Suche Brautkleider für Mollige

    • (1) 19.06.13 - 14:21

      Hallo,

      nachdem mein Verlobter und ich beschlossen haben im kommenden Mai zu heiraten, beschäftige ich mich jetzt auch mit Brautkleidern.

      Ich bin 1,70m groß und trage im Moment noch Größe 44/46...
      Ich denke nicht, dass ich bis dahin in eine 38 passen werde... zumal wir auch die Verhütung eingestellt haben und ein Baby auch vor der kirchlichen Hochzeit hoch willkommen wäre.#schein
      Dann wäre mit dem Abnehmen sowieso schluss...

      Habt ihr für mich Tipps für Brautkleider?
      Ich hätte gerne ein klassisches KIeid. Lang, gern mit Reifrock und Schleppe. Wegen meiner Oberarme denke ich dass Ärmel auch ganz gut wären.
      Losgehen wollte ich dann so im November, ich denke doch, dass das früh genug wäre, oder?
      Gibt es auch Kleider, die sich, falls ich zwischen November und Mai schwanger werde, trotzdem noch passen?

      Fragen über Fragen...#blume

      Aber vielleicht könnt ihr mir ja Tipps geben

      Nina

      • Zum Kleid kann ich dir leider keine Empfehlungen geben.
        Nur eine Anmerkung, aber ihr habt euch da ja sicher auch schon selbst Gedanken dazu gemacht: wenn du jetzt bald schwanger wirst, kommt das Kind vielleicht im April - so kurz nach der Entbindung wäre das für dich seeeeeehr anstrengend -oder der errechnete Entbindungstermin ist kurz nach eurer Hochzeit und durch die Aufregung setzen am Hochzeitstag die Wehen ein...
        Ich glaube an eurer Stelle würde ich für Mai noch nichts mit Lokal und dergleichen fix machen, was sich nur mit erheblichen Kosten verschieben lassen würde. Lieber noch etwas abwarten und sehen in welchem SS-Stadium du da wärst und ggf. die Hochzeit etwas nach hinten verschieben.

        LG und viel Glück für die SS und viel Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen

        (3) 19.06.13 - 15:06

        Hallo Nina,

        ich bin auch eine Mollibraut ;-) aber zu erst mal zum Babythema. Ich kann mich da kleinerhexe nur anschließen. Kurz vor oder nach der Entbindung ist es schon ziemlich anstrengend. Aber das müsst Ihr wissen...

        Ich hatte Schiss was schickes zu finden. Habe als erstes diverse Zeitschriften durchforstet und geschaut was mir gefallen könnte. Hab dann in verschiedenen Brautmodengeschäften angerufen und nachgefragt, bis zu welcher Größe sie Kleider da haben und was meine Vorstellungen sind. Als es zur Anprobe kam, musste ich meine Vorstellungen ein wenig ändern. Hätte gerne ein schmales Kleid gehabt, aber das sah nicht so schön aus. Dieses hier ist es dann geworden:

        http://traumhochzeit-magazin.de/mode-schmuck/brautmode/2012/kleemeier/isabel

        allerdings in schwarz ;-) es hat eine wunderschöne Schleppe und eine Stola ist dazu.

        Ich hab mit der Suche in Zeitschriften im Sommer letzten Jahres angefangen, anprobiert habe ich dann das erste Kleid im Dezember. Unsere Hochzeit ist im September 2013. Hatte also ne Menge Luft. Bedenke, dass in unseren Größen, auch in kleineren, die Kleider erst angefertigt werden müssen. Bei mir hat es nur 3 Monate gedauert, aber das ist verschieden.

        Falls Du noch Fragen hast, kannste mir auch gerne ne PN schicken.

        LG und viel Spaß bei der Suche,
        bernina

      Hallo Nina,

      schön, dass ihr heiraten wollt :-)

      Wie meine Vorrednerinnen (-schreiberinnen) schon sagten, ich würde mir das mit dem Baby auch überlegen.

      Zum Kleid kann ich Dir folgendes sagen: Ich bin ein wenig größer als du und trage größe 50. habe im januar ein kleid anprobieren wollen. leider hatte das geschäft keines in meiner größe da. also haben sie mir eines bestellt. innerhalb von einer woche war es da und ich konnte es probieren. normalerweise dauert sowas wesentlich länger, aber meines war auf lager, deshalb ging es so schnell. ich hab es dann probiert und mich sofort verliebt. Das hier ist es:

      http://www.amera-vera.de/collection/brautkleider/

      ich habe B 85 in creme (Bild 35/41), sieht also aus wie B 86(Bild 36/41), nur mit schleppe.

