Angst vor Familientreffen und Ärger mit Planung

    • (1) 20.04.12 - 16:34

      Hallo Ihr lieben

      in 7 Tagen ist es soweit, mein Schatz und ich heiraten Standesamtlich, Kirchlich dann im Sommer. Tja jetzt zu meinem Problem: Ich habe grade tierische Angst vor dem Essen gehen nach dem Standesamt. Warum? 1. meine Eltern sind geschieden kommen beide mit ihren neuen Ehepartnern können sich nicht sonderlich riechen. 2. Die Eltern meines Zukünftigen sind wie soll ich sagen? ziemlich speziell.Sehr genau und etwas pingelig. Ich muss ein bisschen ausholen: Sein Vater hilft uns bei der Planung für die Lokation so weit so gut is ja auch lieb nur die Familie meines Mannes wohnt 200km weit weg und ist sehr groß. Müssen ja auch irgendwie unterkommen. Jetzt wünschen sich alle ein Hotel, mit riesen Tanzfläche super essen und jetzt kommts das alle 35 Leute unter einem Dach Hausen damit sie morgens zusammen frühstücken können #augen da wir dort Leben wo andere urlaub machen ist das sehr schwierig es den wünschen meiner Schwiegereltern nach zu kommen da viele Hotels teilweise ausgebucht bzw. nicht mehr soviele Zimmer zur Verfügung haben. Dann kommen Vorwürfe wie: Ihr habt zu spät gesucht. Wir wissen seit mitte Januar das wir auch kirchlich heiraten werden!!! und seit dem suchen wir. An jeder Lokation haben sie etwas auszusetzten. Meine Nerven liegen grade echt blank. Irgendwie haben sie vergessen das dass unsere Hochzeit ist und nicht ihre. Dann bekomm ich zu hören, dass die Leute ja extra so weit fahren um zu unserer Hochzeit zu kommen und sich so freuen deswegen muss alles perfekt sein. Wem bitte muss ich was beweisen? das dazu. Mein Schwiegervater kam sogar auf die Idee während dem Essen an meiner standesamtlichen Trauung mit meinem Vater das alles durchzusprechen bzw. gleich ein Menü zusammenzustellen #aerger dabei will ich an dem Tag einfach mal meine Ruhe haben vor dem organisatorischem. Hab echt bammel das die sich in die Haare bekommen. Denn mein Schwiegervater ist sehr direkt und sagt was er denkt bzw. hat eine etwas eingefahrene Sichtweise auch was das Essen betrifft. Bloss keine Experimente!!! und mein Bruder ist DJ und legt mit einem Freund auf der Hochzeit auf. Jetzt haben sie Angst das er nicht Ihre Musik spielt, jetzt werden alle Titel akribisch gesammelt :-[ . Naja vllt. sehe ich das auch alles etwas zu eng. Ich mein sie geben sich echt mühe und telefonieren rum und machen und tun.

      So ich hoffe ich hab euch nicht zu #bla und sorry falls sich Schreibfehler eingeschlichen haben sollten. :-D

      aber das musste mal raus vllt. hat mir die ein oder andere von euch einen Tip.

      • "Jetzt haben sie Angst das er nicht Ihre Musik spielt" > na, HOFFENTLICH spielt er nicht ihre musik… #augen
        sorry, ich kann verstehen, dass du dich ärgerst. nur wird es dir nicht viel nützen, dich hier zu beklagen. es ist doch offensichtlich, dass eure schwiegerelten dreinreden wo es geht. also entweder du bzw. ihr macht eine KLARE ansage und sagt, dass ihr offen für vorschläge seid (oder auch nicht), aber nach eurem gusto entscheidet, weil es EURE hochzeit ist. oder aber du kippst ihn ganz aus der planung und sagst, er müsse ja nicht kommen, wenn es ihm nicht passt. oder du lässt ihn weiterwurschteln und dreireden und hast bis im sommer einen nervenzusammenbruch und/oder sicher nicht die hochzeit, die DU wolltest.

        und am essen nach dem standesamt wird NICHT über das fest im sommer gesprochen. punkt.
        grüsse und frohes feiern!
        ks

        (3) 20.04.12 - 16:44

        Hi! Sorry, ich habs jetzt glaube ich nicht ganz gerafft. Aber was mir auffällt - Du weißt seit Januar, das Du heiratest, und das sich mehrere "Unbeteiligte" in deine/eure Planungen einmischen... Ich denke, Du hättest da gleich einen Hebel vorschieben müssen. Wenn Du jetzt ankommst und denen die Zügel aus der Hand nimmst, gibts sicherlich lange Gesichter. Wenn Dein Schwiegervater aber von der direkten Sorte ist, dann wird er aber wohl kein Problem haben, wenn Du direkt "einschreitest" und ihm deutlich sagst: Bis hierhin und nicht weiter, dass sind nicht Deine/Eure Entscheidungen.

