Ab wann bekommen Kinder ihren eigenen Sitzplatz auf der Hochzeit?

Hallo miteinander!

Mein zukünftiger und ich beschäftigen uns gerade mit der Platz Verteilung auf unserer Hochzeit.

Da haben wir ein schwieriges Thema.

Wir sind an die 200 Personen. Das ist recht viel. Und da ich mich geweigert habe in einer Turn- und Festhalle zu heiraten, weil ich das trotz aller Dekoration der Welt total unromantisch finde, sind wir in unserer Location recht beengt. Sie ist nicht zu klein, aber jeder zusätzliche Platz fällt hier auf und geht ins Gewicht.

Daher war nun unsere Überlegung, ob Kinder (bei uns ca. 8 Stück) einen eigenen Sitzplatz bekommen sollen oder ob sie bei den Eltern "mit sitzen". 6 dieser Kinder sind unter 6 Jahre alt. Die anderen beiden sind 8 und 6.

Wie handhabt man das? Wir selbst haben keine Kinder, und bei anderen Hochzeiten habe ich da nie so drauf geachtet.

Gibt es ne Richtlinie? Was macht Sinn!?

Danke schon mal für eure Hilfe!

Hallo,

also bei unserer Hochzeit #verliebt hatten auch die Kinder ihren eigenen Platz. Die waren zwischen drei und zehn Jahren alt.
Das war allein schon fürs Essen usw. ganz gut. Wir hatten ein Menü - beim Mitternachtsbüffet waren die Kinder dann schon im Bett und die Plätze sowieso egal.

Auch wenn die Kinder nicht während des Essens permanent auf ihren Plätzen waren, so wussten sie doch auch, wo sie "hingehören" und die Eltern konnten auch entspannter essen.

LG

Guten Tag,

Also da haben wir ja die selben Ansichten, das freut mich sehr. Für das eigene Kind nur das Beste. Daher lohnt es sich auf jeden Fall auch, ein wenig Zeit in die Recherche zu investieren. Bezüglich deines Problemes konnte ich auf dem folgenden Portal ein gutes Angebot entdecken – ab und zu gibt es dort sogar noch ein paar Prozente Rabatt, sehr erfreulich.

Auf: https://prachtmode.de/hochstuhl/

Ich hoffe sehr, dass dir das möglicherweise weiterhelfen kann.

Liebe Grüße und einen schönen Tag!

Hallo Zasuu,
die Frage ist echt Interessant und ich kann Dir nur aus Sicht einer Mutter, nicht aus Erfahrung antworten!!
Ich habe einen Sohn der 20 Monate alt ist. Wahrscheinlich würde ich ihn zu Hause lassen bei einer Hochzeit aber wenn er mit dabei wäre, hätte ich gerne einen Kinderstuhl für ihn. Er bracuht natürlich keine echtes Gedeck am Tisch aber einen Kindershtuhl neben meinem, einen Löffel oder eine Gabel und einen Platikteller, denn er würde sicher etwas von meinem Teller mitessen wollen. Wahrscheinlich hat jede Mama von so einem kleinen Kind etwas passende zu essen in der Tasche dabei und ein Getränk auch! Den Kinderstuhl kann man zur Seite stellen, sobald die Kurzen aufstehen.

Ich hätte den kleinen nicht gerne zappelnd auf meinem Schoß, wenn ich ein tolles Kleid anhabe. Ich hätte ihn auch nicht gerne direkt am Tisch, in der Hoffnung, dass alle Weingläser den Abend überleben!!

Ab 3 Jahre sitzen Kinder aber sicher gene auf ihrem eigen Platz!!!!

ICh hoffe, dass ich Dir helfen konnte, ansosnten Frag einfach die Eltern, das nimmt dir sicher keiner übel!!

Hallo,

was heißt denn unter 6 Jahre alt? Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass jede Mutter ihr Kind auf dem Schoß haben will, egal ob noch klein und kuschelbedürftig oder schon größer mit 4 oder 5, schon gar nicht zum Essen. Das ist doch auch für die Gäste total unentspannt!

Zu unserer Hochzeit waren es fast 15 Kinder, von 1-14 und für jedes Kind gab es einen Platz, ich finde, das gehört sich so!
Dann doch eher, weil ein Kind nicht so viel Platz "weg nimmt" einen Stuhl mehr und sozusagen enger einplanen, oder je nach Sitzordnung und Bestuhlung an einen "doofen" Platz einplanen (vorm Tisch, an einer blöden Kante o.ä.), hoffe du verstehst was ich meine.

