JGA - Zickenkrieg

    • (1) 06.06.17 - 10:05

      Hallo #winke

      Ich weiß langsam echt nicht mehr was ich machen soll.. Sorry könnte lang werden.. Am Samstag bin ich auf einen JGA eingeladen von einer normalen Freundin von mir (sie meint aber immer ich bin ihre beste Freundin #zitter).
      Na ja auf alle Fälle bin ich im 5. Monat schwanger und eigentlich geht es mir echt super dafür :) Nu n mini Bauch , nur Standard-Beschwerden - also alles top #verliebt

      So nun feiern aber meine Eltern ihren 50. Geburtstag genau an diesem Samstag...
      Ich dachte mir jetzt ja gut meine Eltern wussten, dass ich da auf dem JGA eingeladen bin und haben ihre Feier trotzdem auf des Datum gelegt - ihr Problem...
      Also wollte ich zu dem JGA gehen und später dann wenn die Mädels in einen Club gehen zu meinen Eltern fahren.

      Allerdings fahren wir jetzt in die nächste Großstadt (entweder mit dem Zug oder mit dem Auto) gehen dort Essen und Lasertag spielen. So wäre alles kein Problem.

      Jetzt wurde ich gefragt, ob ich denn nicht fahren würde wollen, weil ich dann wenn es mir schlecht gehen würde ja alleine heimfahren könnte & sie weiterfeiern können. Ja gut was heißt gefragt, eigentlich wurde ich aufs extremste angezickt von ihr warum ich denn nicht einfach fahren könnte, da ich eh nichts trinke etc...

      Dazu meinte ich, ich traue mir das nicht zu. Ich will nicht mit lauter mir fremden Mädls (außer der Braut) in dem Auto von meinem Mann 1 1/2 Stunden auf der Landstraße rumfahren und dann noch Lasertag spielen etc... Das wird mir einfach zu viel. Außerdem hat mein Mann dann den ganzen Tag kein Auto..
      Und ich fand es eine bodenlose Frechheit zu sagen, wenn es mir schlecht geht kann ich ja dann alleine 1 1/2 Stunden zurückfahren!

      Na ja ich hab jetzt schon einen Hals auf des eine Mädl (das ich bisher nur über Whatsapp kenne) & gar keine Lust mehr mit hinzufahren.. Außerdem will ich ja den anderen kein Klotz am Bein sein..

      Am liebsten würde ich sagen "fahrts ohne mich, dann könnt ihr gleich in der Großstadt feiern gehen und müsst nicht erst zurückfahren um dann in der kleinen Stadt feiern gehen..."
      Dann habe ich aber echt Schiss dass die Braut dann sauer auf mich ist. Sie meinte halt sie will mich soo gerne dabei haben..
      Aber andererseits sagt sie auch sie will auf garkeinen Fall in unserer kleinen Stadt ihren JGA haben..

      Würdet ihr auf den Junggeslinnenabschied oder es lassen und gleich nur zu dem 50. eurer Eltern gehen?

      • Hallo

        ich würde es an Deiner Stelle so machen:

        sprich mit der Braut, leg ihr Deinen Standpunkt dar.

        Du bist schwanger, es wird Dir z Zt einfach Zuviel und dann das Gezicke im Vorfeld, da würde ich mich, so leid es mir für die Braut tut, ausklinken...

        Wenn es Dir nicht gut gehen , so dass Du nicht mehr bleiben magst, dann magst Du wohl auch nicht mehr 1,5 h heimfahren allein...

        Schwachsinnsidee der Tussen, die wollen sich besaufen, und Du sollst sie im besten Fall, um Geld zu sparen, heimkutschieren... Nee, ich kann Dich da voll verstehen.

        Sag ab, dass Dir das alles Zuviel wird, zumal Du noch bei Deinen Eltern reinschauen musst.

        LG

        • Oh gott sei dank, du siehst es genauso wie ich #hicks

          Hab mir echt schon gedacht ich übertreibe.
          Vill ist es echt die beste Idee mal mit der Braut zu reden..

          Finde es halt schade sie sozusagen im Stich zu lassen.. Andererseits war sie auch nicht auf meinem JGA letztes Jahr..

          Das ist halt echt ein Zickenkrieg mit den Mädls..
          Ja ich hab mir auch gedacht, ich würde nie von einer fremden Person verlangen mich rumzufahren, wenn sie schon sagte sie will das nicht #klatsch

      (4) 06.06.17 - 15:51

      Da gäbe es für mich gar nichts lange rum zu überlegen. Ich würde bei meinen Eltern sein...& fertig!

