Rückstufung ICSI

Hallo,
ich wurde nach einer ICSI schwanger. Von Anfang an war das Kind 1 Woche in der Größe zurück. Dies hat sich bis heute (15+1) durchgezogen. Heute hatten wir einen großen Ultraschall. FA soweit zufrieden, aber eben 1 Woche zurück.
Der Oberschenkelknochen war zudem „leicht“ verkürzt. 10. Percentile. Deshalb soll ich nochmals zur Feindiagnostik.
Besteht aufgrund der Rückstufung ein erhöhtes Risiko für eine Fehlbildung?
Ich habe so Angst.
Danke

hallo vic,
generell kann es sich bei Wachstumseinschränkungen um Erkrankungen oder Syndrome des Feten handeln, weswegen eine Kontrolle bei der Pränataldiagnsotik gut sind. Das ist oft ganz unabhängig ob eine Kiwu Behandlung zuvor war. Aber viel häufiger hat das alles nichts zu sagen und ist einfach individuelles Wachstum. Alles Gute, fw