Viele Grüße

Natürlich bekommt jedes Kind seinen Platz und die ganz Kleinen nen Kinderstuhl.

Willst Du den Eltern in schicken Sachen zumuten während des Essen die ganze Zeit die Kinder auf dem Schoß zu haben?#schock Vor allem ein 8 Jähriges Kind? Ohne Worte!

Hallo.

Natürlich bekommt jedes Kind einen eigenen Sitzplatz ... je nach Alter und Bedarf entweder mit einem normalen Stuhl oder einem Kinderstuhl.

Oder sollen die Eltern die Kinder beim Essen auf den Schoß nehmen?

LG

Hallo!

Wir heiraten auch nächstes Jahr und natürlich plan ich für jedes Kind, das auch mit isst, einen eigenen Platz ein.

Einzig meine Nichte, gerade ein Jahr, bekommt keinen eigenen Platz, sondern nur einen eigenen Hochstuhl, den man dazu stellen kann bei Mama und Papa.

Die anderen 2-14 bekommen jeder ihren eigenen Platz, denn ich als Mutter hätte auch vor 3 jahren meinen 4-jährigen nicht auf dem Schoss haben wollen die ganze zeit. Da kann ja weder Mama noch Kind vernünftig essen.

LG
Shorty

Hallo,
selbstverständlich benötigt jedes Kind, welches alleine sitzen kann, einen eigenen Sitzplatz. Sollen die Kinder im Stehen essen oder bei Mama oder Papa auf dem Schoß sitzen und essen? Also ehrlich.....manche Leute haben Ideen....
Wenn Euch die Kinder zuviel sind, hättet ihr die Eltern ohne Kinder einladen müssen...
LG
Martina75

Die TE hat keine eigenen Kinder - da kann ich schon verstehen, dass man sich zu dem Thema Gedanken macht!

...Manche Leute haben Ideen....

Offensichtlich hatte ich noch gar keine Idee zu dem Thema, deswegen stelle ich diese Frage.

Ich wollte mir Tips bei euch holen und nicht mich blöd anmachen lassen.

Es war nur eine Frage.

weitere 5 Kommentare laden

Hallo,

wir haben zwei Kinder, 2 Jahre und 11 Monate.
Beide können sitzen und benötigen deshalb ihren eigenen Sitzplatz.
Alles andere wäre total chaotisch.
Der kleine würde mir den Teller vom Tisch hauen - Teller evtl kaputt, ich oder mein Mann und die direkten Sitznachbarn wären wohlmöglich mit essen versaut.
Wenn die Kinder ihren eigenen Platz haben kann man das besser "steuern".
Abgesehen davon hätte ich schlicht weg auch keine Lust meine Kinder die ganze Zeit auf dem Schoß zu haben.

LG bellis #winke

Hallo,

wir hatten einige Kinder zwischen 0 und 13 Jahren.
Alle hatten ihren eigenen Platz mit Gedeck, Namenskärtchen und Gastgeschenk.
An die Plätze der Babys wurden die Kinderwagen gestellt. Die anderen Kinder saßen ganz normal (wenn auch nur zeitweise).

LG

Schwierige Frage, bis 1,5 ohne eigenen Platz. 1,5-3 Jahre Kinderstuhl und Platz für Teller, danach komplett eigener Platz.

Hallo,

ab ungefähr 8 oder 9 Monaten nehmen sehr junge Menschen ihr Essen in aufrecht sitzender Position ein.

Dies geschieht Anfangs in sogenannten Hochstühlen.

Ab ungefähr 2 Jahren im sogenannten Trip-Trap. Zur Not geht im Restaurant oder Dergleichen auch ein normaler Stuhl. evtl.mit Sitzerhöhung.

Ich will nicht gemein rüberkommen, ABER: Ist dir klar, dass Kinder auch vollwertige Menschen sind?

Habt ihr 200 Gäste plus 8 Kinder?
Fehler: Dann habt ihr 208 Gäste.

Essen und trinken werden sie natürlich nicht wie ein Erwachsener: Aber sie existieren. Und brauchen zumindest einen Stuhl zum Sitzen.

Nicht bös gemeint.
Aber ich versteh gerade nicht, warum Kinder bei euch nur wie Hunde unter dem Tisch geduldet werden.

Ich entschuldige es mal mit mangelnder Lebenserfahrung.

#winke #cool

Wünsche eine wunderschöne Hochzeit! #herzlich

PS: Auf meiner Hochzeit waren doppelt so viel Gäste wie bei dir und jedes Kind hat nicht nur einen eigenen Stühl bekommen sondern auch ein Päckchen mit Malbuch, Stiften, Seifenblasen und Knete. Es sollte sich ja jeder wohlfühlen.

