Tipps Junggesellinnenabschied

    • (1) 30.01.17 - 15:37

      Hallo Zusammen,
      eine liebe Freundin heiratet dieses Jahr im August und ich habe die Ehre, den Junggesellinnenabschied auszurichten. Eine Vorstellung in welche Richtung es gehen soll, hab ich noch nicht. Hab zum Glück auch eine Braut, die eigentlich für jeden Spaß zu haben ist #rofl
      Vielleicht habt Ihr ein paar Tipps für mich was man unternehmen kann. Vielen lieben Dank.
      Lg Kathi

            • Ich plane derzeit auch einen JGA meine Schwester heiratet. Wir besuchen sogenannte Exit Rooms sagt euch das was? Da muss man innerhalb von 60 Minuten in einem Raum ein Rätsel lösen. Das soll richtig Spaß machen! :) Eine andere Frage, was haltet ihr davon, wenn sich alle Teilnehmerinnen ein Dirndl anziehen und die die heiratet Lederhosen? Wir wohnen in Bayern und uns kam die coole Idee, weil wir unsere Dirndl lieben. Klar im Moment ist es draußen noch ein bisschen frisch aber der JGA ist im April.. und sie muss ja nicht so eine kurze Hose anziehen, wir dachten eher an was längeres wie die hier https://trachtenshop.at/damen-trachtenwelt/hosen/3591/kniebundhose-momo?c=48 . Wir Mädels würden sie ihr dann schenken, als Erinnerungsstück sozusagen :-) Und bei uns zieht dann halt jede das Dirndl an, das sie sowieso schon immer traditionell zum Oktoberfest trägt. Allerdings weiß ich nicht wie das ankomment, wenn man sich bei einem JGA gleich anzieht, hab gehört, dass man manchmal dann nicht in bestimmte Bars reinkommt? Hat damit jemand Erfahrung?

              • Das mit den Rätseln habe ich auch schon gemacht und finde das sehr cool.

                Die Idee mit den Dirndl finde ich witzig und bietet sich bei euch ja wirklich an. Ob man damit in bestimmte Bars nicht rein kommt weiß ich nicht. Ich weiß meine Cousine und ihre Mädels machen immer Themen Abend. Motto Rot oder Karo oder so. Die sehen dann auch immer ziemlich gleich aus aber hatten damit bisher keine Probleme.

      Hey,
      eine Freundin von mir war mal bei nem JGA wo sie einen Workshop im Pole Dance gemacht haben :D natürlich nicht den ganzen Tag, drum herum waren dann noch so "typische" Sachen, aber das hat glaub allen Spaß gemacht und ist mal was anderes.
      LG

    Also ich war mal bei einem ganz unklassischen JGA dabei. Wir waren bei einer Weinprobe, sind anschließend in die Therme und haben es uns dort gut gehen lassen. Abends haben wir dann gemeinsam gekocht und verschiedene Spiele zusamen gespielt. War echt schön, aber dazu müssen eben auch die Leute passen. Und mit zu vielen Leuten stell ich mir das schwierig vor..

    Ich persönlich stehe überhaupt nicht auf diese klassischen JGAs mit Bauchladen etc.

    War mal auf ner weinprobe, die während einer Planwagenfahrt durch die Weinberge stattgefunden hat. Mit anschließendem Grillen. Super lustig (weiß nicht wo ihr herkommt, sowas gibt es in der Pfalz).

    So n tag im Vergnügungspark mit Picknick wäre auch was...

    Je nachdem wie viele ihr seid und welches Budget es gibt auch n kurztrip... Wenn auch "nur" an Bodensee oder so oder andere schöne Orte. Gibt manchmal super Angebote über die Bahn.

    Falls ihr in der Winterzeit noch was machen wollt vllt auch eine Hütte in den Bergen mieten. Gasthäuser bieten oft kleinere events an (Schneeschuhwanderung, feuerzangenbowle im Schnee, etc).

    Viel Spaß :)

Also wir waren damals erst mal ganz toll essen, dann im Theater im Stück "Ladies Night" (nach dem Kinofilm "Ganz oder gar nicht") und dann in unserer Lieblingskneipe. Dabei hatten wir dann immer so ein selbstgebasteltes Teil aufm Tisch, wo Männer kopfüber dran hingen. Zudem hatte meine Freundin für den JGA und die Hochzeit eine CD aufgenommen, die immer wieder im Auto lief, jeweils mit passender Musik zur Situation.

Mit einem Bauchladen mit Kondomen wäre ich mir mit 40 auch ziemlich blöde vorgekommen.
Meine beste Freundin wusste das auch, ebenso wie ich all diesen dämlichen Spielchen auf Hochzeiten blöde finde.

LG
Merline

  • Ich war gestern mit meiner Freundin in der Stadt unterwegs und da lief uns zufällig ein Junggesellinnenabschied über den weg. Die Braut hatte auch einen Bauchladen um und hat gerade etwas gesungen. Meine Braut meinte dann zu mir "sowas muss i fei ned unbedingt haben". Da weiss ich schon mal das es der "klassische" Junggesellinnenabschied nicht unbedingt sein muss. Ich denke es wird eher ein Ausflug werden und am Abend noch bissl feiern gehen. Theater wenns was lustiges ist, ist auch eine gute Idee. Bei Euch hat es ja super gepasst

Top Diskussionen anzeigen