Tropfende Blutung am Tag 11 nach Entbindung

    • (1) 20.09.17 - 20:25
      Inaktiv

      Ich hatte tagelang nur noch braunen Wochenfluss mit wenig Blut. Doch gestern war zum ersten Mal wieder eine richtige Blutung da, mir lief die ganze Hand voll, es hörte aber schnell wieder auf. Heute lief es wieder, aber 2 Std am Stück und ich musste alle 10 min die Vorlage wechseln, es tropfte dunkelrotes Blut wie ausm Wasserhahn. Dazu ging noch ein dicker Blutklumpen ab. Ich bin ins KH zur Kontrolle, dort hatte die Blutung nachgelassen und war ok. Im Ultraschall war zu erkennen, dass in der Gebärmutter Flüssigkeit ist, sonst meinte die Ärztin, man kann es nicht gut erkennen, ob Mutterkuchenreste drin wären. Wann und wie kann man denn das erkennen? Meine Gebärmutter sei gut zurückgebildet, der Muttermund ist frei, alles kann gut abfließen. Sie wollte mir noch Oxytocin spritzen, was ich abgelehnt hab, weil ich den Sinn nich versteh. Wenn alles frei ist, fliest es ja so oder so ab. Sie meinte, die Stärke der Blutung sei nicht normal wie ich sie beschrieben hab. Morgen geh ich nochmal zur Kontrolle zu meinem Frauenarzt. Aber so richtig beruhigt bin ich nicht. Was sagen Sie dazu?

      • Liebe Vanymoon,

        erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

        Wie die Kollegin im Krankenhaus schon gesagt hat, muss man bei einer sich verändernden, stärker werdenden Blutung nach der Entbindung vor allem an Plazentareste denken. Diese sind tatsächlich nicht immer leicht, im Ultraschall zu erkennen. Deswegen ist eine Kontrolle extrem wichtig.

        Bitte stelle Dich wie empfohlen erneut bei Deinem Frauenarzt bzw. im Krankenhaus vor. Aus der Ferne kann ich Dir nicht sagen, ob alles in Ordnung ist. Ein wie von Dir beschriebener Befund ist immer abklärungsbedürftig.

        Alles Gute!
        Dr. Endreß

        • (3) 21.09.17 - 15:29

          Vielen Dank!

          Ich war heut noch bei meinem Frauenarzt. Er sah ebenfalls noch Flüssigkeit und feste Bestandteile in der Gebärmutter, meinte, das könnten Koagel sein. Aber man kann nicht sagen, ob es doch Plazentareste sind. Er meinte auch, dass viele Frauen noch kleine Reste haben, die selbst abgehen.
          Die Blutung hatte gestern nach 2 Std aufgehört, nun ist der Wochenfluss eher wieder braun-rot. Die Gebärmutter ist schon weit unten und fest. Ich habe natürlich jetzt total Angst, dass solche Blutungen wieder kommen können, und keiner kann einem wirklich was sagen oder Entwarnung geben. Ich habe keine Nachwehen mehr, gibt es etwas natürliches um sie wieder anzuregen?

          • Liebe Vanymoon,

            leider dürfen und können wir im Rahmen dieses Forums keine individuelle Beratung und Therapie durchführen, so dass ich Dir leider keine konkrete Antwort geben kann. Hast Du eine Nachsorge-Hebamme? -Sie ist genau für solche Fragen die vertraute Ansprechpartnerin (sofern Du weiterhin das Oxytocin durch Deinen Arzt ablehnst).
            So oder so ist eine engmaschige Kontrolle empfohlen, aber das hat Dir sicher auch Dein behandelnder Arzt gesagt.

            Alles Gute!
            Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen