Vorbereitung erster Flug (Langstrecke)

Hallo,

dieses Forum kommt ja wie gerufen, da wir jetzt unseren Urlaub für den Sommer 2018 geplant haben. Und zwar geht es in die USA.

Wir haben 4 Kinder, die zu dem Zeitpunkt 9, 7, 4 und 2 1/2 sein werden.

Wir fahren zwar regelmäßig in Urlaub mit den Kindern, auch mehrmals im Jahr, aber bisher waren es ausschließlich Urlaube mit dem Auto (Deutschland, Holland, Kroatien, Frankreich), die größte Herausforderung war wohl der Kroatienurlaub wegen der langen Anfahrt (wegen Stau auf dem Hinweg 16 Stunden... ) , ansonsten waren wir ein Weg immer höchstens 6 Stunden unterwegs.

Nun steht eben die erste Flugreise an, und dann gleich ein Langstreckenflug! Daher brauchen wir auf jeden Fall Tipps und Tricks, wie man mit den Kindern während des Fluges umgeht (Start/Landesituation/Beschäftigung/Schlafen). Evtl. hat ja auch jemand speziell mit Reisen in die USA Erfahrungen (ich selbst war auch noch nie dort, mein Mann schon).

Dann steht die Überlegung an, ob es Sinn man, vorher mal mit den Kindern kurz irgendwo hinzufliegen (evtl. in eine andere Stadt oder ähnliches), einfach, dass sie das Prozedere bei einem Flug schon mal kennenlernen, und nicht erst bei einer so langen Reise. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

Schon mal Danke für eure Antworten :-)

LG SImone

Die meisten Kinder finden Fliegen spannend und freuen sich auf das Abenteuer. Aus meiner Erfahrung heraus, sind viele Sorgen, die Eltern dabei oft vorab haben, unbegründet. Denn eigentlich sind die Kinder auch nicht anders drauf als draußen auch: mal gut gelaunt, mal maulig, mal haben sie Hunger, mal sind sie müde, wollen spielen oder sich bewegen. Das geht doch auch alles im Flugzeug!

Gut vorbereitet ist auch ein Langstreckenflug meist nicht so anstregend wie gedacht.

Unsere ersten Tipps zur Vorbereitung:
- Sprechen sie einfach vorab darüber, was die Kids zu erwarten haben. Vielleicht finden Sie ein passendes Buch oder zeigen Bilder und/oder Videos.
- Fragen Sie Ihre Kinder, was es sich unter dem Fliegen vorstellt, gehen Sie auf mögliche Ängste ein. Sprechen Sie auch über das Prozedere beim Security Check-in, die Gepäckaufgabe sowie die Sicherheitsvorkehrungen und das Verhalten im Flugzeug.

- Erzählen Sie den Kids, dass es im Flieger eine Überraschung gibt. Gerade bei längeren Reisen kann es nicht schaden, ein Ass im Ärmel dabei zu haben, das bei den Kindern für Spiel und Spaß sorgt.
- Hat ein Kind Allergien oder besondere Vorlieben, was das Essen angeht? Dann geben Sie frühzeitig bei uns oder der Fluglinie ihre Essenswünsche an.

Weitere nützliche Infos haben wir hier zusammengestellt:
https://www.familien-reisen.com/reiseinfos/reisebuchung/fliegen-mit-kindern/

Ich denke nicht, dass Sie vorab einmal fliegen müssen, um die Kinder bestmöglich vorzubereiten! Das wird auch so klappen!

Viele Grüße
Nadja Albrecht

Danke für Ihre Antwort, das macht ja schon mal Mut :-)

Hallo

deine Frage ist zwar schon ein paar Tage her aber ich antworte dir trotzdem mal. Unsere großen beiden waren damals etwa 4,5 und 3,5 Jahre alt als wir nach Südafrika flogen, was allerdings schon 13 Jahre her ist. Hin- & Rückflug war ein Nachtflug, daher verschliefen beide große Teile des Fluges. Da wir zwei Reihen hintereinander hatten saßen die Kinder jeweils am Fenster und fanden selbst aus dem Fenster schauen total spannend. Unsere Kinder bekamen so viele Geschenke an Board (Puzzle, Malsachen, Kuscheltier, Flugzeug, kleines Spiel, Karten usw.) dass wir das eigene Spielzeug, Bücher, Musik, Kuscheltier kaum brauchten. Wir flogen damals aber Business und ob das jetzt noch so ist oder bei Economy auch so ist weiß ich nicht. Ansonsten kann ich dir raten lieber, weniger Handgepäck für dich & Mann mitnehen, dafür mehr Spielzeug für die Kinder. Wir hatten für beide Kinder den eigenen Kindersitz im Flugzeug dabei, in denen sie saßen und den wir dann auch im Mietwagen nutzten. Ob und welchen müsstest du bei der Fluggesellschaft nachfragen. Für Start & Landung wäre gut, etwas zum Essen oder Trinken zu haben, bei den großen ginge ja auch Kaugummi kauen, bei unseren ging das aber problemlos ohne. Die hatten dafür irgendwie gar keine Zeit. Ich selbst war zwar schon in Kanada/USA, aber noch ohne Kinder, da kann ich dir jetzt nichts dazu schreiben.

Vielen Dank auch dir für deine Antwort :-)