Anzeichen einer Eileiterschwangerschaft?

    • (1) 18.03.19 - 11:00

      Hallo Frau Dr. Weigert,

      ich bin 39,5 Jahre alt und habe zwei gesunde Töchter im Alter von 3 und 5 Jahren. Im November 2018 hatte ich einen verhaltenen Abort in der 10. Schwangerschaftswoche.

      Am Donnerstag war ich wegen stärkerer Bauchschmerzen im rechten Unterbauch bei meinem Hausarzt. Er meinte, es könne eventuell der Blinddarm sein, allerdings waren alle Blut- und Urinwerte in Ordnung. Die Bauchschmerzen ließen dann wieder nach.

      Heute habe ich nun einen Schwangerschaftstest gemacht, der positiv war.
      Nun habe ich Sorge, dass es sich um eine Eileiterschwangerschaft handeln könnte. Treten Symptome einer Eileiterschwangerschaft schon so früh auf. Momentan habe ich keine Schmerzen mehr. Meine letzte Periode begann am 16. Februar, der Zyklus war immer etwas unregelmäßig.

      Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Bemühungen!
      Mit freundlichen Grüßen
      S. Fischer

      • Hallo ninive,

        es kann schon sein dass sich Beschwerden einer ELSS so früh zeigen, aber genauso wahrscheinlich ist das es "normale Schwangerschaftsbeschwerden "sind und die S. in der Gebärmutterhöhle sitzt. Halten die Beschwerden an bitte zum Arzt. Dann muss man im US und auch ggf per HCG im Blut untersuchen. Ist es weg könne sie ganz in ruhe in den nächsten 2-3Wo zum FA gehen. Alles gUte, fw

Top Diskussionen anzeigen