        Ansonsten wegen dem Problem des übernachtens: Können nicht alle da unterkommen, wo jeweils nochwas frei ist, und Du organisierst dann für den nächsten morgen einen Tisch/Location in nem Cafo oder wo auch immer, wo alle zusammentreffen und frühstücken können? Wir bekommen auch Gäste von weiter her und ich freu mich drauf, morgens in Ruhe nochmal mit allen zusammenzusitzen, bis sie wieder abreisen, von daher verstehe ich den Wunsch schon.

        VG, 004

        Danke für eure Antworten ;-)

        das mit dem einmischen hat sich irgendwie eingeschlichen denn vor 2 Wochen war noch alles in Ordnung sie haben uns ".Wurschteln" lassen. Und es lief alles nach unseren Wünschen. Sie sagen ja auch das Wir uns entscheiden sollen am Ende aber damit rechnen müssen das es dem ein oder anderen nicht gefällt. (Ich glaube sie haben Angst das es nicht so perfekt wird wie bei der Cousine meines Mannes vllt. meinen sie, das toppen zu müssen) Das mit dem Frühstück finde ich auch nicht schlecht aber habe ich die lust und Kraft dazu am nächsten Morgen mit 30 Leuten noch zu Frühstücken?

      • Wir haben ein Retaurant das uns sehr zusagt und das wir heute buchen wollten, aber die Schwiegis meinen das wäre nix (vor 2 Tagen waren sie mehr als begeistert) so wegen 4 Zimmer zu wenig wird gleich alles übern haufen geworfen. Aber ich ich seh das nicht mehr ein, stündlich bekomme ich oder mein Mann anrufe und emails von Hotels etc. was mein Schwiegervater uns zuschickt. #augen dabei war alles sicher. Aber jetzt wird auch noch am Menü rumgenörgelt. #schmoll

        • Dann bucht das und gut ist. Vier Zimmer werden sich noch woanders finden.

          Ich finde es unmöglich, wenn die "Alten" sich derart ungefragt einmischen.

          Ihr könntet ja vorschlagen, ein Schlosshotel komplett zu mieten, wenn dein Schwiegervater das bezahlt... :-)

          • :-p gute Idee nur dann gibts bestimmt wieder ein Problem mit dem Essen denn in einem Schlosshotel wird bestimmt kein Schweinelendle mit Spätzle und Salat und Hochzeitssuppe angeboten was er ja unbedingt meint das sollen wir anbieten (kennt ja jeder und schmeckt jedem) #augen

            da wir ja im Sommer heiraten war ein Mediterranes Menü oder Büffet (noch offen) geplant fand ich sehr schön da kommen Urlaubsgefühle auf und es wäre leicht und frisch. Aber der Herr braucht ebs gscheits :-[ hab ihm schon gesagt er kann ja vorher zum MC gehen wenn er meint das er nicht satt wird bzw. es ihm nicht schmecken sollte.Meine Familie ist jedenfalls begeistert #verliebt

    Hallo,

    Du und auch Dein Partner, IHR ladet ein.
    Deine Eltern und deren Partner werden sich doch mal einen Tag lang - euch zuliebe - wie Erwachsene benehmen koennen und ihre Zwistigkeiten zurueckstecken koennen...

    Was Deine Schwiegers in spe angeht:
    Du/Ihr muesst ihnen klar sagen, dass das Essen, die Musik und auch die Location Eure Entscheidung ist!
    Sie koennen ja bei ihren eigenen Feiern (Geburtstage etc) auf "ihre Musik" etc bestehen.
    Aber das ist Eure Hochzeit und nicht ihre.

    Wenn ihnen am Hotel was nicht passt, dann sollten sie mMn doch selber mal mitsuchen, anstatt bei allen Euren Vorschlaegen rumzunoelen.
    Es ist nicht einfach 35 Leute im gleichen Hotel unterzubringen, aber man kann doch in einem der Hotels oder einen schoenen (Garten)Lokal oder Cafe zusammen fruehstuecken!
    Das laesst sich sicherlich planen, manche Hotels haben doch schoene Raeume oder Wintergaerten...da findet Ihr was!
    Die sollen sich nicht so haben wie Babys!

    Macht Eure Hochzeit und das Essen und die Musik nach Euren Wuenschen! Sonst werdet Ihr Euch spaeter ewig aergern!

    Lg

Top Diskussionen anzeigen