Wieder Probleme mit Gäste und Einladungskarten / Kleiderordnung

Servus ihr zukünftigen Bräute

habe mal kurz eine Frage bezüglich Einladungskarten an Euch :

Schreibt ihr in Eure Einladungskarten rein, welches Kleiderordnung / Stil (wie man das auch nennen mag) :-) gewünscht wird von euch ?

Habe schon so manche Hochzeiten erlebt das keine Kleiderordnung angegeben war, dann die Gäste trotz kirchlicher Hochzeit in Jeans und Alltagshemden ankamen:-(#schock#schein

Nun zum Hauptproblem. Wie schon mal erwähnt kommen ca 350 Gäste. Da wir Standesamtlich Donnerstags heiraten werden und Kirchlich Samstags, wollten wir die Standesamtliche Traurung nur mit unseren Beiständen (so nennt man in Österreich die Trauzeugen ) Eltern und Geschwister feiern. Mittags Trauung im Anschluss schick Essen gehen.

Nun aber möchten unbedingt viele Gäste auch bei der Standesamtlichen Trauung dabei sein. Nun hat uns unser Standesbeamte die Information darüber gegeben, das seit November 2013 keine Trauzeugen mehr erforderlich sind, wenn wir wollten könnten wir Still und Heimlich ohne jemand heiraten. Naja wir aber möchten mit Trauzeugen und Eltern und Geschwister " Nur Standesamtlich" heiraten. Findet ihr das auch sooooooo schlimm ?

Standesamt und Kirchlich müssen wir getrennt feiern weil hier im Kuhkaff bei uns am Lande das Standesamt nur von Mo-Do Trauungen abhält #schein . Und Kirchlich wollten wir Samstags gestalten das Verwandte und Freunde aus der Ferne sich am WE besser frei nehmen können wie unter der Woche beim Arbeitgeber #schein

Würde gerne Eure Meinungen dazu hören bzw lesen #winke

P.S. Im übrigen habe ich Euren Ratschlag befolgt und hab zu den Einladungen ein schönes Blatt gestaltet mit allen Infos darüber wo es bei uns daheim oder in der Nähe der Location schöne und tlw günstige Unterkunftsmöglichkeiten gibt !!! Und siehe da, plötzlich waren alle Muksmäuschen still , haben sich bedankt für die Infos und schon Zimmer gebucht #rofl#rofl#rofl Vorher aber noch schööööön Theater machen :-p

LG aus dem Ösiland Steiermark #winke#verliebt

Hallo.

>>> Schreibt ihr in Eure Einladungskarten rein, welches Kleiderordnung / Stil (wie man das auch nennen mag) :-) gewünscht wird von euch ? <<<

Bei uns wäre das nicht nötig gewesen, da sich unsere Gäste grundsätzlich angemessen abgezogen hätten.
Da es aber für mich persönlich zum einem der Vollständigkeit halber in eine Einladung gehört und zum anderen morgens für die Kirche Hut bei den Damen gewünscht und abends Abendgarderobe ("Black Tie") angesagt war, haben wir es reingeschrieben.

>>> Nun aber möchten unbedingt viele Gäste auch bei der Standesamtlichen Trauung dabei sein. (...) Naja wir aber möchten mit Trauzeugen und Eltern und Geschwister " Nur Standesamtlich" heiraten. Findet ihr das auch sooooooo schlimm ? <<<

Nein, das ist nicht schlimm und wenn die große Feier mit der kirchlichen Trauung direkt folgt, auch durchaus üblich ... ich kenne das aus dem Familien- und Freundeskreis nur so. Standesamt mit Trauzeugen und engster Familie und dann die Kirche und Party mit allen.
Lass Dir da nicht reinreden und mach so, wie Du denkst ... Du musst halt ganz deutlich sagen, wer zum Standesamt eingeladen ist und wer nicht.

LG

Liebe Hedda

hab vielen Dank für Deinen Ratschlag. Nun sitze ich aber vor einem leeren weißen Blatt Papier und bekomme nicht irgendeinen Satz zusammen, wie ich das mit den Kleidungswünschen formulieren soll.

Hast du eventuell noch einen Ratschlag Bitte für mich . #huepf#liebdrueck#verliebt

Da wir Kirchlich nicht in Tracht wie beim Standesamt heiraten werden sondern klassisch , würden wir gerne dann auch unsere Gäste feierlich gekleidet sehen wollen.

LG aus dem Steiermark #winke#liebdrueck

Hallo.

Irgendwo auf der Einladung stehen ja die Angaben zu z. B. bis wann geantwortet werden soll, an wen man sich wendet, wenn man irgendwelche Spiel plant etc ... und da schreibt man den einfachen Satz hin:

"Um festliche Abendgarderobe wird gebeten"

"Wir würden uns freuen Euch in festlicher Abendgarderobe begrüßen zu dürfen"

"Es wird, dem feierlichen Anlass entsprechend, um festliche Abendgarderobe gebeten."

Damit wäre dann klar, dass der Dresscode festlich und schick ist ... aber nicht die ganz große Abendrobe und Smoking.

LG

Hi,
bei uns, und auch bei vielen anderen Freunden und Geschwister, waren auf dem Standesamt nur das Hochzeitspaar, Trauzeugen, Eltern und Geschwister.

Draußen aber standen Freunde, die schon die Sektgläser verteilt haben, mit je einer roten Rose oder Seifenblasen, oder bei 2 Erzieherinnen, standen die Kiga Kinder mit je einem Luftballon.

Dann wurde gratuliert und getrunken, und alle haben sich wieder verkrümmelt und der Rest ist dann ins Lokal, wie geplant.

Kleiderordnung ist bei uns unnötig, bis jetzt kam noch jeder angemessen, ohne in der Einladung darauf hinzuweisen.

Gruß Claudia

Freut mich, dass du das Unterkunfts-Problem schon einmal lösen konntest:)

Zu deinen weitere Fragen:

Schreibt ihr in Eure Einladungskarten rein, welches Kleiderordnung / Stil (wie man das auch nennen mag) :-) gewünscht wird von euch ?

Wir haben es nicht gemacht, haben allerdings auch nur im relativ kleinen Kreis geheiratet und ich hatte bei niemanden die Befürchtung, dass er in absoluter Alltagskleidung aufläuft. Wenn du das Bedenken hast, nehmt doch einen Dresscode in die Einladung mit auf. Bsp.: "Um festliche Garderobe wird gebeten" / "Wir würden uns freuen, Euch in festlicher Garderobe begrüßen zu dürfen" bzw. "Dresscode: festlich & schick" o.ä. Eine weitere Möglichkeit ist ein Spruch wie sowas hier:

Mancher Gast der mag sich fragen,
was soll ich an dem Tage tragen.
Es soll ein schickes Feste sein,
drum kleidet Euch entsprechend ein.

Naja wir aber möchten mit Trauzeugen und Eltern und Geschwister " Nur Standesamtlich" heiraten. Findet ihr das auch sooooooo schlimm ?

Ich finde es gar nicht schlimm. Macht es so, wie ihr euch das vorgestellt habt. Bei uns ist es sogar so üblich, dass wenn man standesamtlich und kirchlich heiratet, die standesamtliche Trauung nur im engsten Familien- und Freundeskreis inkl. Trauzeugen abgehalten wird und die übrigen Gäste dann eben "nur" zur kirchlichen Trauung eingeladen werden.

Standesamt nur mit trauzeugen und engen Familienangehörigen feiern. Kirchliche Hochzeit mit allen. Bei uns ist es so, das man nach dem standesamt sekt, bier cola, etc. ausschenkt, da kommen dann einige zum gucken und gratulieren und verschwinden dann wieder wenn man aufbricht um esen zu gehen. Ich wurde das mit dem standesamt nicht in die einladung schreiben.
wegen der klamotten. Das hängt davon ab, wie ihr feiert. Wir haben damals mittelalterlich gefeiert und da war nen spruch von wegen gewandung ist erwünscht aber auch neuzeitliche tracht oder auch lumpen sollen nicht abgewiesen seyn. Da kamen auch leute in jeans, was aber fur uns ok war.
normslerweise sieht man das schon daran, wo man feiert. Aber sonst wurd ich dad auch reinschreiben. Vielleicht in nen schonen spruch integriert.

Hallöle,

also, wir hatten auch nur die nächsten Verwandten und unsere Trauzeugen bei der Standesamtlichen.

Die hatten dann einfach einen anderen Text in der Einladung bzw zusätzlch noch die Daten der standesamtlichen und nicht nur der kirchlichen Tauung.

Ich finde das auch ganz normal, meist sind die Plätze im Standesamt auch begrenzt auf 20-25 Leute oder so.

Außerdem ist es EURE Hochzeit.

Eine Kleiderordnung hatten wir nicht vermerkt, ich wußte, dass z.B. meine Mutter den besonderen Pappenheimern,den man einen Auftritt in Jeans hätte zutrauen können, nochmal einen extra Hinweis geben wird.

Ansonsten passt auch immer gut der kurze Satz : Um festliche Kleidung wird gebeten.

Ich war tatsächlich auch mal zu einer Hochzeit, wo eine Dame in Jeans und Schabbrshirt kam und meinte: ihr seid alle so schick, das hätte mir ruhig mal einer sagen können #klatsch

ich würde in der Einladung die Kleiderordnung schreiben, vor allem wenn man schon wo anders schlechte Erfahrungen dies bezüglich hatte.

Wegen die Trauung: ich würde einfach sagen, dass zum Standesamt nur die engsten Familienmitglieder kommen werden, man dafür am Samstag groß feiert. Ich finde es merkwürdig, dass sich Gäste sich selbst einladen wollen. Kenne ich gar nicht. Wenn ihr das nicht wollt, dann würde ich das einfach nett sagen und Ende.

Hallo,

nein wir hatten keine Kleiderordunung ich find sowas affig! Ich meine die Leute sollen das anziehen was ihnen gefällt und wo sie sich wohl fühlen! Es bringt dir doch nichts wenn Gäste sich verkleiden nur weil du das so willst!

Ich selbst zieh auch nicht immer nen Kleid oder Rock an gerade mit Kind! Sprich ich zieh meine beste Jeans und ne Bluse oder nen schckes Shirt je nach dem.

Ich würde verstehen wenn ihr ne MittelalterHochtzeit oder auch ne Römische Hochtzeit also irgend nen Schwerpunkt.

Wir haben Standesamtlich auch nur mit der Engsten Familie gemacht. Keinen hats interessiert obwohl alle von beiden Terminen wussten. Allerdings sind Freunde von uns nach der Standesamtlichen am Standesamt aufgetaucht. Aber die wollten nicht mit essen gehen.

Das einzigste was ich drin stehen hatte war das weiß und Lila der Braut vorbehalten sind.

Hallo.

>>> Ich selbst zieh auch nicht immer nen Kleid oder Rock an gerade mit Kind! Sprich ich zieh meine beste Jeans und ne Bluse oder nen schckes Shirt je nach dem. <<<

Genau wegen solcher Leute wie Dir ist manch einer gezwungen, einen Dresscode auf die Einladung zu schreiben ...

... es kann doch wirklich nicht so schwer sein, sich bei Feierlichkeiten angemessen zu kleiden ... und wenn man sich damit verkleidet fühlt, ist das ein Zeichen, dass man offensichtlich sein Lebtag noch nicht angemessen angezogen war und einfach nur traurig.

LG

Ich würde jetzt nicht unbedingt in Jeans und Bluse erscheinen, würde aber eine Hochzeit boykottieren, auf der man mir vorschreibt, was ich anzuziehen hätte.
Hut???

Meine eigene Mutter wäre dann wohl der Trauung ferngeblieben. Sie hat einfach kein "Hutgesicht" und würde an so einem wichtigen Tag sicher nichts anziehen, was an ihr total bescheuert aussieht.

Hut bei den Damen hat für mich was von Lieschen Windsor - und bei Königs sind wir ja nun mal nicht.

Außerdem finde ich es schwierig mit Dresscode, da das doch sehr unterschiedlich ausgelegt wird.
Festliche Abendgarderobe - da denke ich an bodenlang (was ich nicht besitze) und hätte schon mal ein Problem.

Wir hatten mal eine Einladung mit sportlich schick oder so ähnlich.
Das wurde auch seeeehr unterschiedlich ausgelegt, vor allem bei den Männern.
Die einen ließen die Krawatte beim Anzug weg, die anderen kamen in Jeans und Hemd. Was jetzt genau gemeint war, weiß ich bis heute nicht.

... es kann doch wirklich nicht so schwer sein, sich bei Feierlichkeiten angemessen zu kleiden ... und wenn man sich damit verkleidet fühlt, ist das ein Zeichen, dass man offensichtlich sein Lebtag noch nicht angemessen angezogen war und einfach nur traurig...

Mein Mann fühlt sich im Anzug grundsätzlich verkleidet, da er im Alltag so etwas nie tragen muss und "Feierlichkeiten" bis auf ein paar Hochzeiten jetzt nicht zu unserem Privatleben gehören. Und bei uns feiert man eher leger, dafür aber lang;-)
Da in unserem Bekanntenkreis aber mittlerweile alle verheiratet sind, bleibt der Anzug da, wo er schon lange ist - im Schrank - und ist hoffentlich beim nächsten feierlichen Anlass noch modern:-D

Auch bei unserer Hochzeit gab es in paar Männer in Jeans und Hemd, was mir aber erst später, beim Betrachten der Bilder aufgefallen ist. Am Abend selber hat es mich nicht gestört. Uns war die Party mit all unseren Freunden wichtig - Kleidung??? Nebensache.

weitere 22 Kommentare laden

Das mit der Kleiderordnung würde ich mir sparen, vorallem weil es zum einen nichts bringt und zum andern etwas aufgesetzt wirkt.