      Das gute an dem hersteller finde ich, egal welche größe, der preis ist immer der gleiche. meistens zahlt man ab einer gewissen größe, was auch schon bei 42 losgehen kann, direkt einen aufpreis von 10-15 %.

      Ich bin jedenfalls mehr als zufrieden und wünsche dir viel spaß bei der kleidersuche.

      gglg Sabrina

    • (7) 19.06.13 - 16:20

      Hallo,

      eure Bedenken kann ich gut verstehen.
      Mal schaun, da ich einen ziemlich unregelmäßigen Zyklus habe, ist es für mich etwas schwieriger schwanger zu werden, deshalb haben wir auch die Verhütung eingestellt.
      Für uns steht aber auf jeden Fall fest, das wir gegebenenfalls die standesamtliche Trauung vorziehen würden, wenn wir Glück haben und es vielleicht diesen Zyklus klappt und dann vielleicht die kirchliche Hochzeit mit der Taufe verbinden.

      Ich mag mir aber keine Hoffnungen drauf machen, die Enttäuschung ist jeden Monat so groß.
      Wenn ich wirklich zu unserem Wunsch-Hochzeitstermin Entbindungstermin hätte, würden wir wahrscheinlich die komplette Hochzeit vorziehen, aber das kann man ja dann auch ausrechnen...

      Danke für eure lieben Tipps.
      Nina

      • ich wollte auch grad schreiben: wenn ihr zb. plant, die einladungen anfang jahr rauszuschicken, dann macht ihr das nur, wenn du bis dahin nicht schwanger bist. ansonsten verschiebt ihr das ganze. und wenn du im januar dann doch schwanger bist, dann bist du im mai aber trotzdem noch nicht so hochschwanger, dass es nicht machbar wäre. ausser es gibt schwierigkeiten in der schwangerschaft, aber man kann nie alle eventualitäten voraussehen. hochschwanger ein grosses hochzeitsfest zu machen fände ich aber auch nicht so toll.
        grüsse, ks

    (9) 19.06.13 - 17:06

    Hallo,
    ich nochmal.

    Habe mir eben eure Bedenken nochmals durch den Kopf gehen lassen...
    Habe mir eine "Lösung" überlegt. Wenn wir "Glück" haben sollten und in den nächsten Zyklen schwanger werden, werde ih meinem Verlobten eine Hochzeit zwischen Weihnachten und Neujahr vorschlagen...
    Dann bin ich noch nicht so hoch schwanger und man bräuchte Standesamt und Kirche nicht auseinanderreißen...
    Jetzt hoffe ich mal auf eine Schwangerschaft - die Lösung für das Terminproblem wäre dann ja jetzt da!

    LG
    Nina

    • (10) 20.06.13 - 09:08

      ch selbst habe an Silvester geheitatet und finde es immer noch toll. Kedes Jahr zu meinem Hochzeitstag gibt es ein Feuerwerk, das ist klasse! #verliebt Ich würde es wieder so machen. Obwohl, wenn cih noch mal heiraten sollte werde ich wohl kaum das selbe Datum nutzen, aber ihr wisst, was ich meine.

      Gruß

      Karin

(12) 19.06.13 - 18:14

Hallo Nina,

ich trage auch die größeren Größen und hatte ein Brautkleid der Firma Amelie (www.ameliebridal.de). Die Kleider sind teilweise auf Bestellung bis Größe 56 lieferbar. Es musste im Brautmodengeschäft für mich bestellt werden (ca. 3,5 Monate Lieferzeit), ausgesucht habe ich es nach einer Anprobe in einer zu kleinen Größe (da musste die Vorstellungskraft ausreichen). Es hätte auch Kleider in meiner Größe gegeben, aber die haben mir nicht gefallen. Die Schneiderin des Ladens hat dann noch nach meinen Vorstellungen aus einem dünnen Stoff Ärmel an das Kleid genäht und es auch ansonsten an meine Rundungen angepasst. Es ist in diesem Bereich viel möglich, ich habe allerdings Zweifel, ob ein Kleid, das vorher gut gepasst hat, noch an den Bauch in der Endschwangerschaft angepasst werden kann. Lass Dich da einfach mal von einer Schneiderin Deines Vertrauens beraten.