      Erstens finde ich das wichtiger als einen JGA (halte ich eh nichts von),...& dann noch der JGA einer mehr oder weniger "nur" Bekannten.
      Zweitens würde ich nicht Fahrer spielen. Aus genau den Gründen die du nennst.
      Und drittens ist die Aktion für dich als Schwangere ja auch nicht passend.

      Wenn sie das nicht versteht, dann ist das so. Dann wäre sie es aber auch nicht Wert.

    • bei meiner ältesten freundin ist auch so ein zickkrieg raus gekommen das ich gesagt hab, ich will mir das nicht antun schließlich möchte ich bei der hochzeit auch noch mit jemanden sprechen...

      habe besagte freundin angerufen und mich persönlich entschuldigt das ich nicht kommen kann da familienfeier ist, aber ich gerne mit ihr allein mal anstoßen würd...

      sie war zwar etwas traurig hats aber verstanden, wenn sie deine freundin ist versteht sie es sicher und da musst du auch nur mit ihr sprechen und wenn du die schwangerschaft vor schiebst weil es dir nicht gut geht, wird das wohl auch eingesehen werden.

      wenn du mit langem gesicht da stehst machst du auf die anderen auch keine laune und so können sie allein auch feiern :)

      Hallo
      also für mich würde der 50. Grburtstag meiner Eltern ganz klar vorgehen!!

      Wenn das jetzt schon so ein Gezicke ist will ich nicht wissen wie der JGA wird.

      Soweit ich weiß darf man schwanger gar kein Lasertag spielen, bin mir aber nicht 100% sicher.

      Achja ubd den Fahrer für lauter besoffene Mädels spielen würd ich auch net!!!!

      Für mich hört sich das alles nach einem eher schlecht organisierten JGA an.
      Und wieso weiß die Braut über alles Bescheid??

      • Ja der JGA ist mehr wie nur schlecht organisiert #nanana
        Die Trauzeugin hat erst am Sonntag alles für diesen Samstag reserviert, wo mich eh schon gewundert hat, dass überall noch was frei war #gruebel

        Also schwanger darf man schon Lasertag spielen, aber man ist halt dann selber Schuld, wenn man sich iwas in den Bauch rammt etc.. der Laser ist allerdings überhaupt nicht gefährlich :-)

        Ich werde einfach absagen. Bin total froh, dass hier alle genauso drüber denken wie ich #liebdrueck

        Die Braut weiß halt, dass sie einen JGA bekommt. Und sie hat schon immer gesagt, dass wenn sie mal n JGA hat, sie ihren nicht in unserer kleinen Stadt feiern will..
        Außerdem beschwert sich die Trauzeugin auch oft bei ihr, welche Leute in der JGA Gruppe sich quer stellen und so #aerger

        • Mach Dein Ding kann ich nur sagen.

          Klar darf man Lasertag als Schwangere spielen, aber zumindest in HH wird vom Betreiber explizit davon abgeraten auf Grund der Verletzungsgefahr.

          Ich stelle fest, dass bisher die meisten JGAs der Damen in Zickenkrieg endet. Irgendwie sind die Männer da bisher entspannter gewesen aus meiner Erfahrung (das waren jetzt 5 die ich erlebt habe, wogegen bei 50% der Damen Terror war bzw. es bei ALLEN im Vorfeld rumgeheule gab). Keine Ahnung was die Mädels immer falsch machen... Wobei, die Männer oft planlos sind und zu allem Ja und Amen gesagt haben. Als ich einen JGA organisierte habe ICH als Treuzeuge im Vorfeld bestimmt was gemacht wird und wer dabei ist muss mitziehen. War damals seeeehr gut, der Bräutigam war einfach nur begeistert und die Anwesenden auch.

          So wie es sich darstellt bist Du nur die günstige Kutsche, die alle herumfahren darf... Beglücke Deine Eltern mit Deiner Anwesenheit, denn schwanger will wohl keine Frau 1,5 Stunden durch die Republik fahren. Ich als Dein Mann hätte da auch Bedenken...

          Klar, der Laser ist kein Problem. Bei dem vielen Gerenne und ducken und pipapo fallen aber doch häufiger Leute oder werden gestoßen etc. Die meisten Hallen lassen deshalb Schwangere nicht Lasertag spielen. Und warum solltest du dieses Risiko eingehen nur um es irgendwelchen Mädels recht zu machen? DIe sind doch bescheuert.

    Würde ich mir nicht antun, sobald auch nur eine Gezicke losgegangen wäre, wäre ich schon weg gewesen. Egal wie gut man die Braut kennt oder nicht.

