Endozyste in der Schwangerschaft

    • (1) 27.07.17 - 16:54

      Hallo!

      Ich habe auf dem rechten Eierstock einenca. 23mm große Endometriose Zyste. Ich bin gleichzeitig in der 12. Schwangerschaftswoche im Moment(Zyste 2 Wochen vor Schwangerschaft entdeckt, dann bin ich gleich schwanger geworden).

      Meine Frage:
      Kann die Endozyste platzen bzw ist es wahrscheinlich, dass sie platzen könnte in der Schwangerschaft durch die wachsende Gebärmutter und den dadurch entstehenden Druck?

      Liebe Grüße

      • Hallo mirifee,
        da Deine Frage den Bereich der Pränataldiagnostik nicht betrifft, habe ich sie vorerst nicht beantwortet. Ich muss da leider ein bisschen streng sein, da die Beantwortung aller die Schwangerschaft betreffende Fragen sehr umfangreich wäre.

        Ich versuche aber trotzdem Dir kurz eine Einschätzung zu geben.

        Die Endometriosezyste sollte aufgrund der Hormonumstellung in der Schwangerschaft eigentlich wenig bis keine Beschwerden machen und m.E. auch nicht wachsen. Eine so kleine Zyste bedeutet in der Regel keine Gefahr, ähnlich wie die ganz normalen Follikelzyste oder das Corpus luteum während des Zyklus/Frühschwangerschaft. Die Gebärmutter wächst, aber im Bauchraum sollte ausreichend Platz für die keine Zyste sein (der Darm nimmt ja auch mal mehr oder weniger Plaza ein).

        Ihre Frauenärztin kann die Zyste ja ab und zu mal kontrollieren, irgendwann wird sie aufgrund der Größe der Gebärmutter vielleicht auch nicht mehr darstellbar sein.

        Alles Gute und eine schöne Schwangerschaft!

        MK

Top Diskussionen anzeigen