Ich habe damals die verschiedenen Brautmodengeschäfte in der näheren Umgebung abtelefoniert und angefragt, ob diese Brautkleider in meiner Größe haben. Außerdem bin ich (wir wohnen auf dem Land) an einem Tag 1 1/2 Stunden in eine größere Stadt gefahren, da dort ein Brautmodengeschäft auf Übergrößen spezialisiert war. Letztendlich habe ich dort nicht das Kleid meiner Träume gefunden und die Entfernung hat mich abgeschreckt. Aber ich konnte einige Kleider in der passenden Größe mit verschiedenen Schnitten anprobieren. Danach wusste ich, welcher Schnitt zu mir passt und wonach ich nun suchen muss.

Bei meiner Suche damals ist mir noch die Linie Sincerity+ ins Auge gefallen, schau einfach mal bei Google. Es wird sicher noch einige Hersteller geben, frag einfach mal in den Brautmodengeschäften.

LG wippsteert

Hallo,

bei http://www.sinceritybridal.com/plus_wedding_dress findest sehr schöne Kleider. Ich habe meins von dem Hersteller und war sehr zufrieden (Bilder siehe VK)

LG Jeanette (HT 24. April 2010) #verliebt

(15) 19.06.13 - 22:07

Hallo Nina,

ich habe meine Fotos kurzzeitig freigeschalten, wenn Du mal schauen möchtest...

LG

http://www.google.de/imgres?client=firefox-a&hs=y4G&sa=X&rls=org.mozilla:de:official&biw=1280&bih=707&tbm=isch&tbnid=r1VNjbuG1w-PUM:&imgrefurl=http://www.brautmodebrautkleid.de/hochzeit-brautkleider%2Bf%25C3%25BCr%2Bmollige-10272/&docid=Zle_pTod1CI2zM&imgurl=http://img.brautmodebrautkleid.de/3/30/30c/m/d290d4812aa0de2d2bac221601553605.jpg&w=300&h=400&ei=yb3CUZ20LcTYsgaZsYCAAg&zoom=1&iact=rc&dur=613&page=1&tbnh=140&tbnw=104&start=0&ndsp=40&ved=1t:429,r:36,s:0,i:266&tx=38&ty=50

Artikel ID: #0001125111

Artikel ID: #0000532863

Artikel ID: #0000417318

#winke

(23) 20.06.13 - 11:19

Hallo,

ich würde im Herbst auf alle Fälle schon nach Brautkleidern schauen gehen. Es gibt Brautkleider, die erst bestellt werden müssen und dann erst in 3-4 Monate da sind. Kommt immer darauf an wo und welche Marke du wählst.

Generell stehen molligen Frauen Kleider in A-Linie-Form, auch Träger oder Neckholder strecken. Aber lass dich einfach von Verkäuferinnen beraten die machen das ja tagtäglich und haben meist einen guten Blick was einem steht und was nicht.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ansprobieren! (Ich finde ja das ist einer der schönsten Teile bei den Vorbereitungen! #verliebt)

  • (24) 20.06.13 - 12:11

    Ja, du hast recht...
    Vielleicht fahre ich zum stöbern einfach schon einmal mit meiner Mama und meiner Freundin los...
    Es ist halt ein "Klein-Mädchen-Traum"#verliebt
    LG
    Nina

(25) 01.07.13 - 14:30

Hallo Nina,

also Brautkleid für mollige und e.v.t. Schwanger ist schon nicht ganz so einfach.
Zum einen bräuchtest Du ein Brautkleid nach Maß wo viel Nahtzugabe eingearbeitet wird und zum anderen sollte der Laden auch ein gute Schneiderin beschäftigen die zur Not sogar Keile einnähen kann.

Das heißt mit einer hübschen Brautboutique mit adretten Verkäuferinnen ist es nicht getan. Du brauchst jemand der Dir das Kleid möglichst kurzfristig auf den Leib schneidert.

Normales Kleid und Schneiderei scheidet auch aus, weil wo nehmen die den passenden Stoff her der e.v.t. fehlt bei größer machen? Der muß ja vom Hersteller kommen. Weiß ist ja lange nicht Weiß.

So was kann eigentlich nur ein Brautkleid-Designer mit eigener Schneiderei da fällt mir Spontan nur Atelier Noblesse wenn es bezahlbar sein soll ansonsten macht das auch jedes der bekannten Designer Label z.b. K.L. .

Aber frag doch mal nach: http://www.brautkleid-brautkleider.net

Top Diskussionen anzeigen