Hilfe ­čśó

Guten Tag,

Wo soll ich nur anfangen. Ich bin total verzweifelt und am Ende.

Meine Tochter ist 15 Monate alt. Ich wei├č nicht ob wir ein Bindungsproblem haben.
Ich habe sie gestillt (tue ich immernoch) es war ein absolutes Wunschkind, ich war immer liebevoll zu ihr(meines Erachtens nach), habe ihre Bed├╝rfnisse immer sofort wahrgenommen. Es war alles perfekt, bis zum 6/7/8 Monat w├╝rde ich behaupten, als sie 8 Monate alt war war ich mit ihr 2 Wochen bei meiner Mutter also quasi getrennt von dem Vater, danach hing sie nur noch bei Papa, ich dachte sie hatte ihn vermisst in den 2 Wochen, was auch alles ok war.

Irgendwann habe Ich gemerkt, dass sie mich immer ├Âfter ignoriert. Sie will nur noch zu anderen zum Beispiel zu ihrem Papa.
Sie ist weder traurig wenn ich gehe noch freut sie sich wenn ich wieder komme.
Sobald der Papa geht ist sofort Theater. Wenn sie morgens aufwacht hei├čt es nur Papa, Papa.
Wenn sie mich anstatt Papa sieht f├Ąngt sie sofort an zu weinen.


Der Pap wird umarmt, gekuschelt und gek├╝sst, bei mir macht sie das fast nie, nur nach mehrmaliger Aufforderung und dann auch nur wiederwillig.

Erst dachte ich es sei eine Phase, aber es geht seit nunmehr seit 6 Monaten so. Ich freue mich nat├╝rlich das sie ein tolles Verh├Ąltnis zu ihrem Vater hat. Aber es verletzt mich schon sehr das sie scheinbar zu mir kein Gutes hat. ( vielleicht ist es ein Problem meinerseits ?) allerdings w├╝nscht man sich ja schon das sein Kind einen liebt.

Jetzt kommt noch dazu das sie seit 2-3 Monaten immer 1 x die Woche f├╝r einen Vormittag die Schwiegermutter betreut, dort das selbe, sie will viel lieber zu ihr als zu mir, wenn sie mich beispielsweise von 7-14 Uhr nicht gesehen hat und ich dann wieder komme weint sie entweder weil sie nicht zu mir will oder beachtet mich garnicht.

Ich k├Ânnte nur weinen, was habe ich denn nur falsch gemacht ? Ich wei├č das es kuschelige Kinder gibt und solche die zur├╝ckhaltend sind, aber ich gebe ihr alles und liebe sie ├╝ber alles, ich besch├Ąftige mich seit ihrer Geburt jeden Tag mit ihr und gebe ihr liebe & F├╝rsorge.

Seit neustem haut sie mich auch zus├Ątzlich immer, es hat mit ÔÇ×kopfn├╝ssenÔÇť angefangen erst dachte ich sie macht es um etwas zu Sp├╝ren denn sie macht es auch manchmal gegen die Wand. Aber jetzt rei├čt sie auch gezielt an meinen Haaren oder schl├Ągt mir ins Gesicht oder kratzt mich.

Wenn der Vater sie mir ├╝bergibt dann f├Ąngt sie immer an zu weinen und schreit Papa und zeigt auf ihn. Ich verstehe einfach die Welt nicht mehr. Was kann ich tun ?? Was mache ich nur falsch ?? ­čśó mittlerweile bin total an meiner Belastungsgrenze manchmal k├Ânnte ich einfach nur losweinen, weil ihr Verhalten mich so verletzt.

1

Hallo Anuk1223,
ich kann deine Verzweiflung gut verstehen. Manchmal zeigen Kinder ein f├╝r uns unlogisch scheinendes Verhalten, welche einen anderen Beweggrund haben. So w├Ąre es beispielsweise auch m├Âglich, dass sie sich bei dir sicher ist, dass sie immer geliebt ist und du bei ihr bist/wieder kommst. Ich kann aber ├╝ber die Situation aus der Entfernung und nur mit deiner Einsch├Ątzung der Lage wirklich nichts fundiertes deuten. Da ist eine Erziehungshilfe gefragt. Geht die Kleine schon in die Kita? In dem Fall k├Ânntest du einen Termin mit ihrer Erzieherin dort vereinbaren. Ansonsten findest du sicherlich bei den "Fr├╝hen Hilfen" in deinem Kreis Unterst├╝tzung. Scheue nicht davor, dir Hilfe zu holen um das Verhalten deiner Tochter besser zu verstehen. Missverst├Ąndnisse f├╝hren da oft zu viel unn├Âtigem Leid.
Alles Gute, Hebamme Jana