Normalerweise weiß jeder, dass man zur Hochzeit nicht in Jeans kommt. Sollte jemand unsicher sein, frägt er im Vorfeld nach (vielleicht nicht beim Brautpaar, aber allgemein). Ein paar Unverbesserliche gibt es aber immer und die lassen sich bestimmt nicht durch einen doofen Spruch von Jeans und Hemd abbringen. Diese Menschen lesen weder dieEinladungskarte genau noch machen sie sich groß Gedanken über das, was da steht.

Gut da aber der allerdrößte teil weiß, wie man sich kleidet, sind die 2% Jeansträger mMn auch zu verkraften und wirklich keinen Aufreger wert. Beim Gruppenbild müssen sie halt ganz hinten stehen;-).

Also wenn ich auf festliche Abendgarderobe wert legen würde, würde ich das auf jeden Fall reinschreiben.

Ich war auf sehr vielen Hochzeiten, bei denen ein schönes Sommerkleid absolut angemessen war.

Ich war aber auch auf Hochzeiten, auf denen man abends wirklich Abendgarderobe trug und man mit einem Sommerkleid underdressed gewesen wäre.

Ich finde, Hochzeiten sind so unterschiedlich, da ist es doch nur hilfreich einen Hinweis zu bekommen.

Hallo!

350 Gäste? Das ist ja riesig :-)

Kleiderordnung würde ich durchaus reinschreiben, warum nicht? Wir waren sogar mal auf einer Hochzeit wo die Braut sich eine Farbrichtung gewünscht hat.

Beim Standesamt wäre ich stur. Kleiner Rahmen und fertig. Ich würde allen ungefähr so sagen: die Hochzeit ist sooo groß, dass niemals alle im Standesamt Platz hätten. Und um niemanden vor den Kopf zu stoßen, ladet ihr gleich gar niemanden außer Familie ein.

Lass mir die schöne Steiermark recht grüßen :-)

LG

Wenn es Euch wichtig ist, dann schreibt es doch in die Einladung rein, das ist ja kein Problem.

Uns persönlich war es nicht so wichtig, daher hatten wir diesbezüglich keine Vorgabe. Die meisten waren trotzdem angemessen festlich gekleidet, bis auf eine oder zwei Gäste, die in Jeans kamen. Das hat uns aber nicht gestört, da wir mehr Wert auf deren Anwesenheit als auf deren Kleidung gelegt haben. Möglich, dass diese Leute bei Wunsch nach Abendgarderobe erst gar nicht gekommen wären.

Außerdem habe ich ganz persönlich in unserem Freundes- und Bekanntenkreis die Erfahrung gemacht, dass diejenigen, die ausdrücklich Abendgarderobe gewünscht hatten, inzwischen längst geschieden sind. #schein

Hallö ihr lieben zukünftigen Bräute oder frisch gebackene Ehefrauen

Danke für Eure vielen Antworten tlw auch sehr hilfreich !

Und nun lassen wir das Thema hier am besten , sonst artet die Disskusionen hier aus. Schließlich freuen wir uns alle auf unseren schönsten Tag im Leben, wenn wir unserem Schatz das JA -Wort versprechen. Oder man freut sich über die Traumhochzeit die gerade jemand hinter sich hat!

Danke nochmals für alles. Allerliebste Grüße aus dem Steiermark #winke#verliebt

Also ich würde einfach nochmal deutlich sagen das ihr bei der Standesamtlichen Trauung wirklich nur Familie wollt. Wer sich da nicht dran hält denke ich mir hat leider keinen Respekt und ich hoffe der ist dann bei den Gästen noch vorhanden.

Die Kirchliche Trauung kommt ja noch von daher muss nicht jeder zum STandesamt kommen. In Sachen Kleiderordnung muss ich sagen sollte der normale Anstand schon vorhanden sein das man sich ordentlich anzieht. Gut ne Jeans, ein schönes Hemd und ein Jacket täte es auch wenns gepflegt ist. Aber Jeans und T-Shirt, ich weiß nicht!
Muss nicht sein. Nur normalerweise ginge ich davon aus die Leute wissen das. Schade wenn man das echt noch sagen muss.

Euch viel Glück.

Ela#winke

350 Gäste - kennst Du die alle... #schock #schock #schwitz #sorry

Hi

wir wohnen auf dem Lande. Haben eine Landwirtschaft. Seine Familie ist rießig und meine auch . Hinzu kommt das ist so nem Kuhdorf wie wir traditionell fast alle einladen. Hauptsächlich eben die vielen Landwirte mit denen man Jahre über Kontakt hat. Freunde. Berufskollegen. Ferne Verwandte. Hier auf dem Lande ticken wir ab bissl anders ;-)

#winke