Ringelröteln Blutergebnis

    • (1) 24.03.17 - 17:56

      Guten Tag!

      Bei meiner Tochter im Kindergarten gehen derzeit die Ringelröteln um. Deshalb wurde bei mir Blut abgenommen mit dem Ergebnis, dass ich nicht Immun bin.

      Das erste Blutergebnis:
      Parvo IgG (EIA):0.10
      Parvo IgM (EIA):<0.1

      Dann wurde mir letzte Woche nochmal Blut abgenommen, da ich persönlich Kontakt mit einem an Ringelröteln erkrankten Kind hatte. Darauf dieses Blutergebnis:

      Parvo IgG (EIA):1.4
      Parvo IgM (EIA):<0.1

      Darauf ein Anruf der Praxis, dass alles okay sei, ich hätte mich nicht akut angesteckt.

      Nun war ich heute beim Frauenarzt zur Vorsorgeuntersuchung. Sie sagte ebenfalls nur kurz, dass alles okay sei. Jetzt habe ich gerade eben im Mutterpass die Blutwerte gesehen und wundere mich ein bisschen über den Anstieg des IgG-Wertes. Bedeutet ein Anstieg nicht, dass doch eine akute Ansteckung erfolgt ist oder warum ist der Wert höher als noch vor drei Wochen?

      Mein FA ist leider schon im Wochenende, kann sie erst Dienstag wieder erreichen und bin jetzt doch etwas verunsichert...

      Viele Dank schonmal für Ihre Antwort.

      Viele Grüße

      Hochzeit777 (27.SSW)

      • Hallo Hochzeit 777,
        Sie können wirklich ganz beruhigt sein. Der IgG-Wert ist weiterhin im deutlich negativen Bereich (alles <35 gilt als negativ). Dass es gewisse Schwankungen zwischen zwei Blutuntersuchungen gibt, ist normal. Unser Körper ist ist ja keine "Maschine" welche immer exakt die gleiche Menge Antikörper produziert.
        Ein negatives IgM schließt eine frische Infektion mit großer Wahrscheinlichkeit aus.

        Passen Sie also weiterhin auf sich, Sie haben keinen Schutz.

        Alles Gute weiterhin!

        IgG-ELISA
        <35 U/ml :negativ
        35-45 U/ml: schwach positiv
        >45 U/: positiv

        IgM-ELISA

        <13 U/ml: negativ

        13-17 U/ml: schwach positiv
        >17 U/l: positiv

Top Diskussionen anzeigen