Die leidigen Dokumente ... nicht älter als 6 Monate...

    • (1) 17.01.12 - 13:09

      Hallo ihr Lieben,

      wer weiss es genau?
      wir heiraten am 11.08.2012 und uns wurde gesagt, dass die Dokumente, die wir brauchen (Geburtsurkunde, Taufurkunde etc.) nicht aelter als 6 Monate sein duerfen.

      Sind das 6 Monate gerechnet bis zum Datum der Anmeldung der Heirat/Trauung, oder 6 Monate bis zum Datum der Trauung?

      Das Amt, was fuer meine Geburtsurkunde zustaendig ist meinte naemlich, ich koennte die Geburtsurkunde schon jetzt beantragen, denn wenn wir die Hochzeit anmelden Anfang Maerz, dann waere die Urkunde noch gueltig, denn die muss nur zur Anmeldung der Hochzeit nicht aelter als 6 Monate sein...

      Ist das regional unterschiedlich? Verhaelt es sich genauso mit Taufurkunden? Dann koennte ich die naemlcih auch schon beantragen...

      Wir fliegen Anfang Maerz heim nach Dtl und es waere halt schoen, wenn wir dann schon alles zusammen haetten...

      Junge Junge! ;-)

      • Hallo,

        das mit den 6 Monaten ist lediglich ein Richtwert.

        Es geht darum, das in den Urkunden Eheschließungen, Kinder, und sonstige Veränderungen eingetragen sind und der Standesbeamte möglichst auf dem aktuellen Stand sein möchte.

        Die sechs Monate sollten am Tag der Anmeldung nicht überschritten sein.

        Normaleweise sind die Standesbeamten kulant, wenns ein paar Wochen mehr sind und man angibt, dass keine Änderungen enthalten sind.

        Manche Ämter akzeptieren sogar ganz alte Urkunden. (sind aber die wenigsten)

        Wenn Du auf der sichern Seite sein möchtest, bestelle einen aktuellen Auszug aus dem Geburtenregister mit Hinweisteil. Das kostet 10,- (ggf. plus Porto).

        Zum Thema Taufurkunden kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, außer dass diese zur standesamtlichen Hochzeit nicht benötigt werden.

        VG lachris

        • Gut du schreibst das...ich hab gerade schon Panik bekommen wegen Taufurkunde und so.
          Soweit ich richtig bin benötigt man nur Auszug aus Geburtenregister, Aufenthaltsbescheinigung oder wie das heißt (bekommen wir beim Anmeldetermin im Amt und Perso.

          Zumindest wurde mir das am Telefon so gesagt. Auch wenn auf der Internetseite irgendwie mehr aufgezählt ist...#kratz

          LG

      Jetzt bringst Du mich aber ins schleudern...

      Bei uns steht:

      Zur Anmeldung der Eheschließung müssen alle Unterlagen vollständig vorliegen. Diese hat eine Gültigkeit von 6 Monaten. Ihr Eheschließungstermin kann somit frühestens 6 Monate vorher beim Standesamt festgelegt werden.

      Wir brauchen als volljährige, noch nicht verheirete deutsche Partner unsere gültigen Persos oder Reisepässes, Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde des Hauptwohnsitzes (entfällt bei Wohnsitz vor Ort) sowie eine beglaubigte Abschrift des Geburtenregisters (beim Geburtsstandesamt).

      LG, 004

      • ja das stimmt, die Anmeldung der Eheschliessung hat 6 Monate Gueltigkeit, d.h. nach der Anmeldung muss man innerhalb von 6 Monaten heiraten. Aber muessen die Dokumente nicht aelter als 6 Monate sein bei Anmeldung zur Hochzeit oder bei der Hochzeit selbst?

        Denn, wenn sie bei der Hochzeit selbst nicht aelter als 6 Mon sein duerfen, kann ich quasi alles erst nach dem 11.02.2012 beantragen und hab dann ein recht kleines Zeitfenster das alles zusammen zu haben, bis wir nach Dtl reisen Anfang Maerz.

