Famenita 100mg

    • (1) 10.04.17 - 17:25

      Hallo,
      nach einem Frühabort in der 5SSW wurde mir nach einer Blutuntersuchung von meiner Ärztin Famenita 100mg verschrieben. Ich soll 2 Kapseln Abends oral einnehmen. Ab sofort und durchgehend, bis ich das nächste mal schwanger bin, um dann genug Schleimhaut zu haben, damit eine ordentliche Einnistung stattfinden kann. Jetzt lese ich überall das man Famenita erst ab 2. Zyklushälfte nehmen soll, da sonst evtl. der Eisprung verhindert wird.Ich habe nur 1x gelesen, das es bei der gängigen Dosierung nicht zu einer Verhinderung kommt. Meine Ärztin ist nun im Urlaub. Ich nehme Famenita jetzt seid 4 Tagen und bin bei ZT11. Ich möchte den Eisprung natürlich nicht verhindern. Bisher war mein ES immer um ZT 10,11,12. Bisher sind die Ovus nur leicht ansteigend. Kann Famenita den ES verzögern? Ich habe die Frage vor ein paar Tagen schon einmal an den Kinderwunschexperten gestellt, habe aber bisher keine Antwort erhalten.

      Ich freue mich über Rückmeldungen.

      • Liebe Mareike-586,

        im Rahmen dieses Forums können und dürfen wir keine individuelle Beratung und Therapie durchführen. Bitte wende Dich mit Deiner Frage erneut an Deinen Frauenarzt (oder seine Urlaubsvertretung).
        Grundsätzlich denke ich, dass Du Dich auf seine Expertise verlassen kannst.
        Ich hoffe, Du hast dafür Verständnis.

        Alles Gute!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen