Baby 14 Wochen schläft nach nächtlichen Stillen nicht mehr ein

    • (1) 05.10.19 - 06:38

      Liebe Sarah,
      Meine Tochter ist nun 14 Wochen alt.Sie war zumindest nachts immer ein guter Schläfer.Eine Woche hatte sie sogar von 19 bis 7 Uhr durchgeschlafen.Da sie allerdings in dieser Woche sogar abgenommen hatte,musste ich sie nachts zum Stillen wecken.Seitdem hat sie wieder gut zugenommen und möchte einmal die Nacht gestillt werden.
      Seit exakt dem ersten Tag der 12.Woche schläft sie nach dem nächtlichen Stillen nicht mehr ein.Die Uhrzeit variiert.Manchmal ist sie um 12 Uhr wach und manchmal um 4. Sie ist dann hellwach und strampelt.Ich habe nicht das Gefühl,dass sie starkes Bauchweh hat,sondern eher,dass ein Pups nicht raus möchte.Seit exakt der Zeit hat sie auch nicht mehr nach jeder Mahlzeit Stuhlgang,sondern nur noch einmal am Tag.Dann aber richtig.es gab auch schon Mal eine Pause von 3 Tagen.In manchen Nächten ist so die Nacht um 3 bis 4 Uhr zu Ende,dann schläft sie erst wieder um 9 Uhr ein.Die Kinderärztin meint , ich habe zu wenig Milch und sie hätte Verstopfung. Deshalb muss ich Stillproben machen.Manchmal trinkt sie 65 ml,manchmal 210 ml.Das ist immer unterschiedlich.In den beiden Wochen hat sie jeweils insgesamt ca 150 Gramm zugenommen.
      Die Hebamme hat es anfangs auf den Zahneinschuss geschoben.Ich habe aber eher das Gefühl es hat etwas mit der Verdauung zu tun.Sie strampelt und drückt hörbar,pupst sehr viel und es ist ja sicher kein Zufall,dass das Schlafverhalten sich ändert,sobald sie nicht mehr so häufigen Stuhlgang hat.
      Es heißt ja immer,dass Kolikbabys sich meistens ab dem 3.Monat angepasst haben.Kann es auch sein,dass Babys,die niemals Bauchweh oder anderweitige Probleme hatten,ab der 12.Woche auf einmal damit anfangen?Tagsüber ist sie fit und extrem neugierig,zieht sich ständig in den Sitz hoch,wenn sie auf dem Arm oder im
      Schoß liegt.
      Ich hoffe,sie können mir weiterhelfen.
      Liebe Grüße
      Übernächtigte Mama mit genauso müder Maya

      • Hallo bienchen26062019,

        das sich die Verdauung geändert hat, liegt am Alter. Der Darm ist nach 12Wochen nachgereift und stellt sich um. Ich vermute deshalb hat sie nur noch einmal täglich Stuhlgang.
        Vielleicht versuchst du ihr mal Probeweise nachts ein Kümmelzäpfchen zu geben, um zu sehen, ob es Bauchweh oder Blähungen sind.
        Ansonsten verändert sich im ersten Jahr ständig das Schlafverhalten der Kinder. Lernt sie gerade etwas Neues, drehen zB?
        Ein Wachstumsschub kommt auch in Frage.
        Vermutlich gibt sich das Verhalten von alleine wieder.
        Solange sie nicht weint, Versuch weiter zu schlafen und ansonsten, würde ich versuchen den Nachtmodus ( wenig Licht, wenig Sprechen usw) bis 5:30/6 beizubehalten.

        Alles Gute
        Hebamme Sarah

        • Hallo Sarah,
          Vielen lieben Dank für die Antwort.
          Ich habe sie gestern einfach mal eine Stunde früher hingelegt.Da hatte sie mehr Kraft beim Saugen und hat gefühlt besser und mehr getrunken.Dann kam sie nur noch einmal zum Stillen um 1 Uhr.
          Ich habe mal nur die linke Brust gegeben.Die ist immer praller gefüllt als die rechte und so muss sie nicht so saugen.Scheinbar konnte sie da genug trinken und wurde auch nicht wach,sodass sie wieder wie gewohnt bis 6 Uhr geschlafen hat.Das war wirklich wie Urlaub:)Und heute ist sie mir auch nicht mehr tagsüber an der Brust eingeschlafen.
          Hoffen wir,dass es heute Nacht wieder so toll klappt.
          Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen