Hochzeitseinladung! Was zieh ich bloß an???

    • (1) 21.06.14 - 19:53

      Hallo zusammen, habe für Juli eine Einladung zur Kirchlichen Hochzeit,aber weiß leider immer noch nicht, was ich anziehen soll. Auf meiner eigenen Hochzeit (vor 6 Wochen:-) ) hatten fast alle Mädels/Frauen Kleider an !

      Ich bin aber eigentlich eher der Jeans-Tshirt-Turnschuhe Typ. Obwohl in meinem Hochzeitskleid fand selbst ich mich schick.

      Ausserdem habe ich nicht gerade Modelmaße, da sieht ein Kleid wahrscheinlich eh doof aus.

      Andererseits sieht es sicher auch doof aus, wenn ich da als einzige mit Stoffhose und Bluse erscheine.

      Ach Menno, hoffe jemand hat hier mal ´nen kleinen Tipp für mich, ( gerne auch mit Bildern) , würde mich freuen.

      Achso, ich bin 1,65 groß und trage 44/46 #zitter

      Vg Lu#winke

      • (2) 22.06.14 - 09:37

        Klar kannst du in Stoffhose und Bluse dahin gehen. Ich wurde noch einen schönen Blaser dazu anziehen. Wir hatten auch einige Frauen die mit einen Hosenanzug gekommen sind. Kleider sind halt nicht jeder manns sache.

        (3) 22.06.14 - 14:01

        Hallo!

        Ende Mai waren wir auch auf einer Hochzeit und da ich absolut keine Kleider trage, blieb ja auch nur eine Hose+Oberteil übrig ;-)

        Ich hatte eine schwarze Stoffhose und ne (fast weiße) Tunika an.

        Jaja, man sagt ja immer, dass Weiß die Farbe der Braut ist, aber das gilt ja wohl mehr den Kleidern. War auch nicht die Einzige mit einem fast weißen Oberteil. Angesehen von einigen weißen Männerhemden gab es auch 2 weitere Damen.

        Nicht alle hatten eben Kleider an und für Hose/Oberteil gibt es auch genug festliche Kleidung.

        LG

        • >>> Jaja, man sagt ja immer, dass Weiß die Farbe der Braut ist, aber das gilt ja wohl mehr den Kleidern. War auch nicht die Einzige mit einem fast weißen Oberteil. Angesehen von einigen weißen Männerhemden gab es auch 2 weitere Damen. <<<

          Zum einem sind weiße Männerhemden ein ganz anderes Thema ... und zum anderen haben die beiden Damen und Du farblich voll danebengegriffen ... dass gleich 3 Frauen anwesend waren, die diesen Fauxpas begangen haben, macht es nicht besser.

          Es kommt natürlich auch immer darauf an, wo man sich gesellschaftlich bewegt ... es gibt ja Umfelder, in denen gewisse Regeln einfach nicht gelten.

          LG

          • Ach du meine Güte, man kann sich auch anstellen!
            Wenn jemand ein weißes Kleid anzieht, ok, ist nicht gerade angebracht, aber ein (noch nicht mal ganz) weißes Oberteil zu einer Hose, was nicht ansatzweise als Brautkleid aussieht?

            Ich habe mich vorher auch erkundigt (bei mehreren Leuten), ob es ok wäre und ja, es war ok, denn nicht alle machen da so ein Tamtam drum und sehen es "streng", zumal es ja auch kein Kleid war, was man dann wiederum verstehen kann.

            • Stil hat man ... oder eben nicht ...

              ... ich für meinen Teil würde noch nicht einmal auf die Idee kommen, ein vorwiegend weißes Kleidungsstück auf einer Hochzeit zu tragen ... und müsste mich deswegen auch nicht extra erkundigen.

              • Solange es dem Stil der Braut nicht in die Quere kommt oder man was brautmäßiges an hat (ähnliches Kleid), ist es doch völlig ok.

                Da sollte man vielleicht nicht immer so ein Geschiss drum machen...

                • In unser inzwischen Lottee-Flodder-Scheißegal-Gesellschaft schadet ein bisschen Geschiss um Stil (übrigens im Sinne von guter Manier) wirklich nichts ... und damit einhergehend auch die Besinnung auf den Stil(im Sinne von Style)-Knigge noch viel weniger.

                  Wenn man es nicht besser weiß, okay ... es nicht besser zu wollen, ist allerdings einfach nur daneben.

                  • Es mag ja die traditionelle Meinung von vielen sein, dass weiß der Braut vorbehalten ist, aber offenbar gibt es auch (mittlerweile) genug andere Meinungen (z.B. auch im Netz und auch von Bräuten selber), die es nicht so eng sehen, wenn man eine weiße Hose oder eine weiße Bluse als Gast anzieht, solange es nur kein weißes Kleid ist oder man ganz in weiß aufschlägt (z.B. Hosenanzug) und der Braut ähnlich sieht und darum geht es ja letztendlich.

        (10) 22.06.14 - 21:03

        >>ch hatte eine schwarze Stoffhose und ne (fast weiße) Tunika an.<<
        >>War auch nicht die Einzige mit einem fast weißen Oberteil. <<

        Sorry, da muss ich Hedda zustimmen: DAS geht garnicht! #schock ich bin geschockt.

        Weiß ist der Braut vorbehalten. Punkt.

        Schade für die Braut...

        • Ach herrje, es war KEIN weißes Kleid, sondern nur ein Oberteil, was noch nicht mal ganz weiß war.

          Wenn jemand mit einem weißen Kleid auftaucht, ok, ist völlig unangebracht, aber so? Man sah ja nun nicht ansatzweise der Braut ähnlich #augen

          Gott sei dank sehen es andere nicht zu verbissen, denn ich hatte mich vorher bei einigen Stellen/Leuten erkundigt, ob es ok wäre, denn es geht, wie schon geschrieben, nur um weiße Kleider.

