SDU, Tsh Kinderwunsch.. Fragen über Fragen :-/

Thumbnail Zoom

Hallo Herr Dr. Peet,

Am 04.03.17 wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Mein Tsh Wert lag dort bei 19,5
(Bild habe ich hinzugefügt) Meine Hausärztin hat auch direkt meine Schilddrüse kontrolliert per Ultraschall alles in Ordnung, und Antikörper wurden auch kontrolliert, alles Super.

Ich habe dann Tabletten mitbekommen..

L- Thyoxin 50 mg. 1 Tgl. morgens 1. Mit Wasser und habe Stunde warten.. Soweit so gut..

Ich kann mir immer noch nicht erklären, wie dieser Wert bei mir zustande kam?

Hatte keinerlei Anzeichen.

Meine '' körperlichen'' Symptome , habe ich damals auf meine Arbeit, Mein Kind und dazu auf meinen Haushalt geschoben.

Ich bin 1,65 groß und wiege C. A 60 kg.

Alles sehr fraglich.?! Das Sowas für eine UF spricht.. Nun gut..

Am 08.03.17 habe ich mir meine Spirale Mirena ziehen lassen. Da ein erneuter Kinderwunsch vorhanden ist! (Ich habe unter der Mirena, trotzdem '' in einer abgeschwächten Form'' meine Periode, sowie Einsprünge bekommen. Das war auch der Erste Tag meiner Menstruation.
Mein Frauenarzt hat das alles nicht so eng gesehen mit meinen Werten. Er meinte ich könnte auch schon diesen Monat mit meinen KW anfangen..

Fande diese Auskunft von meinen FA sehr fraglich und irritierend.

Haben diesen Monat natürlich verhütet, da ich viel von Fehlgeburt bzw. Fehlbildungen las, was mich sehr verunsicherte und ich das bei meinen Wert nicht provozieren wollte. Ich hatte damals eine FG vor meinen Kind in der 8 ssw. Und weiß wie grausam sich sowas anfühlt und dann durchleben muss!

Nun war ich gestern bei einer erneuten Blutentnahme und meine Hausärztin hat mich gerade angerufen, dass wieder ''alles im grünen Bereich'' wäre.. Und ich mich nun weiterhin auf meinen Kinderwunsch konzentrieren kann bzw. darf.. Da es ja '' nur '' eine latente SDU war / ist.

Mein Tsh liegt nun wohl gerade bei 3,9

und mein freier Wert, der auch erhöht war s. H Bild. .. Bei 1,07..

Ich soll nun weiterhin die SD Tabletten 3 Wochen einnehmen und wieder zu einer erneuten Blutentnahme kommen.

Dann wollte die Ärztin weiter sehen.

Meine Frage an Sie..

Kann meine Schilddrüsenunterfunktion von meiner Mirena kommen?

Muss der Wert nicht bei Kinderwunsch um die 1 liegen und sollte ich dann nicht nochmal einen Monat warten? Oder könnte ich '' ohne bedenken'' diesen Monat an unseren zweiten Wunschkind schon basteln?

Wie wahrscheinlich ist es, dass ich jetzt in den 3 Wochen in eine Überfunktion rutschen kann (da ich die Tabletten ja anscheinend so gut vertragen habe) ?

Das ist alles etwas verwirrend für mich gerade.. Habe heute genau nach 28 Tagen meine Menstruation bekommen und dazu noch eine Erkältung :-( Kann sich das nun auch auf meine Werte auswirken?

Was würden Sie mir raten?

Sollte ich nicht lieber mal zu einen Spezialisten? Obwohl meine Hausärztin wirklich Ahnung hat?

Fragen über Fragen wie Sie sehen können.

Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen! :-)

Vielen lieben Dank fürs lesen und für eine eventuelle Antwort von Ihnen!

Liebe Grüße

Nine

1

Hallo,
Kurzantworten in Ihrem Text:

Kann meine Schilddrüsenunterfunktion von meiner Mirena kommen?------------nein--------

Muss der Wert nicht bei Kinderwunsch um die 1 liegen und sollte ich dann nicht nochmal einen Monat warten? Oder könnte ich '' ohne bedenken'' diesen Monat an unseren zweiten Wunschkind schon basteln?---------------TSH zwischen 1 und 2,5 ist ok!---------------

Wie wahrscheinlich ist es, dass ich jetzt in den 3 Wochen in eine Überfunktion rutschen kann (da ich die Tabletten ja anscheinend so gut vertragen habe) ?-----------nicht sehr--------

Das ist alles etwas verwirrend für mich gerade.. Habe heute genau nach 28 Tagen meine Menstruation bekommen und dazu noch eine Erkältung :-( Kann sich das nun auch auf meine Werte auswirken?----------nein-------------------

Was würden Sie mir raten?--------------nicht durchzudrehen. Sie scheinen in guten Händen!---

Sollte ich nicht lieber mal zu einen Spezialisten? Obwohl meine Hausärztin wirklich Ahnung hat?------------------Ihre Hausärztin scheint es "im Griff" zu haben!

Grüße
Peet

2

Danke, Herr Dr. Peet für die Kurz und knappen Antworten.

Die Antwort '' nicht durchdrehen'' hat es wohl am besten beschrieben.

Ich vertraue nun meine Ärztin.

Ich scheine ja in den besten Händen zu sein.

Lieben Gruß

Nine