Dauerblutung

    • (1) 13.12.18 - 15:35

      Hallo,

      habe am 13. August entbunden. Bin dann auch ausgeschabt worden. Der Wochenfluss war auch normal. Am 5. Oktober habe ich dann wieder mit der Pille begonnen. Mein Arzt verschrieb mir die Desogestrel,Aristo wegen meiner Migräne. Allerdings habe ich jetzt seit 31. Oktober Dauerblutungen. Es vergeht seitdem kein Tag wo ich nicht blute. War auch schon beim Arzt. Er machte auch einen Ultraschall und hat gesagt in der Gebärmutter blutet etwas. Auf die Frage ob es von der Ausschabungen kommt sagte er nur "ich hoffe nicht". Er verschrieb mir Chlormadinon für 12 Tage (3x täglich) und dann den Wechsel zur Femigyne Ratio. Half alles nix, habe immer noch Blutungen.
      Außerdem hat er Anfang Oktober einen Pap-Abstrich gemacht mit dem Ergebnis Pap2-P. Kann es damit zusammen hängen? Er meinte im Januar soll ich irgendwelche Zäpfchen nehmen (er wollte mir nicht sagen welche) und dann nochmal einen Abstrich machen.
      Tut mir leid dass es etwas lang geworden ist aber ich werd aus meinem Frauenarzt nicht schlau und bin schon verzweifelt wegen der ewigen Blutung :-(

      • (2) 14.12.18 - 20:36

        Hallo Dany,

        die dauerhafte Blutung kommt wahrscheinlich von der Desogestrel Pille, manche Frauen kommen damit nicht klar und haben immer Zwischenblutungen. Mit dem pah 2hängt das eher nicht zusammen. Vielleicht möchte ihr Arzt als weiteren Versuch ihnen Progesteronzäpfchen geben. Ich weiß es nicht, da gibt es viele Möglichkeiten die man medikamentös versuchen kann. Wenn es nicht aufhört würde ich die Desogestrel Pille absetzen. Drücke die Daumen, fw

        • (3) 15.12.18 - 01:17

          Hallo Frau Weigert,
          die Desogestrel Pille nehm ich bereits seit 2 Wochen nicht mehr. Hatte noch dazu viel Kopfschmerzen. Seit ich die Femigyne nehm ist es besser mit dem Kopf. Mich wundert eben dass ich immer noch die Blutung habe obwohl ich die Desogestrel schon so lange nicht mehr nehme. Aber anscheinend braucht mein Körper noch Zeit?
          Bin am Überlegen komplett auf Hormone zu verzichten und eine Kupferkette setzen zu lassen. Wie ist Ihre Meinung dazu? Ist sie genau so sicher wie die Pille?

Top Diskussionen anzeigen