PCO immernoch da?

    • (1) 27.03.17 - 07:28

      Hallo ,
      habe 2013 die Diagnose PCO bekommen...
      bin 2014 dann unter Metformin Schwanger geworden :)
      Danach mit einer Pille verhütet.Jetzt haben wir die Pille abgesetzt und probieren es...War im Januar Schwanger,war aber eine ELSS und mein re.Eileiter wurde entfernt.Jetzt zu meinen Fragen:
      Wie hoch sind die chancen Schwanger zu werden?Und sollte ich nochmal Bluttests etc.machen zwecks PCO?Und evtl.wieder Metformin nehmen?Danke für Ihre Antwort.

      • Liebe Lisa2711,

        dass Du eine Eileiterschwangerschaft hattest, tut mir sehr leid!
        Mit dem anderen Eileiter kannst Du - vorausgesetzt dort ist nichts Auffälliges festgestellt worden - zum Glück noch problemlos schwanger werden. Es muss halt "nur" ein Eisprung auf der linken Seite sein (es gibt auch Berichte, dass ein Eisprung auf der anderen Seite zu einer Schwangerschaft geführt hat).

        Da Du ein PCO-Syndrom hattest, ist es ratsam, sich nochmal untersuchen zu lassen. Die Einnahme der Pille kaschiert viele gynäkologischen Erkrankungen, das heisst die "Ursprungserkrankung" kommt nach Absetzen der Pille wieder zum Vorschein (muss sie aber nicht).
        In Vorbereitung auf eine Schwangerschaft sollte man u.a. Folsäure einnehmen, die Schilddrüse abklären, auch mal nach dem Impfstatus schauen und zur regulären Krebs-Vorsorge bei seinem Frauenarzt gehen. Hier wird dann komplett geschaut, ob es irgendwelche Auffälligkeiten gibt, die eventuell gegen eine Schwangerschaft sprechen.

        Ob und in welcher Höhe bei Dir eine Metformin-Einnahme ratsam ist, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Auch dies ist eine Frage für Deinen behandelnden Frauenarzt.

        Alles Gute!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen