Große Myome in der Schwangerschaft

    • (1) 14.08.18 - 18:12

      Hallo,

      Ich bin mittlerweile einfach nur verzweifelt
      Ich bin aktuell in der 18. Woche schwanger.
      In der 13. Woche bin ich mit akuten Bauchschmerz ins Krankenhaus gefahren: Not op! Ein gestieltes Myom hat sich gedreht und wurde nekrotisch. Blinddarm kam in selben OP raus.
      Ich habe noch zwei weitere Myome, die sich zwar nicht drehen können, aber relativ groß sind. Auf der Rückseite ca. 5-6 cm und eins auf der Vorderseite ca. 10 cm.
      Mein Problem ist dass das hintere mir soo auf den Darm drückt, dass sitzen nicht möglich ist, genauso Stuhlgang ohne Schmerzen.
      Ein Frauenarzt sagte, wenn das hintere Myom wächst und kein Platz mehr hat, muss es auch raus. Das gleiche passiert wenn das Myom
      Permanent Druck bekommt durch das sitzen. Das vordere Myome drückt auf meine blase. Ich bin alle
      15-20 Minuten auf der Toilette.
      Ich habe Angst, dass ich wieder operiert werden muss und ich dadurch mein Kind verliere. KEINEN Arzt interessiert dass ich Schmerzen habe und körperlich eingeschränkt bin, also bekomme ich auch kein beschäftigungsverbot, obwohl ich auf der Arbeit 10 Stunden + sitzen muss.... was soll ich noch machen? Wo kann ich mich noch melden?

      Bitte um Rat...

      • (2) 14.08.18 - 22:02

        Hallo Corsa,
        ich verstehe ihre Sorge, allerdings müssen sie ihre aktuellen Beschwerden und den Umgang damit, also auch das BV grundsätzlich mit ihrem behandelnden Arzt besprechen. Vielleicht kann ja die Klinik in der sie waren auch mal mit dem ambulanten FA sprechen und einen gemeinsamen Weg finden. Myome können wachsen durch den Östrogeneinfluß in der Schwangerschaft, das kann solche Probleme bringen wie sie sie erlebt haben. Meine Empfehlung ist sich ab der 24 SSW in einem Perinatalzentrum vorzustellen um dort alle Eventualitäten, auch wenn nochmal eine OP erfolgen muss abzusprechen. Alles Gute!, fw

Top Diskussionen anzeigen