Untersuchungen nach 3 Fehlgeburten

    • (1) 10.07.18 - 20:50

      Liebe Frau Weigert,

      ich bin nun nach drei Fehlgeburten bei einer Kinderwunschklinik in Behandlung. Mein Sohn kam nach der 1. FG gesund zur Welt.

      In der Kinderwunschklinik fühle ich mich gut aufgehoben, aber heute ging mir die Erklärung zu schnell und ich bin gerade am überlegen was er genau gesagt hat.

      Ich sollte 10-12 Tage nachdem der hcg unter 10 ist zum Ultraschall und Blut abnehmen kommen. Allerdings habe ich jetzt schon spinnbaren Zervix mit blutschlieren, Stechen und einen Positiven Ovulationstest heute gehabt. Der hcg war letzten Mittwoch unter 10. ZT 23 bin ich heute. Allerdings hat die Fehlgeburtblutung von 17.6.- 26.6. gedauert.

      Der Arzt meinte das irgendwas mit den Hormonen nicht passt. Das weiß ich nicht mehr leider und er vermutet dass meine Eizellen zu groß sind.

      Der machte Ultraschall und eine Eizelle war über 3 cm und ein zweites mit über 2 cm war dahinter. Er konnte nicht genau sehen ob der Eisprung schon war. Morgen erfahre ich die Blutergebnisse. Eventuell muss ich zum auslösen spritzen. Im nächsten Zyklus wollte er, wenn ich das richtig verstanden habe, zwei Tage ca eher auslösen.

      Können Sie mir sagen, welche Hormone nicht ganz stimmen? Kann das schon die Fehlgeburten erklären?

      Weiter wird jetzt Immunologie und Genetik untersucht.

      Danke für Ihre Hilfe

      • Liebe cookie,

        gut dass sie da in Behandlung sind für ihren Kinderwunsch. ich kann ihnen aber leider dazu nichts sagen. Kenne genau auch die Tests und Abläufe speziell dort nicht. Es werden häufig soviel Laborwerte abgenommen die man im zusammenhang beurteilen muss. Besprechen sie das alles in Ruhe dort nochmal bitte. Drücke die Daumen dass es schnell klappt, fw

Top Diskussionen anzeigen