Unsicher wegen BV was nun..?

Hallo
Ich weiß momentan leider nicht weiter und habe erst nächste Woche meinen Fa Termin. Ich arbeite in einer Bäckerei mit sehr viel Durchlauf an Kunden, leide unter ms und bin mittags wie erschlagen. Mit der ssw fällt mir alles nur noch schwerer. Bis vor 2 Wochen war ich 4 Wochen und reha und dort meinten die ,dass ich ein BV von Fa bekomme. Nun durch mehreres belesen im Internet scheint es,als ob es nicht so einfach wäre. Es ist nicht so,dass ich nicht arbeiten will. Ich möchte nur unser absolutes Wunschbaby gut behütten. Bin in ssw 11+5 und total schlaflos in der Nacht. Mache mir wohl zu viele Gedanken..?! Was meint ihr? Soll ich einfach mit meinem Fa reden oder direkt zum Neuro?

Liebe Jule-30,

gand allgemein halte ich ein offenes und ehrliches Gespräch immer für sinnvoll. Besprich Dich mit Deinem Frauenarzt!

Grundsätzlich ist es so:
Dein Arbeitgeber ist - nach Kenntnis einer Schwangerschaft - rechtlich dazu verpflichtet, deinen Arbeitsplatz so zu gestalten, dass er keine Gefahr für Mutter und Kind darstellt. Eine Beurteilung erfolgt in der Regel durch den Betriebsarzt.

Ansprechpartner und auch Bescheiniger eines Beschäftigungsverbotes ist Dein behandelnder Frauenarzt (nur in Ausnahmefällen auch Dein Arbeitgeber; https://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/mutterschutzgesetz-aenderungen-durch-die-reform_76_407566.html). Er kann überprüfen, ob Deine Arbeit eine Gefahr für Dich oder das ungeborene Kind darstellt. Welche besonderen Situationen hierfür eine Voraussetzung sind (z.B. Risikoschwangerschaft, Mehrlingsschwangerschaft, Nachtarbeit, Gefahrenstoffe am Arbeitsplatz usw.) findest Du im Mutterschutzgesetz:
https://www.gesetze-im-internet.de/muschg/MuSchG.pdf

Hier findest Du noch weitere Informationen:
https://www.urbia.de/magazin/familienleben/beruf/was-du-ueber-beschaeftigungsverbote-und-arbeitsunfaehigkeit-wissen-musst

Alles Gute!
Dr. Endreß

Vielen vielen Dank