Danke erstmal für deine Antwort.

Du willst nicht gemein sein, bist es aber trotzdem ein bisschen. Wären Kinder für mich wie Hunde, dann würde sich meine Frage ja gar nicht ergeben.

Gerade weil ich alles richtig machen will frage ich ja diese Frage.

Meine Schwester hat vor einem Jahr geheiratet und für jedes Kind einen eigenen Platz aufstellen lassen. Am Ende des Tages sass keines der Kinder länger als fünf Minuten an seinem Platz. Es wurde den ganzen tag in der vorbereiteten Spiel ecke gespielt oder sich an der candy bar bedient. Zusätzlich hatten die Mütter der Kinder in tupper Dosen passendes essen dabei (geschmierte Stulle, Apfel, karotte, sowas)... Die hatten also alle nicht mehr großartig Hunger und die Plätze waren quasi "umsonst".

So, nach Aussagen meiner Schwester.

War nie mein Ziel Kinder als minderwertige Lebenswesen darzustellen

Grüsse
Zasuu

Aber fünf Minuten lang haben sie eben doch einen Platz benötigt...damit hast du dir deine Frage ja schon selbst beantwortet.

Und abgesehen davon finde ich es auch von den Müttern unhöflich dann eigenes Essen mitzubringen #gruebel also wenn wir schon beim Thema sind: wenn man Kinder dabei hat, und seien es nur 8 von 208 Gästen, sollte man auch kindergerechtes essen anbieten #hicks (keine Kritik an dich, weiß ja nicht wie ihr das plant. Nur so als Tipp)

weiteren Kommentar laden

Hallo,

selbstverständlich sollte für jedes Kind ein eigener Sitzplatz existieren, altersgerecht ausgestattet. Da gibt's keine Richtlinie - das entspricht einfach der Höflichkeit Gästen gegenüber.
Du kannst keinem Gast zumuten, während des Essens oder auch zwischendurch ständig sein Kind auf dem Schoß zu haben. Und wie kommt sich ein Kind vor, welches bei einer Feier keinen eigenen Sitzplatz vorfindet (ab einem gewissen Alter wird denen das sehr schnell bewusst)?

Ich war auf einigen Hochzeitsfeiern, bei denen Kinder ungefähr ab 5 an einem Kindertisch saßen und es genossen haben.
Dass vom Tisch essende Kinder vorher abgefüttert werden und sich dann während des Essens nicht blicken lassen, kenne ich so nicht. Sie müssen ja nicht stundenlang an der Tafel sitzen, aber ein bisschen Teilnahme am allgemeinen Geschehen wäre schon angebracht.

LG

Danke, das war ne gute Antwort mit der ich was anfangen kann

Hallo,

wenn ich auf eine Hochzeit eingeladen werde, mit Mann und Kindern, erwarte ich auch, dass meine Kinder einen eigenen Stuhl haben. Wo sollen sie denn sitzen während des Essens und über den ganzen Abend?

Ich glaube, ich wäre sichtlich irritiert, wenn mein Mann und ich einen Platz hätten und unsere Kinder müssten daneben STEHEN, oder wie soll ich mir das vorstellen...

Hallo,

du hast ja wirklich ein paar unmögliche Antworten bekommen. Ich finde es gut, dass du vorher fragst.

Ich habe auch vorher (sogar hier) gefragt und ähnliche Antworten erhalten. Ist allerdings schon ein paar Jährchen her. Und was ist passiert? Es ging ähnlich aus wie bei deiner Schwester: nach ganz kurzer Zeit waren alle Kinder in der Kinderecke und die Tische zum Teil leer. Da sich viele nicht kannten, haben sie sich dann auch nicht spontan zusammengesetzt. So saßen an manchem Zehnertisch dann nur noch vier Erwachsene. Darüber habe ich mich schon geärgert.

Inzwischen würde ich es ganz anders machen, da ich mich dank eigener Kinder nun auch besser auskenne. Für größere Kinder so ab 5 würde ich einen toll dekorierten Kindertisch machen. Wenn der dann leer ist, spielt es keine Rolle. Die kleineren Kinder würden einen eher nicht so großzügigen Platz bei den Eltern bekommen.

Viel Spaß!

Hallo, alle Kinder außer den ganz kleinen Babys bis ca. 6 Monate, die lagen im Kinderwagen, hatten einen Platz am Tisch der Eltern. Dazu gab es noch einen Kindertisch mit Kinderbetreuung. Ich persönlich würde nur noch ohne Kinder einladen, aber es sind bei euch ja so wenige, das fällt kaum auf. LG

Für Kinder ab 3 würde ich einen Platz vorsehen. Allerdings würde ich da nicht unbedingt einen "vollwertigen" Platz nehmen, sondern es reicht auch ein Stuhl an der Tischecke. Das Kind isst dort und ist dann sowieso wieder unterwegs.

Einen Kindertisch finde ich überflüssig, bei der Altersstruktur, die du gepostet hast. Die sind noch größtenteils zu jung.

Für Kinder unter 2 würde ich Hochstühle organisieren. Entweder in der Familie zusammen leihen oder mal bei IKEA schauen. Der IKEA Antilop kostet 10€.

Wir haben zB für unsere Tochter (2,5) auch einen Antilop umd fragen immer mal kurz nach ob wir dem mitnehmen sollen, wenn wir nicht wissen, ob ein Platz für sie vorhanden ist.

Vg Lia

Du willst ernsthaft die Eltern dazu verdonnern ein 8-jähriges Kind die ganze Feier lang auf dem Schoß zu haben???
Bei allen Kindern > 12 Monate wird das dann keine Feier mehr für die Eltern - und entweder sind die ganz schnell wieder weg oder kommen erst gar nicht.

Ich würde immer einen Platz für die Kinder anbieten, solange sie mit am Tisch sitzen können - egal, ob das dann ein richtiger Stuhl ist oder ein Hochstuhl ... Alles andere finde ich für die Eltern unangenehm. Sie müssten die Kinder sonst ja während des Essens ja auf den Schoß nehmen, verstehe ich das richtig?

Hallo,

ich würde sagen, sobald das Kind sitzen kann, braucht es seinen eigenen Platz ;-) Oder wo soll es denn sonst essen?

Wir hatten für alle unsere Kinder einen eigenen Platz, bis 2 oder 3 Jahre ( je nach dem wie die Eltern das lieber wollten) mit Hochstuhl und Plastikgeschirr, aber eben einen richtigen Platz. Die Kinder ab Schulalter hatten bei uns dann einen eigenen Tisch, also so einen Kleinen :-)

LG

Hallo,

also erstmal: ja, JEDES Kind -egal welchen Alters- benötigt einen Platz!
Zum einen ist es für die Eltern einfach nicht zu handeln, beim Essen ein Kind auf dem Schoß zu haben. Zum anderen finde ich auch, dass die Kinder ebenfalls eure Gäste sind und daher einen Platz "verdienen". Klar haben die Kinder meist "Hummeln im Hintern" , aber meist ist es ja bei einer Hochzeit eh so, dass sich irgendwann die Sitzordnung "auflöst".

Ich habe selber zwei Kinder, 5 und 9 Jahre alt. Ich würde für beide einen Sitzplatz erwarten. Sonst hätte ich irgendwie das Gefühl, sie wären nicht willkommen.

Mein Mann und ich waren vor Kurzem auf einer Hochzeit, wo ca. 10 Kinder waren. Das Brautpaar selbst ist (noch) kinderlos, aber hat sehr engen Kontakt zu allen Kindern.
Die Hochzeit fand in einer anderen Stadt statt, mit Hotelübernachtung. Wir haben daher unsere Kinder NICHT mitgenommen (ein Wochenende zu zweit ist auch mal nett). Durch kurzfristige Ab- und Zusagen landeten wir mit am "Kindertisch". Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen, denn wenn ich mit viel Mühe und Aufwand meine Kinder mal "wegorganisiert" habe (es ist bei uns wirklich immer ein Akt), habe ich eigentlich keine Lust, mich um fremde Kinder zu kümmern (obwohl ich Kinder gerne mag). Das Brautpaar hielt uns wohl aber am ehesten für "kinderkompatibel".
Am Kindertisch saßen neben den Kindern die zugehörigen Eltern. Das fand ich auch sinnvoll, denn ich hätte schon bedenken, ob an einem reinen Kindertisch ohne Erwachsene alles glatt geht, vor allem beim Essen. Wenn ich an meinen Sohn denke, der wäre wohl lieber bei mir.

