Dank

      • Hallo simo9,

        man darf nicht unterschätzen, was für ein großer Schritt das Abstillen für die Kinder bedeutet. Häufig bekommen die Kinder automatisch weniger Hautkontakt.
        Nach der Krankheit kann es auch einen Rückschritt in der Beikost geben.
        Gibt euch einfach ein wenig Zeit, dass pendelt sich von alleine ein.

        Grüße
        Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen