Myom und Esmya

    • (1) 30.05.17 - 22:36

      Hallo zusammen,
      Ich hoffe hier halberlei richtig zu sein - da ich kein Thema bzgl Schwangerschaft habe.

      Ich bin 45 Jahre alt und habe ein 5/6 cm großes Myom in der Gebärmutter - dieses macht mir verstärkt Blutungen und Probleme. Nach dem ich zwei Wochen meine Periode hatte hat mir mein Gyn Esmya verschrieben- mit dem Hinweis dieses sofort zu nehmen da auch die Blutung gestoppt werden würde. Ich habe dies getan und seid dem (drei Tage) eine Hammer harte Blutung. Mein Gyn meinte - in min. 10 Tage sind die Blutung vorbei - weiter einnehmen. Ich habe allerdings das Gefühl das Esmya die Blutung verstärkt ... Kann das sein ? Hat jemand ähnlich starke Blutungen bekommen und weiter gemacht mit der Einnahme... bin mir nicht sicher. Vielleicht wirkt das Medikament nicht ? Bin für alle Rückinfos dankbar - LG

      • (2) 01.06.17 - 21:27

        Liebe Vida72,

        Esmya ist bei Frauen, die wie Du ein Myom mit Blutungsstörung haben, eigentlich ein sehr gutes und wirksames Präparat. Üblicherweise bilden sich die Myome, die der Auslöser für die starke Blutung sind, unter der dauerhaften Esmya-Einnahme zurück. Es kann unter Esmya jedoch auch zu einer Verdickung der Schleimhaut kommen, was wiederum - wenn es zu einer Abbruchblutung kommt - zu einer verstärkten Blutung führen kann. Da Du das Präparat anscheinend erst seit kurzem einnimmst, ist das jedoch eher unwahrscheinlich.
        Wenn Dein Frauenarzt Dir empfiehlt, das Präparat weiter zu nehmen, solltest Du dies bitte auch tun. Vielleicht muss hormonell erstmal Deine "Blutungsspirale" unterbrochen werden.

        Gute Besserung!
        Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen