Welche Farbe für den Anzug beim Bräutigam?

    • (1) 06.09.16 - 19:33

      Hallo,

      Ich habe nun mein Traumkleid gefunden für den großen Tag! Da es nicht meine erste Hochzeit ist und wir nicht kirchlich heiraten werden ( sondern ganz romantisch in einem Schloss :-) j habe ich mich für ein knallrotes, langes Kleid mit corsage entschieden!

      Nun frage ich mich allerdings, welche Farbe der Anzug meines zukünftigen haben darf? Soll mit dem rot ja auch irgendwie harmonieren.

      Schwarz sieht so nach Beerdigung aus, oder? Dunkelblau vielleicht?
      Weiß mag er übrigens nicht...
      Bleibt irgendwie nicht mehr viel, oder? ;-) ä

      Danke schon mal! :-))
      LG ecjo

      • Hallo #winke
        Wie wäre es mit einem grauen Anzug, weisses Hemd und eine rote Krawatte wie dein Kleid ist? Ich denke schwarz beim Anzug geht übrigens auch ;-)

        Ich finde ein schwarzer Anzug passt super zu rot und auch zu einer Hochzeit. Es gibt wirklich sehr schöne Hochzeitsanzüge, auch in schwarz die auch etwas eleganter und spezieller sind - falls ihr das möchtet. Ansonsten vllt anthrazit oder silbergrau?

        Blau würde ich übrigens nicht zu rot nehmen.

        Auf keinen Fall blau, blau sieht aus wie Bundesbahnschaffner.

        Ich würden schwarz nehmen und dann ein rotes Einstecktuch, aber keine rote Krawatte, das sind dann aus wie SPD

          • Nein, auf Schloss Spiz!

            • Das ist keine Antwort auf meine Frage ...

              ... wenn Ihr vor 16:00 Uhr geheiratet habt, war der Frack ein Griff ins Klo ...

              ... zeugt nicht von besonders viel Stilsicherheit ... da hilft auch kein Schloss als Location.

              "... zeugt nicht von besonders viel Stilsicherheit ... da hilft auch kein Schloss als Location."

              Nimm doch mal den Stock aus deinem Poppes. Wie viele Leute wissen, dass man Frack nur abends anzieht? Ist doch vollkommen egal. Gerade in der Goth-Szene werden Fracks zu jeder Tageszeit getragen. Und die haben wirklich die schönsten Fracks auf dem Modemarkt. Auch eine Art Stil.

              Über Mode kann man streiten ...

              • Mich wundert sehr, dass Du die betreffende Userin nicht erkennst ... denn dann würdest Du meinen Beitrag anders einordnen ...

                ... mal abgesehen davon, dass es hier nun wirklich nicht um Gothics geht (diese Art "Stil" hat nun wirklich nichts mit Stil-Etikette zu tun), sondern um eine Hochzeit ... ...

                ... und nein, über Mode und Mode-Knigge kann man NICHT streiten, wenn man ein Mindestmaß an Stil besitzt ... was ich voraussetze, wenn sich jemand mit Frack und Schloß brüstet ... es sei denn, derjenige ist einfach nur ein Emporkömmling und im Herzen halt nur ein Prolet.

                Stock bleibt in diesen Sachen im Poppes ... die Deutschen haben es ja leider eh nicht so mit Stil und Mode ... da versuche ich ein bisschen die Fahne hochzuhalten.

                • Meinst du nicht das man sich bei seiner Hochzeit einfach seine Träume erfüllen sollte und den Tag für sich perfekt gestalten kann? Völlig egal was Knigge sagt oder nicht.

                  Wenn es der Traum ist mit Schloss, Kutsche und Frack zu heiraten, ist es doch nicht stillos oder proletenhaft genau das zu tun. Und bloß weil der Pfarrer halt um 15 Uhr traut und nicht erst um 16 Uhr verzichten?

                  Wir haben (ohne Frack) jahrelang auf unsere Hochzeit gespart und sie so umgesetzt wie es unser Traum war....keine Ahnung ob alles stilgerecht war, wahrscheinlich nicht. Zum Glück gehören wir nicht zum Adel der sich über sowas Gedanken machen muss, sondern konnten den Tag mit Freunden und Familie einfach nur genießen.

                  • Ich sehe das anders ... wenn man schon "nach den Sternen" greift, dann sollte man auch wissen wie.

                    LG

                    • Aber nicht alles läss sich halt erfüllen....zum Teil ist man halt von anderen (Pfarrer, Standesamt, wunsch vom Bräutigam) abhängig. Drehst du am Altar um wenn dein Liebster mit Frack dasteht und du es vorher nicht weißt?

                      Bist oder warst du verheiratet? Erst wenn man selbst erlebt, wie schwer es sein kann alles perfekt zu gestalten und gleichzeitig die Wünsche von 2 Personen zu realisieren, kann man eigentlich urteilen...

                      Kann ja sein das man weiß "wie es richtig wäre" aber alles umsetzten ist nicht machbar.

Top Diskussionen anzeigen