Fliegen in der Schwangerschaft nach Krampfader Op

    • (1) 28.10.19 - 18:14

      Guten Abend,
      Ich möchte bitte wissen ob und wie gefährlich es ist in der Schwangerschaft nach einer Krampfader Op zu fliegen.
      Ich bin 34 Jahre alt, habe bereits zwei Kinder ( 4 und 2 Jahre). Dies ist meine dritte Schwangerschaft.
      Ich habe Ende Januar 2019 eine Krampfader Op am linken Bein machen lassen. Die Vena Saphena Magna wurde mit Laser und Schaum verödet.
      Ende Juli 2019 bin ich schwanger geworden.
      Ich möchte Mitte November 2019 fliegen. Auf dem Hinflug wäre ich in der 18 SSW und auf dem Rückflug wäre ich in der 21 SSW.
      Die Flugdauer ist jeweils 2 Stunden.
      Ich überlege ob ich innerhalb dieser drei Wochen noch eine weitere Flugreise mache.
      Das würde also bedeuten dass ich 4 Mal fliegen würde für jeweils 2 Stunden.
      Bitte sagen Sie mir was ich während des Fluges zu beachten habe ausser viel Wasser trinken, die Füße Kreisen lassen und Kompressionsstrümpfe tragen.
      Sollte ich zur Sicherheit Fraxiparin/ Heparin vor dem Flug spritzen?
      Vielen Dank

      • (2) 30.10.19 - 08:58

        hallo, das fliegen Nase lebt ist völlig ok bei normaler Schwangerschaft und wohlbefinden. Bezüglich des Thromboserisikos gibt es bei ihnen keine klare Indikation zum Spritzen von NMH s.c. . Wenn sie jedoch an einer ausgeprägten Varikosis leiden, neben der OP, dann wäre es ggf sinnvoll und eine Kann-Bestimmung. Bitte mit ihrem Arzt besprechen. da bekommen sie auch die Spritzen dann, fw

Top Diskussionen anzeigen