Laut Praena Test Mädchen - laut US Junge....

    • (1) 10.07.18 - 13:17

      Hallo,

      Ich weiß gerade gar nicht wo mir der kopf steht.
      War gestern bei der feindiagnostik und da sagte die ärztin erst "ah hier sind eindeutig die schamlippchen" dann guckte sie weiter und schallte nochmal von unten zwischen die Beine und da sah es eindeutig nach junge aus- genauso wie bei meinem sohn....eigentlich kein unterschied....als ich sie dann darauf ansprach warum sie zuerst die schamlippen gesehen haben will kam dann dass da ja ein fuss vor war...sie hat mir das ja gezeigt ich hab da keinen fuss gesehen...

      Der praenatest bei 13+1 ergab eindeutig Mädchen laut DNA.
      Jetzt gibt es natürlich die Möglichkeit dass sich da jemand im Labor vertippt hat und es ist ein gesunder (denn ansonsten war alles ok) junge oder aber es liegt ein gendefekt vor bei dem es optisch ein junge ist und genetisch ein Mädchen....

      Wie wagrscheinlich ist es denn dass das Ergebnis falsch ist? Dann müsste ich ja das gesamte Testergebnis in Frage stellen.

      • Hallo Nehla,

        nun mal ganz ruhig bitte, der Praenatest ist mit der Geschlechtsbestimmung bis zu 99 % sicher, jedoch gibt es auch beschriebene Fälle von falscher Aussage , das hat was grobgesagt mit Mosaikbildung bei den DNA Zellen zu tun. Steht auch in der Aufklärung vom Praenatest.
        Die Vorhersage im US ist wesentlich ungenauer da durch Lage und Schwangerschaftsalter das nicht immer genau zu sehen ist und auch die besten Ärzte sich mal irren können. Bleiben sie also entspannt und lassen in den nächsten Wochen nochmal von ihrem Arzt schauen. Wichtig ist doch dass es gesund ist! fw

Top Diskussionen anzeigen