    Nette Absage, dass Du nicht dabei bist und viel Spaß wünschen

    Gab es dieses Gespräch nur über WhatsApp? Finde es schwierig die Situation zu beurteilen. Also ich als Schwangere stelle mich immer gleich als Fahrerin zur Verfügung bei solchen Gelegenheiten und finde das auch nicht schlimm. Und wenn jemand meint "Dann kannst du auch nach Hause, falls es dir nicht so gut geht" oder so, fände ich das jetzt auch keinen Angriff. Aber wie immer - der Ton macht die Musik.
    Ich würde an deiner Stelle sagen, dass du nicht so gerne Fahren möchtest weil dir das zu viel ist und (wenn es dir ja gut geht) für deine Freundin an dem Abend die Zähne zusammen beißen, falls du die anderen nicht leiden magst.

    • Wenn es jetzt darum geht meine Freunde rumzufahren, habe ich jetzt auch kein Problem damit, aber bei diesem JGA kenne ich ja wirklich niemanden bis auf die Braut. Mein Mann hätte dann den ganzen Tag kein Auto nd ich müsste dann alleine wieder heimfahren, da ich schwanger in keinen Club gehe...

      Ja es wurde nur über Whatsapp geschrieben. Ich sagte ja tausendmal ich würde lieber nicht fahren, aber es wurde von einer in der Gruppe überhaupt nicht akzeptiert. Dann ging ihr Gezicke auch schon los..

      Ich hab die Ratschläge der anderen befolgt und den JGA abgesagt.
      Als dann eine andere auch noch meinte sie könnte nicht mit (da sie am Vortag auf ner Beerdigung in ihrer Heimat ist), ist die Trauzeugin ausgeflippt und den gesamten JGA einfach in ein anderes Land verschoben #zitter
      Daraufhin haben dann natürlich noch mehr abgesagt...#schock

      Na ja etz hat die Braut wohl nur mit ihrer Schwester und ihrer SChwägerin einen JGA in einem anderen Land... vill wird er ja trotzdem ganz schön - ich drück ihr die Daumen #schwitz

      • Alles richtig gemacht!#pro

        Wer meint, er müsse sich über nen JGA profilieren, ist der falsche Trauzeuge. Schade für die Braut.

        Oh Gott, das ist ja schlimmer als Kindergarten. Die Trauzeugin ist ja nicht ganz dicht, handelt m.E. eher für sich als im Sinne der Braut. Irgendwie schade, dass sowas oftmals eskalieren muss mit entsprechendem Ende. Ich als Braut hätte da mal zwischengehackt, aber das ist ja nicht Dein Bier. Da ja nun alle Abspringen ist das nur ein Zeichen für Dich alles richtig gemacht zu haben. Die Hochzeit selbst wird dann bestimmt ganz super, sowas schlägt manchmal noch lange Wellen...

        Genieß Deine Schwangerschaft sofern möglich, es gibt Wichtigeres im Leben als ein JGA.

Boah, ich hätte sooooo Kopfschmerzen/Durchfall/Schwangerschaftswehwehchen, AUSGERECHNET an diesem einen Tag, eine Stunde, bevor ich los wollt....

Du sagst zu allem Ja und Amen und am Samstag kurzfristig ab, weil es dir nicht gut geht. Der Stress, den du jetzt hast, tut dir und dem Baby nicht gut und außerdem sind alle Jungesellinnenabschiede, auf denen ich war, langweilig, teuer und peinlich gewesen.

Wenn sie deswegen ernsthaft sauer wird, ist sie keine Freundin.

Hallo,

Alkohol trinke ich nicht, weil er bei mir enormes Sodbrennen verursacht. Daher war es für mich kein Problem zu fahren, wenn mein Mann Bier getrunken hat oder Eltern oder Schwiegereltern eine Feier genossen haben. Tja, irgendwann kam dann die Erwartung einiger Leute, ich könnte doch öfter die Fahrerin spielen. Dh. so lange bleiben, bis die Leute mit der Party fertig oder besoffen genug sind und ich sollte sie fahren - Taxi halt einsparen. Nein, das mache ich nicht. Für Familie und einige Freunde mal gern, aber nicht immer, nur weil ich mich gegen den Alkohol entschieden habe.
Also, Du musst Dir das nicht antun. Nur weil Du nicht trinken darfst, bist Du nicht verpflichtet das billige Taxi zu spielen. Überleg Dir wirklich, wie Du den Abend genießen willst. Wenn es vorher für den JGA Stress gibt, dann fahre lieber zu Deinen Eltern.

LG
Mistel

Ich habe letztens mich beim JGA abgemeldet und abgesagt. 2 Wochen vorhee.
Ganz blöde Orga und 2 Stunden Fahrtzeit pro Strecke. Ich sollte auch fahren. Ich kenne nur Braut und ein weiteres Mädel. Mir war es so egal, was alle anderen denken. Hauptsache die Braut hatte irgendwie Verständis.

Top Diskussionen anzeigen