5Monate plötzlich Einschlafprobleme

    • (1) 16.11.19 - 16:47
      wasistnurlos

      Hallo.

      Meine Tochter ist am Montag 23 Wochen alt.

      Seit knapp zwei Monaten hat sich der Schlaf auf allen Gebieten verschlechtert (nachts öfter Stillen, tagsüber nur kurze Schläfchen, Einschlafen dauert länger).

      Seit einigen Tagen ist sie dazu irgendwie unruhig, schneller unzufrieden, will nicht auf den Wickeltisch gelegt werden ...

      Was mich nun aber wirklich irritiert und besorgt: sie schläft zu Hause nur noch weinend auf meinem Arm ein und wirkt wir „nervös“ wenn man sie ins Bett legt bevor sie weint.
      Einschlafen war eigentlich lange überhaupt kein Problem, erst ist sie immer beim Stillen eingeschlafen und selbst als wir es dann ohne stillen gemacht haben, ist sie ganz ruhig eingeschlafen.
      Jetzt erinnert mich die Situation immer wieder an die Erzählungen einer Freundin, deren Baby eine Regulationsstörung hat, außer, dass das Weinen bei uns (bisher) nicht Stunden, sondern nur einige Minuten dauert.
      Sie wirkt als ob sie sich einfach nicht entspannen kann, wenn sie müde wird und dann eben erst weinen muss vor Müdigkeit.

      Woran kann das liegen, dass sie plötzlich nur so in den Schlaf findet, obwohl es vorher auch in Ruhe ging?
      Muss das überhaupt einen Grund haben oder kann das auch einfach mal so eine Phase sein?


      Liebe Grüße

      eine verwunderte Mami

      • Hallo,

        wenn so ein Verhalten relativ plötzlich auftritt, liegt meist tatsächlich ein Schub vor.
        Kann es sein, dass sie gerade etwas lernt? Drehen,Robben oder ähnliches?
        Oder hat sich euer Alltag verändert?

        Grüße
        Hebamme Sarah

        • (3) 18.11.19 - 15:30

          Hallo.

          Vielen Dank für die Antwort.
          Tatsächlich passt ein Schub auch zu meinen sonstigen Beobachtungen, sie ist vorallem viel neugieriger und aufmerksamer geworden.

          Ich war mir nur nicht sicher, ob die neuen Einschlafprobleme (also das Weinen) auch damit zu erklären sind.
          Außerdem ist es für den 19 Wochen-Schub ja irgendwie zu spät (und gefühlt sind wir aus diesem auch erst seit wenigen Tagen raus🙈) und für den 26 Wochen-Schub zu früh. Sie ist heute 23 Wochen alt.

Top Diskussionen anzeigen