        Wenn die Doks aber nicht aelter als 6 Mon bei der ANMELDUNG zur Eheschliessung sein duerfen, kann ich sie jetzt beantragen und gut ist. oder???? #schwitz#kratz

        • Also hier steht nix darüber, wie alt die Dokumente sein dürfen, allerdings müssen die Geburtsurkunden beglaubigt sein. Würde dann mal vorsichtig sagen: Ja, Du kannst Dir Deine Dokumente bestimmt jetzt schon beantragen... Oder Du schickst ne Mail an Dein Hochzeitsstandesamt, da müssen sie lesen und brauchen nicht nur mit einem Ohr zuhören bei nem Anruf Deinerseits. Dann weißt Du es ja ganz genau, wenn sie Dir antworten.

          LG, 004

        • Hi!
          Ich hatte das so verstanden dass die Dokumente bei Eheschließung nicht älter als 6 Monate sein dürfen.

          Aber ich habe eben was gefunden, da würde ich wieder sagen dass sie bei der Anmeldung nicht älter als 6 Monate sein dürfen...

          "Welche Papiere benötigen Sie für die Anmeldung Ihrer Hochzeit?

          Beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch:
          Die Abschrift muss aktuell sein (nicht älter als 6 Monate). Sie erhalten die Abschrift beim Standesamt des Wohnorts Ihrer Eltern. Sind Ihre Eltern geschieden, wird das Familienbuch entweder am letzten gemeinsamen Wohnsitz oder am Wohnsitz des Vaters (zum Zeitpunkt der Scheidung) geführt. "

    Hallo,

    also ich bin damals zur Anmeldung mit meiner Geburtsurkunde aus dem Stammbuch meiner Eltern gegangen, mein Noch-Ehemann hatte sich eine Geburtsurkunde seiner Heimatgemeinde schicken lassen.

    D.h. meine Urkunde war schon 32 Jahre alt. War auch kein Problem.

    Ich würde mal sagen, dass der Zeitraum zwischen Ausstellung der Urkunde und der Anmeldung gemeint ist.

    GLG

    Ich war Ende Dezember auf dem Standesamt, um den Termin anzumelden.

    Dabei hatte ich:

    - Meinen Ausweis und den meines Schatzileins (die Standesbeamtin hat gelacht, weil man den Ausweis des Partners gar nicht braucht)
    - Vollmacht vom Schatzilein, daß er mich auch heiraten will :-p
    - von jedem einen beglaubigten Auszug aus dem Geburtenregister.

    Fertig, mehr war's nicht.

    Die Auszüge aus dem Geburtenregister haben wir jeweils eine Woche vorher geholt. Einfach zu dem Standesamt der Stadt fahren, in der Du geboren wurdest - fragen, kurz warten, mitnehmen. (War so bei Schatzilein.) Oder, wenn Du in einer größeren Stadt geboren wurdest - online bestellen, eine Woche warten, aus dem Briefkasten nehmen. (War so bei mir.) Beide Varianten haben 10 EUR gekostet.

    Dieses Beamten-Deutsch auf den Websites der Ämter macht einen ganz nervös, aber eigentlich war das alles gar nicht schlimm.

    Ich kam mir auch total albern vor. Ich hatte eine Mappe mit allen Unterlagen dabei und war auf den Tag genau 6 Monate vor dem gewünschten Termin da, gleich morgens, als das Amt aufmachte. Dann fragte mich die Beamtin welchen Tag ich den will und als ich meinte "Na den 23.06., heute in sechs Monaten!!!" meinte sie nur "Da sind sie aber früh dran." Und ich wohne in einer Stadt mit 500.000 Einwohnern, also auch nicht gerade ein Nest...

    Wir machen uns alle viel zu viel Streß, Mädels....

Top Diskussionen anzeigen