          • >>> denn es geht, wie schon geschrieben, nur um weiße Kleider. <<<

            Nein, es geht eben NICHT nur um weiße Kleider ...

            ... sehr helle/weiße Kleidungsstücke sind allenfalls der Brautmutter vorbehalten.

            • Na da gehen die Meinungen dann ja weit auseinander und nur weil DU es sagst, ist es auch so?

              Selbst in einem Geschäft wurde nur von weißen Kleidern geredet, dass diese logischerweise der Braut vorbehalten sind und weiße Hosen+farbige Bluse oder umgekehrt völlig ok sind mittlerweile. Es sei denn, es wird ausdrücklich in der Einladung erwähnt, dass absolut nichts helles angezogen werden sollte.

              • >>> und nur weil DU es sagst, ist es auch so? <<<

                Der Meinung bin ja nicht nur ich ...

                ... und in "meinen" Läden würde sicher keine Verkäuferin eine solche Kombi absegnen ... zumal es bei den zig Farben, die frau zur Auswahl hat, auch überhaupt nicht nötig ist, zu weiß in irgendeiner Form zu greifen ... dafür muss frau dann schon sehr dickfellig sein.

                • Und der Meinung, dass weiß nur der Braut vorbehalten ist, egal um was es sich handelt, ist aber auch offensichtlich nicht mehr so. Da muss man jetzt nicht so daher kommen, dass man sich in den falschen Läden aufgehalten hat. Die Meinungen kommen aus unterschiedlichen Richtungen. Vielleicht sollte man das mal akzeptieren? Die Zeiten ändern sich auch mal.

                  Dass man nicht in einem weißen Kleid oder komplett ganz in weiß als Gast da aufschlägt, ist klar.

                  • >>> Die Zeiten ändern sich auch mal. <<<

                    Was eine gewisse Etikette in Stilfragen anbelangt, ist das wohl leider so.

                    • Hallo,

                      Bei uns kommt keiner auf die Idee in weißer Kleidung auf einer Hochzeit zu erscheinen, weder in weißer Bluse ( die wird doch meistens vom Servicepersonal getragen.)
                      noch in weißer Hose , einzige Ausnahme sind bei uns Mädchen die ihr Erstkommunionskleid anziehen dürfen und die sind so ca. 8 Jahre alt . l.g. Puppenmum #winke

          Wenn du schon das Gefühl Hast, dich erkundigen zu müssen, dann war dein Gefühl nicht so arg falsch.

          Schade allerdings, dass du dich dann für ein dickes No-Go entschieden hast.

          Wenn jemand zu mir, als Braut käme, mit diesem Anliegen käme, würde ich auch sagen, dass das ok wäre...aber nur, weil ich leider ne gute Seele bin und nicht nein sagen kann.
          In Ordnung fände ich es sber nicht.

          Es geht nicht um Rock/Hose/Bluse/Kleid....nein, allgemein diese Kleidungsstücke in der Farbe weiß sind ein unausgesprochenes Kleidungs-No-Go (außer, es wird explizit erwünscht).
          Keiner sagt was gegen Accessoires in weiß. Aber Kleidung? Geht garnicht.

          Hab ich auch noch nie erlebt....auf keiner Hochzeit...sei es altmodisch/traditionell oder modern.

          Da muss man nicht fragen, dass trägt man einfach nicht.

          Ist ja nicht so, dass es nur weiße Blusen gibt....

(19) 22.06.14 - 18:21

Hallo.

Ich finde, dass Du mit Deiner Konfektions- und Körpergröße sehr gut ein gut geschnittenes Kleid tragen kannst ...

... mich macht es inzwischen echt sauer, dass hier viel zu schnell zu dieser Notlösung "Hose-Oberteil" geraten wird ... wenn man wirklich übergewichtig ist, geht es vielleicht nicht anders, aber mit 46/48 gibt es genug andere Möglichkeiten, die einen nicht doof aussehen lassen.

Nur Mut ... auch wenn man sonst eher Jeans und T-Shirt trägt, kann man es genießen, wenn man sich mal so richtig schick macht ... in einem Kleid.

Ich weiß jetzt nicht, in welchem Rahmen die Hochzeit stattfindet ... hier ein paar bunt gemischte Vorschläge:

http://www.bodendirect.de/de-DE/Damen-Kleider/Kleider-f%C3%BCr-besondere-Anl%C3%A4sse/WH633/Damen-Selina-Kleid?NavGroupID=4

http://www.bodendirect.de/de-DE/Damen-Kleider/Festliche-Kleider/WH623/Damen-Fr%C3%BChlingshaftes-Kleid?NavGroupID=4

http://www.bodendirect.de/de-DE/Damen-Kleider/Festliche-Kleider/WH650/Damen-Jessica-Kleid?NavGroupID=4

Bei den zu zuvor genannten Boden-Kleidern könnte Dir auch 46 passen.

http://www.navabi.de/kleider-weise-etuikleid-mit-drapierung-hell-gruen-20283-1800.html

http://www.navabi.de/kleider-kiyonna-kleid-mit-spitze-lila-17570-2000.html

http://www.navabi.de/kleider-manon-baptiste-tailliertes-kleid-mit-ethno-details-schwarz-bunt-20086-2405.html

http://www.navabi.de/kleider-weise-kleid-mit-spitze-koralle-orange-19533-5100.html

http://www.navabi.de/kleider-weise-kleid-mit-raffungen-bordeaux-rot-15530-0300.html

LG

Top Diskussionen anzeigen