Östrogenmangel

    • (1) 15.09.19 - 18:26

      Liebe Frau Dr. Weigert
      Im Juni 2019 hatte ich einen Frähabgang in der 5 Ssw. Bis am 28. Juli 2019 brauchte mein Körper um den hcg Wert abzubauen. Anschliessend hatte ich einen Zyklus ohne ES. Anschliessend bin ich zu einer Frauenärztin (das erste Mal bin gerade umgezogen) und sie veranlasste ein Hormonbild. Der Test fand an diesem Tag statt, als ich gerade meine Periode fertig hatte. Es kam raus, dass ich ein Östrogenwert von 110 pg/ml habe. Die Ärztin meinte dies sei viel zu tief. Unter 90 pg/ml liegen Frauen die bereits in den Wechseljahren waren. Zudem meinte sie mit diesem Wert hätte ich keinen Eisprung und sie denkt, dass ich darum auch einem Frühabgang hatte. Als der Clearblue Ovu-Test positiv zeigte, googelte ich und nach meinen Recherchen ist mein Wert völlig normal, da er am 1. Zyklustag gemessen wurde. Können Sie mir einen Rat geben, was ich tun soll? Ist dieser Wert normal?

      Ich habe diesen Monat nicht verhütet und wir hatten an diesem Tag als der ES angezeigt wurde ungeschützten GV. Natürlich ist meine Sorge da, dass es wieder en Frühabgang wird, wenn klappen sollte. Ich bin erst ES+7.

      Ich danke Ihnen bereits jetzt, für die Hilfe.

      • (2) 17.09.19 - 11:53

        hallo,
        ich finde den wert nicht bedenklich zumal er zu früh abgenommen wurde, sinnvoll erst am 3-5 ZT . eine Fehlgeburt auf einen östrogenmangel zu schieben ist schwierig da es 10000 andere Ursachen geben kann und sie ja vorher auch keinen Anhaltspunkt für zyklusstörungen hatten . warten sie in ruhe ab, grüße, fw

Top Diskussionen anzeigen