Mönchspfeffer und Himbeere

    • (1) 17.11.17 - 23:57

      Hallo :)
      Mein Zyklus war schon immer unregelmäßig. Ich habe 2-3 mal im Jahr meine Mens. bekommen. Als ich mit der Einnahme der Pille begonnen habe, war sie natürlich direkt regelmäßig. Ich habe vor einem 3/4 Jahr meine Pille abgesetzt, mit dem Wunsch schwanger zu werden. Seitdem ist mein Zyklus aber wieder eine Katastrophe.. mal sind 3 Monate und mal 1-2 Monate Pause bis zur nächsten Mens.
      Ich habe von meiner Frauenärztin Folavit, Mönchspfeffer und Himbeere verschrieben bekommen. Schon nach dem zweiten Tag der Einnahme habe ich meine Mens. bekommen. Das ist jetzt 1 1/2 Monate her und ich habe keine Mens. mehr bekommen. Dauert es bis der Zyklus regelmäßig wird ?
      Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen! Danke :)

      • Liebe Kleine-seele,

        nach Absetzen der Pille kann es durchaus zu einem veränderten Zyklusgeschehen kommen. Oft kaschiert die Pille den eigentlichen, natürlichen Zyklus: unter der Pille hat Frau einen getakteten 28-Tage-Zyklus, nach Absetzen verschiebt sich alles. Oftmals war bereits der Grund für die Pilleneinnahme eine Zyklusstörung, die nach Absetzen eben wieder zutage tritt. So scheint es auch bei Dir zu sein!?
        Unabhängig von möglichen Zyklusstörungen gibt es immer wieder mal Zyklen, die sich verschieben. Oftmals sind äußere Einflüsse (wie z.B. Stress, Nahrungsumstellung, Langstreckenflüge etc.) der Grund dafür. Das muss aber auch nicht sein. Die Natur ist nicht starr, darum kommt es im weiblichen Zyklus auch immer mal wieder zu Verschiebungen, ohne dass das gleich eine Einschränkung der Fruchtbarkeit bedeutet.

        Mönchspfeffer braucht mehrere Wochen, bis es seinen Wirkstoffspiegel im Blut erreicht hat und entsprechend wirksam ist. Man spricht hier ungefähr von einem Zeitraum von 2-3 Monaten.

        Zur Sicherheit solltest Du Dich bei Deinem Frauenarzt vorstellen, damit er schauen kann, ob alles in Ordnung ist. Er sollte die Ursache Deiner Zyklusproblematik abklären bzw. mit Dir einen "Fahrplan" besprechen, was er therapeutisch wann plant und womit Du individuell zu rechnen hast.

        Alles Gute!
        Dr. Endreß

Top Diskussionen anzeigen