Sehr gut fand ich, dass das Brautpaar viel für die Kinder organisiert hatte. Es gab eine Schnitzeljagd und eine Hüpfburg, die Kinder bekamen ein Tütchen mit Malsachen, Seifenblasen etc.
Etwas schwierig für die Kinder waren die Abläufe: die Hochzeit hat einfach insgesamt sehr lange gedauert. Um 13 Uhr Abholung am Hotel, 14 bis 15 Uhr kirchliche Trauung, dann Rückfahrt zur Feierlocation, dort haben wir dann bis 18 Uhr auf das Brautpaar gewartet (waren beim Foto-Shooting). Wir haben draußen im Gutshof gewartet und durften nicht in den Raum. Es gab zwar draußen Kaffee und Alkoholfreies, dazu Crepes und Fingerfood, sowie Sitzplätze...das Wetter war auch noch okay (3. Oktober). Aber nach knapp 12 Stunden ohne anständiges Essen hatte ich dann doch schon Kohldampf. Ab 19 Uhr gab es dann erst Essen, und zwar Menü. Das Ganze zog sich bis nach 22 Uhr (90 Gäste) und der Kindertisch wurde IMMER zuletzt bedient. Am Anfang brachten die Bedienungen noch nicht einmal was für die Kinder und guckten auch noch komisch, als ich sagte, für die Kinder fehlt noch die Suppe! Das fand ich etwas respektlos (von der Bedienung)...
Die Menüauswahl war nicht unbedingt Kindertauglich (ich fands lecker!): Pastinakensuppe, italienische Antipasti mit Schafskäse, marinierten Auberginen etc., Lachs oder Roastbeef mit Rosmarinkartoffeln und gebratenem Gemüse, Creme Brulee etc.. Viel davon haben die meisten Kinder nicht gegessen.
Um 22 Uhr war das Essen noch immer nicht ganz abgeschlossen, aber die Kinder total durch. Die Eltern hatten ganz schön zu tun, die fertigen Kinder, die noch unbedingt einmal mit der Braut tanzen wollten, bei Laune zu halten.

Also, das würde ich Dir empfehlen, vielleicht zu berücksichtigen. Bei unseren Kindern ist es immer am besten, diese ZUERST abzufertigen (mit Getränken und Essen). Die Eltern kommen bei kleineren Kindern sowieso erst nach den Kindern dazu, zu essen, weil sie meist noch irgendwie helfen müssen. Auch, wenn ihr was Bestimmtes zu Essen plant, wäre eine Kindervariante sicher nett.
Wir hatten bei unserer eigenen Hochzeit ein Buffet, da war für jeden was dabei. Unsere Kinder saßen bei uns, da konnte ich sie im Blick behalten.

Eine schöne Hochzeit!

Wir hatten sehr viele Kinder auf unserer Hochzeit und uns war wichtig, dass sich Eltern und Kinder wohl fühlen. Deshalb haben wir uns bisschen was überlegt, und das hat super funktioniert.

Deshalb meine Tipps für euch:

- Gäste mit Kinderwagen nahe am Eingang platzieren. Wenn man sich mit Kinderwagen zwischen den Tischen durch drängen muss, ist es einfach nur stressig.
Für Kinder von 1 - 3 Jahren gab's einen Hochstuhl, dann kann der sperrige Kinderwagen vor der Tür bleiben

- Buffet lange stehen lassen. Kinder versorgen kostet Zeit. Meine Kusine hat auf einer anderen Hochzeit nichts zu essen bekommen, weil alles schon abgeräumt war.

- wir hatten Menü und mit dem Restaurant abgesprochen (ohne Karte) dass es ein Kinderessen gibt. Das Personal hat dann die Eltern angesprochen, dass es auch Schnitzel mit Pommes oder Spätzle gibt

- wir haben eine kleine Überraschung für die Kinder an den Platz gestellt (statt Gastgeschenk) Je ein Pixiebuch (in jedem Spielwarenladen ca 1€) und ein Schokoriegel. War super weil die Kinder am Tisch beschäftigt waren und die Eltern sich entspannt unterhalten konnten.

- Luftballons zum Aufpumpen (mit Pumpe, sonst müssen die Eltern aufpusten) waren super begehrt und die Kinder (ihre eigene Idee) haben damit die Tanzfläche zum Hochzeitswalzer dekoriert, das war echt süß.

Wünsch dir viel Spaß beim Hochzeit planen ????

Hallo,

jedes Kind bekommt seinen eigenen Platz, sofern es schon sitzen kann.

Die kleineren bekommen einen Hochstuhl, die größeren einen normalen.

Bei der Hochzeit mit meinem Ex, bekamen die 2-/3-jährigen zusätzlich noch Kissen, damit sie gut auf den Tisch hochreichten.

Nur die Kleinste meiner Schwester, die damals erst einige Monate alt war, lag in ihrem Kinderwagen.

GLG