Sobelin in der Schwangerschaft

    • (1) 16.11.19 - 18:05
      L.i.s.a.

      Guten Tag,
      seit ca 3 Wochen habe ich Ausfluss, der im Slip ziemlich riecht, der Ausfluss beim Abwischen nicht.
      Habe Multi Gyn Active Gel genommen aber es wurde kam besser.
      Letzte Woche (Dienstag) war ich bei meiner FÄ, PH-Wert war okay, auch optisch konnte sie keine Entzündung sehen. Sie macht dann noch einen Abstrich.
      Gestern rief sie an & fragte wie der Ausfluss sei, ich sagte ihr, ich finde es riecht weniger stark. Sie meinte das im Abstrich ein Keim gefunden wurde & ich mir ein Rezept holen solle. Leider konnte ich nur noch die Schwester antreffen die mir das Rezept gab. Ich weiß somit nicht um was für einen Keim es sich handelt.

      Es handelt sich um Sobelin zum einlegen in die Scheide. Nun habe ich gelesen das Chlamydien die Plazenta überwindet & Fehlbildungen auslösen kann.
      Da ich schon mehrere Fehlgeburten hatte bin ich in großer Sorge das es nicht das beste mittel ist, auch da es ja schon besser geworden ist.

      Kennen Sie dieses Antibotika? Bzw würden Sie es verschreiben?
      Ist es möglich das der Keim von allein weg gegangen ist? Da es weniger riecht?
      Würden evl auch einfach nur Milchsäure (Vagisan) helfen?

      Ich hab mich nicht getraut das Sobelin zu nehmen. Kann ich es wagen bis Montag zu warten & nochmal bei meiner FÄ vorbei zugehen. In der Hoffnung der Keim ist weg oder das ich ein anderes Mittel bekomme?

      Vielen Dank für Ihre Zeit. Mit freundlichen Grüssen.
      PS: Ich bin heute bei 26+6

      • (2) 16.11.19 - 18:35

        Chlamydien > es sollte Clindamycin heißen!
        Also der Wirkstoff den ich bekommen hab.

        (3) 18.11.19 - 18:04

        Hallo, es ist ein gängiges und zugelassenes Antibiotikum für die Schwangerschaft. Alternativ könnten sie auch fluomizin vaginal nehmen. Beide sind typisch zur infektionsbehandlung. Mit chlamydien hat das nichts zu tun. Unbedingt therapieren in der Schwangerschaft! Vg fw

Top Diskussionen anzeigen